SPD-Bürgerflohmarkt im Lennepark

Einladung Trödelmarkt 2015Hagen/Hohenlimburg – Am Sonntag, den 7. Juni findet von 11 bis 17 Uhr zum elften Mal unser beliebter SPD-Bürgerflohmarkt im Lennepark statt. Um einen der begrenzten Standplätze zum Preis von 15,00 Euro für drei Meter zu ergattern, sollten Sie sich im Café Kännchen in Elsey (Öffnungszeiten  Montag-Freitag von 8:00 Uhr -18:00 Uhr, Samstag: 9:00-14:00Uhr, Sonn und Feiertag 9:30-18:00 Uhr) oder im AWO Büro(Lennepark) montags 14:00-17:00 Uhr und mittwochs von 14:00- 15:30 Uhr anmelden.  Trödler die bereits beim 10. und letzten Flohmarkt trödeln wollten, erhalten aus Kulanzgründen dieses Mal 5€ Rabatt. Der zehnte Flohmarkt ist im vergangenen Jahr im wahrsten Sinne ins Wasser gefallen. Am Veranstaltungstag kosten drei Meter 25€, sofern dann noch Plätze frei sein sollten. Kinder können mit Spielzeug kostenlos mittrödeln, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es sind alle Bürger  zum Trödeln und Stöbern eingeladen! Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Weitere Infos unter www.spd-hohenlimburg.de oder spd-hohenlimburg@web.de

WARUM FARBE? – Künstlergespräch mit Andrea Behn und Susanne Stähli

•IMG_3421Herdecke – Bis zum 21.06.2015 zeigt die Galerie noch die Ausstellung FARBDINGE I FARBRÄUME mit zeitgenössischer Farbmalerei aus der Sammlung der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Am Sonntag, dem 31. Mai 2015 um 11 Uhr gibt es in der Dr. Carl Dörken Galerie an der Wetterstraße 60 in Herdecke passend zur Ausstellung ein Künstlergespräch zum Thema ‚WARUM FARBE?‘. Dieser Frage wird Prof. Dr. Reinhold Happel, Kurator der Ausstellung „Farbdinge | Farbräume“ im Gespräch mit den Künstlerinnen Andrea Behn (Herdecke) und Susanne Stähli (Witten) nachgehen. Beide Künstlerinnen sind in der aktuellen Ausstellung internationaler Farbmalerei mit jeweils einem Werk aus der Sammlung der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung vertreten. Dass die Malerei ohne Farbe kaum auskommt, wird wohl niemand weiter in Erstaunen versetzen. Wenn aber Künstler die Farbe selbst zum eigentlichen Gegenstand ihres Werkes erklären und nichts anderes zeigen und veranschaulichen wollen als Farbe, fordern sie den Betrachter dazu auf, seine gewohnte Wahrnehmungshaltung aufzugeben und sich neu auf das Phänomen Farbe einzulassen. Was aber führt Maler dazu, sich so radikal und ausschließlich auf die Farbe zu konzentrieren? Welche Erfahrungen und Fragestellungen verbergen sich darin? Die Dr. Carl Dörken Galerie lädt das Publikum im Anschluss auf interessante Gespräche dazu ein. Die regulären Öffnungszeiten der Galerie sind samstags von 14 – 17 Uhr und sonntags von 11 – 17 Uhr. Vor Konzerten im angrenzenden Werner Richard Saal hat die Galerie bis 18.30 Uhr geöffnet. Samstags und sonntags gibt es um 16 Uhr eine Führung, die im Eintrittspreis von 2,- Euro enthalten ist. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt übrigens frei. Dr. Carl Dörken Galerie der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, Wetterstraße 60, 58313 Herdecke, http://www.doerken-stiftung.de.
Weitere Infos gibt es bei: Sabine Leßmöllmann-Putzer, Tel.: 02330/63 – 524, slessmoellmann-putzer@doerken.de

Tödlicher Verkehrsunfall in Lünen – Fahrzeug brannte aus

Sein Leben verlor ein 65-jähriger Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall auf der Waltroper Straße in Lünen am Sonntag.

Gegen 00.35 Uhr befuhr der 65-jährige Waltroper die Waltroper
Straße. Der PKW geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der
Fahrbahn ab und prallte schließlich gegen einen Baum.

Aufgrund der sehr lauten Aufprallgeräusche erschienen sehr schnell drei Zeugen am Unfallort, die sehr geistesgegenwärtig reagierten: Sie bargen den schwerstverletzten Waltroper aus dem mittlerweile in voller Ausdehnung brennendem PKW. Trotz Reanimationsversuchen durch einen der tatkräftigen Zeugen verstarb der 65-Jährige wenig später im Krankenhaus. Nach Angaben der drei Helfer war der Fahrer nicht angeschnallt und erlitt vermutlich daher die tödlichen Verletzungen.

Während der Unfallaufnahme der Polizei meldete sich ein weiterer Zeuge, der folgendes angab: Er habe den 65-Jährigen kurz zuvor einige hundert Meter vor der Unfallstelle, ebenfalls auf der Waltroper Straße gesehen. Dort sei er aus einem Imbiss gekommen und habe auffällig getorkelt. Dem Waltroper habe er mit der Polizei gedroht, falls er in seinem Zustand in seinen Wagen steigen und losfahren würde. Trotz dieser Drohung fuhr der 65-Jährige mit seinem PKW davon; der Ausgang ist bekannt.

Die polizeilichen Ermittlungen zum Alkoholgehalt des Fahrers
dauern an.

Polizeibericht am Montag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Dortmund: Verkehrsunfall mit drei Verletzten und höherem Sachschaden +++ Dortmund: Verkehrsunfall auf dem Wallring der  Innenstadt – PKW mit Totalschaden +++ Dortmund: Präsenzmaßnahmen der Polizei in der Dortmunder Nordstadt +++ Schwerte: Verkehrsunfallflucht +++ Hagen: Hohenlimburg – Sachbeschädigung an Kfz +++ Hagen: Eilpe – Radfahrer angefahren   +++ Gevelsberg:  Gestürzter Radfahrer +++ Polizeibericht am Montag weiterlesen