Foto: TV58.de

Polizeibericht am Freitag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Herdecke: Brandmeldealarm im Seniorenheim und Tragehilfe mit Drehleiter +++ Hagen: Ladendiebe im Modehaus – eine Festnahme +++ Hagen: Diebisches Pärchen festgenommen +++ Hagen: Räder von zwei BMW in Halden entwendet +++ Hagen: Handtaschendiebstähle +++ Dortmund: Festnahme nach Laubeneinbruch – 17-Jähriger als Tatverdächtiger für 12 Laubeneinbrüche und einen Geschäftseinbruch ermittelt  +++ Dortmund: Radfahrerin in Lünen von Lkw angefahren und schwer verletzt +++ Dortmund: Zeugin erwischt Handtaschendieb +++ Dortmund: 39-Jähriger baut zwei Unfälle und will flüchten – Festnahme +++ Ennepetal: Sprockhövel – Fahrrad überfährt Rampe +++ Wetter: Verkehrsunfallfluchten auf der Kaiserstraße +++ Ennepetal: Hattingen – Pkw prallt gegen Poller +++ Ennepetal: Hattingen – Auffahrunfall im Kreuzungsbereich +++ Gevelsberg: Einbruch in Tankstelle +++ MK: Angelausrüstung geklaut  +++ MK: Einbruch in Döner-Imbiss +++ Dortmund: Radfahrerin übersehen – schwerverletzt +++ Dortmund: Unfall – internistischer Notfall +++  Breckerfeld: Wieder Brandmeldealarm durch Wasserdampf einer Waschmaschine +++

Herdecke: Brandmeldealarm im Seniorenheim und Tragehilfe mit Drehleiter

Herdecke – Die Feuerwehr Herdecke wurde am Donnerstag um
18:03 Uhr zu einem Brandmeldealarm in eine Senioreneinrichtung am
Millöcker Weg gerufen. Vor Ort wurde nach Erkundung festgestellt,
dass ein Rauchmelder in einer Bewohnerküche durch das Anbraten eines
Steaks ausgelöst wurde. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen. Ein
Löschzug, die Polizei sowie ein Rettungswagen und eine Notärztin
waren 45 Minuten im Einsatz.
Weiter ging es in der Nacht zu Freitag um 1:46 Uhr. Dort musste
dem Rettungsdienst in der Straße „Am Berge“ Tragehilfe mit einer
Drehleiter geleistet werden. Eine Löschgruppe war hier 60 Minuten im
Einsatz.

Hagen: Zweiradfahrer bei zwei Verkehrsunfällen in Haspe verletzt

Hagen – Ein Fahrrad und ein Rollerfahrer zogen sich am
Donnerstag auf der B7 leichte Verletzungen zu, als sie jeweils mit
Autos kollidierten.
Gegen 14.50 Uhr bog ein 38-jähriger Rollerfahrer aus einer
Ausfahrt auf die Kölner Straße und missachtete einen bevorrechtigten
Ford-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß kam er zu Fall und wollte seine
Blessuren nach der Unfallaufnahme beim Hausarzt versorgen lassen.
Den Radfahrer hatte es schwerer erwischt, er musste mit dem
Rettungswagen ins Krankenhaus, konnte nach ambulanter Behandlung aber
ebenfalls seinen Weg fortsetzen. Eine VW-Fahrerin übersah beim Wenden
den 47-Jährigen auf der Enneper Straße und konnte schließlich nicht
mehr rechtzeitig stoppen. Beide Unfälle gingen letztlich glimpflich
aus, der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen liegt bei etwa 5000
Euro.

Hagen: Ladendiebe im Modehaus – eine Festnahme

Hagen – Drei Männer im Alter von 23, 24 und 25 Jahren fielen
am Donnerstagabend einem Ladendetektiv in einem Hagener Kaufhaus auf.
Die Männer hatten gemeinsam Shirts und Hosen eingepackt und unter
ihren Jacken versteckt, als sie im 2. Obergeschoss von dem Zeugen
angesprochen wurden. Die hinzu gerufenen Polizisten nahmen die
Verdächtigen zur weiteren Bearbeitung des Vorfalls mit zur Wache, die
Beute blieb zurück im Laden. Während zwei der mutmaßlichen Täter nach
der Personalienfeststellung ihren Weg fortsetzen konnten, stellte
sich schnell heraus, dass der 25-Jährige falsche Personalien
angegeben hatte. Weiterhin besteht der Verdacht, dass er sich illegal
in der Bundesrepublik aufhält. Die Polizisten nahmen ihn fest,
weitere Ermittlungen dauern an.

Hagen: Diebisches Pärchen festgenommen

Hagen – In einem Sportgeschäft an der Weststraße bemerkten
aufmerksame Mitarbeiter am Donnerstagabend ein Pärchen, das mit vier
paar Turnschuhen und einer leeren Tasche in eine Kabine ging, wenig
später mit einer vollen Tasche herauskam und damit die Kasse
passierte. Von dort aus kamen die Verdächtigen, eine25-jährige Frau
und ihr 38 Jahre alter Begleiter, zunächst ins Büro und anschließend
zur Polizeiwache. Sie hatten von den Schuhen im Wert von 640 Euro die
Sicherungsetiketten entfernt und beide verfügen über keinen Wohnsitz
in der Bundesrepublik. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam übernahm
die Kripo die weiteren Ermittlungen.

Hagen: Räder von zwei BMW in Halden entwendet

Hagen – In der Nacht zu Donnerstag ging in Halden der
Räderklau um. Im Alten Holz und in der Frankenwaldstraße fanden die
Halter eines M135I und eines X5 jeweils ihre Autos auf Steinen
aufgebockt vor und die teuren Alufelgen und Reifen waren weg. Zum
Schaden durch den Diebstahl kommen noch die Lack- und
Karosserieschäden durch die unsachgemäße Demontage hinzu. Zeugen, die
weiterführende Hinweise geben können, melden sich bitte unter der 986
2066.

Hagen: Handtaschendiebstähle

Hagen – Eine junge Frau hatte am Donnerstagmorgen auf dem
Spielplatz „Am Sportpark“ ihre Handtasche auf den Kinderwagen gelegt
und war durch das Spiel mit ihren Kindern abgelenkt. Gegen 09.30 Uhr
stellte sie dann fest, dass eine bislang unbekannte Person die
günstige Gelegenheit genutzt und die Tasche entwendet hatte.
Ganz ähnlich erging es in der Innenstadt und in Wehringhausen drei
älteren Damen, denen jeweils in der Mittagszeit im Gedränge in
verschiedenen Geschäften die Portemonnaies aus den Handtaschen
entwendet wurden.
Lassen Sie ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt und tragen sie
Handtaschen immer mit dem Verschluss zum Körper. Legen Sie Fremdem
gegenüber ein gesundes Misstrauen an den Tag.

Dortmund: Festnahme nach Laubeneinbruch – 17-Jähriger als Tatverdächtiger für 12 Laubeneinbrüche und einen Geschäftseinbruch ermittelt

Wie bereits  mitgeteilt, haben Beamte der Polizei in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai einen
mutmaßlichen Laubeneinbrecher festgenommen.
Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass der 17-jährige
Dortmunder offenbar für insgesamt zwölf Laubeneinbrüche in dieser
Nacht mitverantwortlich war. Betroffen waren zwei aneinander
grenzende Kleingartenanlagen an der Flughafenstraße. Der Jugendliche
hat die Taten in seiner Vernehmung heute gestanden.
Und nicht nur das. Zusätzlich machte er Angaben zu seiner
Beteiligung an einem Einbruch am Abend des 11. Mai in ein
Geschäftslokal an der Straße Am Westheck.
Die Ermittlungen in allen Fällen – auch bezüglich eines
Pkw-Schlüssels, den der 17-Jährige bei seiner Festnahme bei sich
trug, und bezüglich möglicher Komplizen – dauern weiterhin an.
Er blickt nun einem Gerichtsverfahren entgegen.

Dortmund: Radfahrerin in Lünen von Lkw angefahren und schwer verletzt

Eine 39-jährige Frau aus Lünen ist heute Vormittag (22. Mai) bei
einem Verkehrsunfall auf der Brechtener Straße schwer verletzt
worden.
Die Radfahrerin war gegen 7.40 Uhr in südlicher Fahrtrichtung
unterwegs. Ebenso wie ein 52-jähriger Mann aus Dortmund mit seinem
Lkw. Mit diesem wollte er nach rechts in die Elsa-Brandström-Straße
einbiegen. Dabei übersah er offenbar aus bislang ungeklärter Ursache
die Frau auf ihrem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß.
Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus.
Die Einmündung Brechtener Straße / Elsa-Brandström-Straße musste
für die Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden.

Dortmund: Zeugin erwischt Handtaschendieb
Der Zeugin eines Handtaschendiebstahls ist es zu verdanken, dass
der Tatverdächtige mit seiner Beute nicht entwischen konnte und das
Opfer seine Tasche wieder erhielt.
Tatort Bowlingcenter: Ein Dieb hatte es offenbar auf die Tasche
eines Angestellten abgesehen. Ein beherzter Griff hinter die Theke –
schwupps, schon hatte er die Beute. Verraten hat er sich selber: Beim
Verlassen des Thekenbereichs durch die Schwingtür wurde die Zeugin
auf den Unberechtigten aufmerksam.
Der Mann versuchte zu entkommen, die Zeugin ließ sich allerdings
nicht abschütteln. Sie verfolgte ihn bis zu einem Ärztehaus an der
Schützenstraße. Dort stellte sie ihn zur Rede und hielt ihn fest.
Weitere Zeugen, die auf die Situation aufmerksam wurden,
alarmierten die Polizei.
Es folgten die Festnahme und Durchsuchung des 30-Jährigen. Hier
fanden die Beamten ein Messer im Hosenbund und stellten es sicher.
Die Beute händigten sie dem eigentlichen Besitzer, der bis dato
noch immer nichts bemerkt hatte, vollständig wieder aus.
Die Ermittlungen dauern an.

Dortmund: 39-Jähriger baut zwei Unfälle und will flüchten – Festnahme
1.10 Uhr in Dortmund-Hörde: Ein Mann fährt mit seinem Auto gegen
eine Grundstücksmauer an der Straße Am Remberg. Zeugen werden durch
einen Knall auf den Verkehrsunfall aufmerksam – und sehen kurze Zeit
später nur noch die Rücklichter eines Autos. Denn von
Schadensbegleichung hält sein Fahrer offenbar nicht viel. Die Zeugen
alarmieren die Polizei.
Wenige Minuten später: Ein Streifenwagen trifft im Bereich des
Unfallorts ein. Und sieht einen Pkw davonfahren, auf den nicht nur
die Zeugenbeschreibung zutrifft, sondern der auch merkwürdige
„Schleifgeräusche“ von sich gibt. Wie von Metall, das über Beton
schleift.
Der Streifenwagen nimmt die Verfolgung auf. Über die
Weingartenstraße geht es auf die Willem-van-Vloten-Straße. Der Fahrer
des Unfallautos ist offenbar gar nicht begeistert. Er drückt aufs
Gas. Und verunfallt erneut. Kurz nach einer Rechtskurve verliert er
offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das landet im
Mittelstreifen.
Zurücksetzen und erneut weiterfahren ist diesmal nicht. Das Auto
ist nun endgültig nicht mehr fahrbereit. Lust auf ein Gespräch mit
den Beamten hat der Insasse jedoch immer noch nicht. Also wählt er
den letzten Ausweg: Tür auf und zu Fuß geht es in Richtung der Straße
Auf der Kluse.
Doch die Beamten sind schneller. Wenige Meter weiter können sie
den Mann zu Boden bringen und vorläufig festnehmen. Eine
Fahrerlaubnis finden sie bei seiner Durchsuchung zunächst nicht. Aber
eins stellen sie fest: den Alkoholgeruch im Atem des Mannes. Ein
freiwilliger Test ergibt: Der 39-Jährige aus Polen steht unter
Alkoholeinfluss.
Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 6000 Euro.
Das Unfallauto wurde abgeschleppt.
Die Beamten brachten den Fahrer ins Polizeigewahrsam – Flucht
nicht möglich. Die Ermittlungen dauern an.

Ennepetal: Sprockhövel – Fahrrad überfährt Rampe

Sprockhövel – Radfahrer stürzt und verletzt sich leicht Am
21.05.2015, gegen 16.45 Uhr, kommt ein 15-jähriger Sprockhövel mit
einem Fahrrad auf der Hiddinghauser Straße beim Überfahren einer
selbst gebauten Kunststofframpe zu Fall. Bei dem Sturz zieht sich der
Radfahrer leichte Verletzungen zu. Er wird mit einem Rettungswagen in
ein Schwelmer Krankenhaus gebracht.

Wetter: Verkehrsunfallfluchten auf der Kaiserstraße

Wetter – Zeuge notiert Kennzeichen In der Zeit vom
20.05.2015, 19.00 Uhr, bis 21.05.2015, 19.00 Uhr, werden auf der
Kaiserstraße ein Pkw Ford Mondeo und ein Pkw VW Jetta angefahren und
beschädigt. In beiden Fällen flüchten die Verursacher, ohne eine
Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Der Gesamtschaden beträgt
etwa 5.000 Euro. Ein Zeuge beobachtet gegen 09.20 Uhr, wie die
Fahrerin eines Pkw Opel Astra Kombi beim Rangieren den Pkw VW Jetta
beschädigt hat. Er notiert sich das Kennzeichen. Die Polizei bittet
um Hinweise unter der Telefonnummer 02335/9166-7000.

Ennepetal: Hattingen – Pkw prallt gegen Poller

Hattingen – Führerschein beschlagnahmt Am 21.05.2015, gegen
16.45 Uhr, prallt ein 23-jähriger Bochumer mit einem Pkw gegen einen
Poller auf der Straße Am Hagen. Bei der Überprüfung des Autofahrers
bemerken die Beamten Drogeneinfluss. Sie ordnen eine
Blutprobenentnahme an und beschlagnahmen den Führerschein.

Ennepetal: Hattingen – Auffahrunfall im Kreuzungsbereich

Hattingen – Fahrerinnen verletzen sich leicht Am 21.05.2015,
gegen 11.35 Uhr, fährt eine 23-jährige Bochumerin mit einem Pkw Skoda
beim Abbiegen von der Nierenhoferstraße auf die Martin-Luther-Straße
gegen einen vor ihr fahrenden Pkw VW Passat einer 65-jährigen
Velberterin. Bei dem Zusammenstoß ziehen sich beide Fahrerinnen
leichte Verletzungen zu. Die Skodafahrerin wird mit einem
Rettungswagen in ein Hattinger Krankenhaus gebracht. Der
Gesamtschaden beträgt etwa 1.100 Euro.

Gevelsberg: Einbruch in Tankstelle

Gevelsberg – Beute sichergestellt und Tatverdächtigen
festgenommen Am 22.05.2015, gegen 03.50 Uhr, verschaffen sich drei
Personen gewaltsam über das Dach Zutritt in den Verkaufsraum einer
Tankstelle auf der Hagener Straße. In der Nähe des Tatortes kann
einer der Täter, ein 28-jähriger Hagener, in einem Gebüsch liegend
angetroffen und festgenommen werden. Gegen seine beiden flüchtigen
Komplizen wird ermittelt. Bei einer Nachschau werden zwei Säcke mit
Zigaretten aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen dauern
an.

MK: Angelausrüstung geklaut

Letmathe – Angelausrüstung geklaut Am 19.05.2015, gegen
19:00 Uhr, stellte ein Geschädigter seine Tasche mit Angelausrüstung
und zwei Fischereischeinen an seinem Fahrzeug an der Gennaer Straße
ab. Als er kurze Zeit später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war die
Tasche von unbekannten Dieben geklaut worden. Hinweise zu den
Angeldieben nimmt die Polizei in Letmathe entgegen.

MK: Einbruch in Döner-Imbiss

Altena – In der Zeit vom 21.05.2015, 01:00 Uhr bis
21.05.2015, 10:05 Uhr, wurde die rückseitige Metalltür zum Lager
eines Döner-Imbisses an der Bahnhofstraße von unbekannten Täter
aufgehebelt. Die Täter entwendeten den Bildaufzeichnungs-Server der
Überwachungskamera, Bargeld und einen Akkuschrauber. Der
hinterlassene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise zu
den Einbrechern nimmt die Polizei in Altena entgegen.

Dortmund: Radfahrerin übersehen – schwerverletzt

Eine Radfahrerin wurde gestern Mittag, 21.05.2015, um 14.45 Uhr, an
der Evinger Straße in Dortmund von einem Pkw Fahrer übersehen und bei
dem Unfall schwer verletzt.
Der 26-jährige Pkw Fahrer aus Dortmund wollte zur Unfallzeit mit
seinem VW Passat von einem Tankstellengelände nach rechts auf die
Evinger Straße einbiegen. Hierbei übersah er nach eigenen Angaben
eine Radfahrerin auf dem Rad- und Gehweg und stieß mit ihr zusammen.
Bei dem Unfall zog sich die 51-jährige Dortmunderin schwere
Verletzungen zu, die stationär in einem Krankenhaus behandelt werden
müssen. Der Unfallschaden wird auf rund 1500,- Euro geschätzt.
Dortmund: Unfall – internistischer Notfall

Offenbar ein medizinischer Notfall war der Auslöser für einen
Alleinunfall gestern Morgen, 21.05.2015, um 10.44 Uhr, auf der
Aplerbecker Straße.
Eine 85-jährige Dortmunderin fuhr zur Unfallzeit in Ihrem Pkw Opel
Astra auf der Aplerbecker Straße. Zeugen wurden auf das Auto
aufmerksam, als es über eine Verkehrsinsel und zwei Verkehrszeichen
hinweg in den Gegenverkehr geriet und dort gegen ein geparktes Auto
prallte.
Infolge des Unfalls blieb die Aplerbecker Straße rund eine halbe
Stunde gesperrt.
Die Dortmunderin, die auch während der Unfallaufnahme nicht
ansprechbar war, wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus
transportiert.
Es entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 12.000 Euro.

Breckerfeld: Wieder Brandmeldealarm durch Wasserdampf einer Waschmaschine

Bericht (hb): Die automatische Brandmeldeanlage im
Philipp-Nicolai-Haus in Breckerfeld-Zurstraße löste am
Donnerstagabend erneut durch austretenden Wasserdampf einer
Waschmaschine aus.
Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Löschgruppe Zurstraße konnten
schnell Entwarnung geben.
Die nachrückenden Kräfte der Löschgruppe Delle konnten die
Einsatzfahrt daraufhin abbrechen; der Löschzug Breckerfeld ging am
Gerätehaus in Zurstraße in Bereitstellung.
Der Einsatz endete nach ca. 30 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s