Polizeibericht am Freitag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Dortmund: Verkehrsunfall auf der Münsterstraße in Lünen – 42-jähriger Lüner gestorben   +++  Dortmund: Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbruch +++ Ennepetal: Hochwertiges Werkzeug aus Baucontainer entwendet +++ Ennepetal:  Bus muss bremsen – Fahrgast verletzt sich +++ Ennepetal: Beim Abbiegen Fußgängerin übersehen +++ Breckerfeld: Fußgänger angefahren und leicht verletzt +++ Gevelsberg: Leergut aus Getränkelager entwendet +++ Gevelsberg: In Pkw eingedrungen und Radio entwendet +++ Hagen: Jugendliche verstecken Diebesgut +++ Hagen: Verdächtige Feststellungen führten zu Festnahmen +++ Hagen: Hausbewohner überrascht Einbrecher +++ Hagen: Unfallfluchten – Sachbearbeitung sucht Zeugen   +++ Hagen: Auffahrunfall auf der Weststraße +++ Dortmund: Lkw reißt Oberleitung der Straßenbahn zu Boden -Vollsperrung +++ MK: Erpressung, Einbruch und Diebstahl angezeigt +++ MK: Kioskeinbruch +++ MK: Tages- Und Wohnungseinbrecher und Pkw-Aufbrecher unterwegs +++ 

  Märkischer Kreis:  Achten sie auf Taschendiebe

Die Polizei weist auf Grund aktueller Fälle nochmals darauf hin,
dass Bürgerinnen und Bürger auf ihre Wertsachen, insbesondere
Geldbörsen Acht geben. In dem zur Anzeige gebrachten Fall wurde einem
78 – jährigem Neuenrader in den Vormittagsstunden  des 15.04.2015
beim Einkauf bei Lidl oder DM von unbekannten Tätern die Geldbörse
entwendet.
Die Polizei appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, passen sie
auf ihre Geldbörsen besonders auf, verschließen sie die Taschen und
achten besonders im Gedränge auf ihnen unbekannte Personen.
– Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter
http://www.presseportal.de/polizeipresse/meldung/2999652

Dortmund: Verkehrsunfall auf der Münsterstraße in Lünen – 42-jähriger Lüner gestorben

Wie in einer der Pressemitteilung bereits berichtet,
ist ein 42-jähriger Mann aus Lünen am Montag (13. April) bei einem
Verkehrsunfall auf der Münsterstraße lebensgefährlich verletzt
worden.
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2995130/pol-do-fu
ssgaenger-bei-verkehrsunfall-auf-der-muensterstrasse-lebensgefaehrlic
h-verletzt

Der Mann ist gestern in einem Krankenhaus gestorben.

Dortmund: Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbruch

Nach einem Wohnungseinbruch am Donnerstag (16.4) zwischen 11 und
16 Uhr in der östlichen Dortmunder Innenstadt sucht die Polizei
Zeugen. Die Einbrecher flüchteten unerkannt mit ihrer Beute.
Nach ersten Ermittlungen hebelten die Täter eine Wohnungstür eines
Mehrfamilienhauses auf der Straße Am Bentenskamp auf. So gelangten
die Einbrecher in die Wohnung und suchten nach Beute. Mit Bargeld und
Schmuck flüchteten die Diebe unerkannt.
Haben Sie zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht oder
verdächtige Geräusche in Tatortnähe gehört? Die Polizei sucht
Hinweisgeber! Bitte melden Sie sich beim Kriminaldauerdienst der
Polizei: 0231- 132- 7441.
Die Dortmunder Polizei möchte weiterhin Einbrüche verhindern und
informiert umfassend über Einbruchschutz. Denn jeder Einbruch ist
einer zu viel. Rufen Sie unsere Experten für eine technische Beratung
an: 0231- 132- 7951 oder – 7952 oder -7953.

Ennepetal: Hochwertiges Werkzeug aus Baucontainer entwendet

Ennepetal – In der Zeit vom 15.04.2015, 19:00 Uhr, bis zum
16.04.2015, 07:00 Uhr, verschaffen sich bisher unbekannte Täter durch
Aufhebeln Zugang zu einem Werkzeugcontainer an einer Baustelle an der
Kölner Straße. Es wird hochwertiges Werkzeug entwendet. Es handelt
sich hierbei um einen Akkubohrschrauber und einen Laser der Marke
Hilti, eine Bohrmaschine, eine Kreissäge, einen Umformer, einen
weiteren Laser, einen Trennschneider der Marke Stíhl und ein
Nivelliergerät. iDer Schaden beträgt ca. 4.000,-Euro.

Ennepetal:  Bus muss bremsen – Fahrgast verletzt sich

Am 16.04.2015, gegen 13:05 Uhr, befährt ein 49-jähriger
Sprockhöveler mit einem Linienbus die Wuppermannstraße in Richtung
Haltestelle Büttenberg. Neben ihm fährt eine bisher unbekannte Person
auf einem Fahrrad. Plötzlich schert der Radfahrer auf den
Fahrstreifen des Linienbusses aus, sodass dieser eine Notbremsung
durchführen muss um einen Zusammenprall zu verhindern. Der Radfahrer
setzt seine Fahrt fort, obwohl er vom dem Busfahrer auf den Unfall
angesprochen wird. Im Bus stürzt aufgrund des Bremsvorganges ein
71-jähriger Fahrgast aus Ennepetal und verletzt sich leicht. Der
Radfahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, 40-50 Jahre alt,
etwas dicker, dunkle Kleidung, dunkle Haare. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Rufnummer 02333/9166-4000.

Ennepetal: Beim Abbiegen Fußgängerin übersehen

Ennepetal – Am 16.04.2015, gegen 14:30 Uhr, befährt ein
80-jähriger Ennepetaler mit einem Pkw Daimler Benz die
Friedrichstraße, um nach rechts auf die Kölner Straße abzubiegen.
Dabei übersieht er eine 59-jährige Ennepetalerin, die als Fußgängerin
den Überweg kreuzt. Es kommt zum Zusammenstoß zwischen Pkw und
Fußgängerin. Die 59-jährige wird leicht verletzt mit einem RTW in das
Schwelmer Krankenhaus gebracht.

Breckerfeld: Fußgänger angefahren und leicht verletzt

Breckerfeld – Am 16.04.2015, gegen 15:45 Uhr, befährt eine
18-jährige Breckerfelderin mit einem Pkw Fiat Punto den
Rathausparkplatz, um nach rechts auf die Frankfurter Straße
einzubiegen. Dabei übersieht sie einen 84-jährigen Ennepetaler
Fußgänger. Es kommt zu einer leichten Berührung zwischen Pkw und
Fußgänger, infolgedessen der 84-jährige stürzt. Anwesenden
Polizeibeamten gibt der Senior an, dass er unverletzt sei. Die
Personalien zwischen der Fiatfahrerin und dem Fußgänger werden
ausgetauscht. Erst spät stellt der Ennepetaler Schmerzen fest und
erstattet auf der Polizeiwache in Ennepetal Anzeige.

Gevelsberg: Leergut aus Getränkelager entwendet

Gevelsberg – In der Zeit vom 15.04.2015, 21:45 Uhr, bis zum
16.04.2015, 10:15 Uhr, überklettern bisher unbekannte Täter den
Metallzaun eines Getränkehandels an der Straße An der Drehbank. Aus
dem Lager wird Leergut in bisher unbekannter Höhe entwendet.

Gevelsberg: In Pkw eingedrungen und Radio entwendet

Gevelsberg – In der Zeit vom 15.04.2015, 20:20 Uhr, bis
16.04.2015, 13:30 Uhr, dringen bisher unbekannte Täter gewaltsam in
einen Audi 80 an der Mühlenhämmerstraße und in einen Peugeot 206 an
der Mühlenstr. ein. Entwendet werden jeweils die eingebauten Radios
der Marken JVC und Sony in Wert von insgesamt ca. 150,-Euro.

Hagen: Jugendliche verstecken Diebesgut

Hagen – Eine aufmerksame Zeugin informierte die Polizei am
späten Donnerstagnachmittag über zwei Jugendliche, welche Diebesgut
in einem Gebüsch versteckten. Beim Eintreffen der Beamten saßen die
beiden Jugendlichen (15 und 16 Jahre alt) auf einer Parkbank im
Hameckepark und tranken Alkohol. Die 74-jährige Zeugin wies auf einen
Rucksack und eine Umhängetasche in einem Gebüsch hin. Bei einer
Durchsicht fielen den Polizisten mehrere Bekleidungsstücke mit
Diebstahlsicherungen und Whiskeyflaschen auf. Die Tasche war für
Ladendiebstähle entsprechend präpariert. Das Diebesgut hatte einen
Wert von rund 1.300 Euro. Da die Jugendlichen der deutschen Sprache
nicht mächtig waren und zudem keinen festen Wohnsitz in Deutschland
haben, wurden sie vorläufig festgenommen. Die Kripo hat die
Ermittlungen aufgenommen.

Hagen: Verdächtige Feststellungen führten zu Festnahmen

Hagen – Verdächtige Feststellungen eines 69-jährigen
Anwohners führten am Donnerstagvormittag zur Festnahmen von zwei
mutmaßlichen Wohnungseinbrecherinnen. Der Zeuge bemerkte gegen 10.20
Uhr, dass es zwei weiblichen Personen (16 und 20 Jahre alt) durch
Rütteln an der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses gelungen ist,
diese zu öffnen. Nachdem der 69-Jährige sie angesprochen hatte,
verließen die Frauen das Haus. Geistesgegenwärtig rief er die Polizei
an. Die Beamten konnten die 16 und 19-Jährige im Bereich der
Rembergstraße antreffen. Bei ihrer Durchsuchung wurde einiges an
Einbruchswerkzeug aufgefunden. Außerdem wiesen sich die mutmaßlichen
Wohnungseinbrecherinnen mit gefälschten Papieren aus. Sie wurden
festgenommen und in das Polizeigewahrsam gebracht. Die Kripo hat die
Ermittlungen aufgenommen.

Hagen: Hausbewohner überrascht Einbrecher

Hagen – Ein Anwohner aus Altenhagen hat am
Donnerstagnachmittag einen Einbrecher überrascht und verjagt. Gegen
16.15 Uhr hörte der 63-jährige Bewohner eines Mehrfamilienhauses an
der Kinkelstraße ein splitterndes Geräusch aus dem Hausflur und als
er nachschaute, sah er einen jungen Mann weglaufen. Dieser hatte
offensichtlich mit einer Brechstange die Etagentür im ersten
Obergeschoss mit Gewalt so aufgehebelt, dass die Türzarge splitterte.
Nach ersten Ermittlungen der hinzugerufenen Polizei sind die Räume
zurzeit nicht bewohnt, lediglich in der Küche befinden sich noch
einige Möbel. Ob etwas daraus entwendet wurde ist nicht bekannt.
Zeugen, die weiterführende Hinweise zu dem etwa 1,80 Meter großen,
schlanken und 25 bis 30 Jahre alten Täter machen können, melden sich
bitte unter der 986 2066.

Hagen: Unfallfluchten – Sachbearbeitung sucht Zeugen

Hagen – Gegen 20.10 Uhr hörten Anwohner der Franzstraße in
Eilpe ein Unfallgeräusch und ein sich schnell entfernendes Auto. Bei
dem Wagen, der in Richtung Buntebachstraße fuhr, soll es sich um
einen roten Renault Megane gehandelt haben. Erste Ermittlungen
ergaben, dass durch den Flüchtigen an zwei parkenden Autos die
Außenspiegel abgefahren wurden.
Wenig später, gegen 20.25 Uhr, meldeten Zeugen eine weitere
Unfallflucht in Eckesey. An der Einmündung Schwerter- / Eckeseyer
Straße hatte ein unbekannter Fahrzeugführer zwei Begrenzungspoller
umgeknickt. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden dort
Kunststoffteile, die eindeutig von einem Renault stammten.
Möglicherweise wurden die beiden Unfälle von einem Fahrzeug
verursacht. Hinweise bitte an die 986 2066.

Hagen: Auffahrunfall auf der Weststraße

Hagen – Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit führte am
Donnerstagmitttag zu einem Auffahrunfall mit einer leichtverletzten
und etwa 10000 Schaden.
Gegen 12.20 Uhr hielt bemerkte ein 45-jähriger BMW-Fahrer zu spät,
dass auf dem linken Fahrstreifen der Weststraße in Fahrtrichtung
Wetter der Verkehr stoppte. Er fuhr ins Heck eines Smarts und schob
diesen noch leicht gegen einen davor stehenden Renault. Die 57 Jahre
alte Smart-Fahrerin verletzte sich leicht und ein Rettungswagen
brachte sie zur Untersuchung ins Krankenhaus, die 44-jährige
Renault-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.
Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Dortmund: Lkw reißt Oberleitung der Straßenbahn zu Boden -Vollsperrung

Eine abgerissene Oberleitung der Dortmunder Straßenbahn sorgt
derzeit für eine Vollsperrung der Weißenburger Straße (ab Hamburger
Straße), über die Gronau Straße hinweg (bis zum Abzweig
Bleichmärsch).
Um kurz nach 8 Uhr wendete nach ersten Zeugenangaben im Bereich
Eduard-Kleine-Straße / Gronaustraße ein Lkw. Dabei riss der Laster
offenbar die Oberleitung der Straßenbahn ab, die auf ein Auto fiel.
In dem Wagen befanden sich zur Unfallzeit zwei Erwachsene und ein
Baby. Die drei Menschen konnten um 9.20 Uhr sicher aus ihrem Fahrzeug
befreit werden.
Nach jetzigem Erkenntnisstand verletzte sich niemand.
Die Weißenburger Straße, die in Richtung Norden zur Gronaustraße
wird, ist für beide Fahrtrichtungen noch für mehrere Stunden voll
gesperrt. Dort laufen Sicherheits- und Reparaturmaßnahmen.
MK: Erpressung, Einbruch und Diebstahl angezeigt

Iserlohn – Ein 49-jähriger Iserlohner befand sich am 15.04.2015, gegen 19:30
Uhr, am Bahnhofsvorplatz, als ihn drei bislang unbekannte Männer
unter Gewaltandrohung zur Herausgabe seiner Geldbörse und seines
Handys aufforderten. Dieser Aufforderung kam er nach erster Weigerung
nach. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Beschreibung der Tatverdächtigen: 1: Deutscher, ca. 175 cm groß,
kräftige Statur, schwarze Haare, kurz geschnitten, bekleidet m.
schwarzer Jacke m. rotem Streifen auf dem Ärmel 2: Deutscher, ca. 175
cm groß, kräftige Statur, schwarze Haare, kurz geschnitten,
`Schnäuzer‘, bekleidet m. schwarze Jacke 3: Deutscher, ca. 185-190 cm
groß, kräftige Statur, blonde Haare, kurz geschnitten, bekleidet mit
schwarzer Jacke

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall bzw. den Tätern nimmt die
Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0 oder 9199-6124) entgegen.

Einbruch in Vereinsheim Im Tatzeitraum 16.04.2015, 02:30 Uhr bis
16.04.2015, 09:40 Uhr, brachen bislang unbekannte Einbrecher in ein
Vereinsheim an der Peterstraße ein. Hier hebelten sie die dort
stehenden Automaten auf und entnahmen das darin befindliche Bargeld.
Zudem klauten die Einbrecher eine Registrierkasse mit Inhalt. Der
Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Sprinter geklaut Im Tatzeitraum 15.04.2015, 17:15 Uhr bis
16.04.2015, 06:00 Uhr, wurde ein Firmen-Lkw von unbekannten Tätern
komplett entwendet. Der weiße Sprinter mit der Aufschrift „POTOR,
MK-JP 3330, stand abgeparkt an der Straße Im Lau. Auf dem Kasten auf
der Pritsche befand sich diverses Werkzeug.

Hinweise zu den Tätern nimmt ebenfalls die Polizei in Iserlohn
(Tel.: 9199-0) entgegen.

MK: Kioskeinbruch

Halver – In der Nacht zum Donnerstag (15.04.2015, 18:45 Uhr
bis 16.04.2015, 05:50 Uhr) gelangten unbekannte Einbrecher durch das
Einwerfen einer Glastür in einen Kiosk am Alten Bahnhof. Der/die
Täter entwendeten eine bislang unbekannte Menge Zigaretten und
Energiedrinks. Der hinterlassene Sachschaden wird mit mehreren
hundert Euro angegeben.
Hinweise zu den „energiegeladenen“ Zigarettendieben nimmt die
Polizei in Halver (Tel.: 9199-0) entgegen.

MK: Tages- Und Wohnungseinbrecher und Pkw-Aufbrecher unterwegs

Lüdenscheid – Tages- und Wohnungseinbrecher Europa – Allee
Die Täter legten sich eine Sitzbank, welche sich unter dem Balkon
befand, so zurecht, dass sie diese besteigen und dadurch den Balkon
in der Zeit 16.04.2015, 08:20 Uhr bis 16.04.2015, 11:30 Uhr, betreten
konnten. Dort hebelten sie die Balkontür auf und gelangten so ins
Haus an der Europa-Allee. Im Haus durchwühlten sie sämtliche
Räumlichkeiten und entwendeten Modeschmuck. Der Sachschaden beträgt
mehrere hundert Euro.

 Im Langen Hahn Unbekannte Einbrecher hebelten die rückwärtig
gelegene Terrassentür am 16.04.2015, 07:00 Uhr bis 16.04.2015, 16:30
Uhr, auf. Sie gelangen ins Haus und durchsuchten zwei dortige
Wohnungen. Über Art und Umfang der Beute können bislang noch keine
Angaben gemacht werden. Sachschaden: ca. 800,– Euro

Diebe klauen Hochwertiges Parkstraße Vier Fahrzeuge betroffen Aus
zwei abgeparkten Mercedes Benz, wurde in der Nacht zum Donnerstag das
Navigationsgerät, der CD-Player sowie die Airbags ausgebaut. An einem
BMW und einem Hyundai scheiterten die Täter und hinterließen
erhebliche Sachschäden, Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in
Lüdenscheid entgegen.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s