20-Jähriger brutal zusammengeschlagen

Hagen. Provozierende Blicke von drei jungen Männern (15, 17
und 20 Jahre) in einem Linienbus führten Dienstagmittag, gegen 12.00
Uhr, auf der Kölner Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung.
Das Trio hatte es auf einen 20-jährigen Auszubildenden abgesehen,
indem sie ihn gezielt anstarrten. Zwar wich der junge Mann den
Blicken aus, aber das war für sein Gegenüber offensichtlich nicht
ausreichend. Der 15 und 17-Jährige gingen auf den Azubi zu, packten
ihn und führten ihn an einer Haltestelle aus dem Bus nach draußen.
Dort gingen sie sofort gewaltsam auf den 20-Jährigen los. Dieser
wusste sich nicht anders zu helfen, als sein Pfefferspray zu ziehen
und den Tätern ins Gesicht zu sprühen. Die Beteiligten fielen zu
Boden. Dort schlug man gemeinsam weiter auf den Auszubildenden ein.
Zwischenzeitlich war auch der dritte Täter aus dem Bus ausgestiegen
und trat auf das Opfer ein. Unbeteiligte Passanten gingen dazwischen
und konnten die Auseinandersetzung beenden. Die Kripo ermittelt nun
wegen Körperverletzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s