Facebook-Beitrag erreicht über 2,6 Millionen Menschen

Foto: Polizei Hagen
Foto: Polizei Hagen

Hagen. Es waren die mahnenden Worte einer Mutter in Richtung ihres
kleinen Jungen in einem Supermarkt in Hagen, die einen Mitarbeiter
der Pressestelle der Hagener Polizei am Montagabend zu einem
offiziellen Facebook-Posting der Behörde veranlassten. Die junge Frau
drohte ihrem kleinen Sohn mit der Polizei, weil dieser vom
Einkaufswagen aus immer wieder nach den leckeren Schokoladenriegeln
im Verkaufsregal griff. Davon sichtlich beeindruckt und
eingeschüchtert gab der kleine Mann sein Vorhaben letztlich mit
lautem Geschrei auf. Viele Polizisten wissen, dass sowas kein
Einzelfall ist. Grund genug, das Thema auf der Facebook-Seite der
Hagener Polizei aufzugreifen: „Hören Sie bitte auf Ihren Kindern zu
sagen, dass wir sie holen, wenn sie nicht brav sind. Ihre Kinder
sollen zu uns kommen, wenn sie Angst haben…und nicht Angst vor uns
haben!“, so lautete die Meldung. Eine Botschaft, die innerhalb des
größten sozialen Netzwerks im Internet von sehr vielen Nutzern im
wahrsten Sinne des Wortes „geteilt“ und kommentiert wurde. Mehr als
2,6 Millionen Menschen hat die Nachricht bisher bei von Facebook
erreicht und wandert derzeit in Richtung der 3-Millionen-Marke.

Die Facebook-Seite der Hagener Polizei ist seit November 2013
unter folgender Adresse für jeden Internetnutzer erreichbar:
www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s