Ein Erfolgsmodell wird fortgeführt

Hagen – Bereits seit 2007 arbeitet das Gymnasium Hohenlimburg kontinuierlich mit der Stadtbücherei Hagen in den Bereichen „Leseförderung“ und „Vermittlung von Recherchekompetenz“ zusammen. Die immer auf zwei Jahre angelegte und schriftlich fixierte Kooperation geht nun in die fünfte Runde – zum dritten Mal unter Beteiligung der Universitätsbibliothek Hagen und der Bibliothek der Fachhochschule Südwestfalen. In den letzten beiden Jahren haben die 5. Klassen des Gymnasiums die Stadtteilbücherei Hohenlimburg, die 8. Klassen die Stadtbücherei auf der Springe und die 10. Klassen die Universitätsbibliothek Hagen oder die Bibliothek der Fachhochschule Südwestfalen besucht – eine „Bibliothekslaufbahn“, die sich nachhaltig auf die Schullaufbahn auswirkt. Dies sieht auch Schulleiter Horst Witthüser so: „Lesen als grundlegende Kulturtechnik spielt auch in der modernen Medienwelt weiterhin eine große Rolle. Und die Vermittlung von Recherchekompetenz legt wichtige Basiskenntnisse für eine erfolgreiche gymnasiale Schullaufbahn.“ Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken sind also ideale Partner der Schulen, wenn es darum geht, Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Büchern und anderen Medien zu ermöglichen, ihnen Lesefreude und Lesemotivation zu vermitteln,
mit ihnen die Medien- und Bibliotheksnutzung einzuüben und sie schließlich zur selbständigen Beschaffung, Bewertung und Verarbeitung von Informationen zu befähigen. In der Kooperation Gymnasium Hohenlimburg – Inforaum Hagen hat sich das oben geschilderte „Bausteinsystem“ bewährt und wird in den nächsten beiden Jahren weitgehend so fortgeführt.  Die Bibliotheksleiterinnen Karin Michalke, Ingrid Tönges und Andrea Steffes sind sich einig: „Die systematische Einführung in unsere Bibliotheken ist für die Schülerinnen und Schüler des Hohenlimburger Gymnasiums ein echter Mehrwert. Sie erhalten die notwendigen Kenntnisse für einen selbständigen und kritischen Umgang mit dem rasant wachsenden Medien- und Informationsangebot – und lernen außerdem die Hagener Bibliotheken als wichtigen außerschulischen Lernort kennen. Ein Erfolgsmodell, das wir gern fortführen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s