Polizeibericht am Freitag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++   Dortmund: „Ausfahrt“ endet hinter Gittern  +++ Hagen: Bewährungsprobe +++ Schwerte: Verkehrsunfall mit verletzten Personen – Motorrad wird zwischen zwei Pkw eingeklemmt  +++ Hagen: Rollerfahrerin leicht verletzt +++ Hagen: Geschäftseinbruch in Haspe +++ Hagen: Aufmerksame Zeugin verhindert Ladendiebsstahl +++ Hagen: Kioskeinbrecher +++ Wetter: Diebstahl an Pkw +++ Gevelsberg: Außenspiegel abgefahren +++ MK: Einbruch in Halingen +++ MK: Werkzeuge gestohlen +++ MK: Redseliger Drogenhändler festgenommen +++ Ennepetal: Brandmeldealarm +++

 Dortmund: „Ausfahrt“ endet hinter Gittern

Eine Ausfahrt nach Schwerte endete gestern (9.4.) Nachmittag für
einen 27-Jährigen hinter Gittern. Der Mann war einem Motorradfahrer
der Polizei aufgefallen, weil er mit einem Opel ohne amtliche
Kennzeichen in Dortmund unterwegs war. Eine Überprüfung ergab einen
Haftbefehl für den Autofahrer.
Ersten Angaben zufolge wollte der Opel-Fahrer gemeinsam mit einem
28-Jährigen nach Schwerte zu einem Termin fahren. Gegen 15.30 Uhr
setzte sich auf der Syburger Straße der Polizeibeamte mit seinem
Kraftrad hinter die beiden Männer im Auto. Als der Motorradfahrer dem
27-Jährigen aus Schwerte die polizeilichen „Anhaltezeichen“ gab,
setzte der zur Flucht an. An der Westhofener Straße stellte der
Beamte den Opel Omega. Der Fahrer sprang noch aus dem Wagen und
wollte zu Fuß flüchten, als der Polizist ihn ergriff.
Bei einer Überprüfung fiel auf, dass dem Omega-Fahrer nicht nur
die Kennzeichen am Auto fehlen, sondern sogar der Führerschein. Damit
nicht genug: Der 27-Jährige war nämlich außerdem zur Festnahme
ausgeschrieben. Der Mann aus Schwerte wurde festgenommen, sein Opel
abgeschleppt und sichergestellt.
Der 27-Jährige sitzt jetzt nicht nur hinter Gittern. Ihn erwarten
zusätzlich neue Strafen wegen „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ sowie die
Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz
und die Abgabenordnung.

Hagen: Bewährungsprobe

Hagen  – Die Freundschaft zweier 39 und 55 Jahre alter Männer
aus Hagen steht aktuell vor einer Bewährungsprobe. Am Freitagmorgen
hielten sie sich am Rande der Innenstadt in der Wohnung des Älteren
auf. Bei dem einen oder anderen Kaltgetränk uferte die Unterhaltung
allerdings aus und es kam zur verbalen Auseinandersetzung. Danach
unterscheiden sich die weiteren Schilderungen. Der 55-Jährige gab an,
dass ihm sein Freund unvermittelt mit einer Bierflasche auf den Kopf
geschlagen habe. Das sah der jüngere Mann anders, er sei
versehentlich mit der Flasche an den Kopf des anderen geraten… Ein
Rettungswagen brachte den Leichtverletzten zum Nähen einer Platzwunde
ins Krankenhaus, gegen seinen Kontrahenten legten Polizeibeamte eine
Anzeige vor. Die Alkoholtests hatten jeweils Werte von zwei Promille
ergeben.

Schwerte: Verkehrsunfall mit verletzten Personen – Motorrad wird zwischen zwei Pkw eingeklemmt

Schwerte – Am Freitag (10.04.2015) verließ um 11:14 Uhr ein
59 jähriger Motorradfahrer mit seiner bislang unbekannten Sozia die
BAB 45 an der Abfahrt Schwerte/Ergste und wollte nach links in die
Ruhrtalstraße abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden,
vorfahrtberechtigten Jeep einer 28 Jährigen aus Dortmund. Durch den
Zusammenstoß wurde das Motorrad gegen den Ford Focus eines 61
Jährigen aus Schwerte gedrückt, der seinerseits von der Ruhrtalstraße
nach links auf die BAB 45 auffahren wollte. Beim Zusammenstoß wurden
der Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt und jeweils
mit einem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Die Fahrer der beteiligten Pkw erlitten einen Schock. Die
Anschlussstelle Schwerte Ergste und die Unfallstelle wurden für etwa
2 Stunden gesperrt. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und
mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa
36500 Euro.

Hagen: Rollerfahrerin leicht verletzt

Hagen – Mit leichten Blessuren kam am Donnerstagmittag eine
Rollerfahrerin davon, als eine Autofahrerin sie beim
Fahrstreifenwechsel übersah. Gegen 12.00 Uhr befuhr eine 46 Jahre
alte Frau mit einem Motorroller die Badstraße und ordnete sich zum
Rechtsabbiegen auf den rechten Fahrstreifen ein. Eine 62-jährige
Honda-Fahrerin bemerkte das Zweirad zu spät und als der Wagen
ebenfalls auf die rechte Spur wechselte, musste die Rollerfahrerin
ausweichen und kam zu Fall. Dabei fiel ihr der Roller auf den Fuß und
sie wollte nach der Unfallaufnahme einen Arzt aufsuchen. Es kam nicht
zur Berührung zwischen den beteiligten Fahrzeugen.

Hagen: Geschäftseinbruch in Haspe

Hagen – Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Mittwoch
auf Donnerstag in ein Geschäft in Haspe eingedrungen. Der Inhaber
eines An- und Verkaufs in der Kölner Straße stellte am
Donnerstagmorgen fest, dass die Täter eine Nebentür zu seinen
Geschäftsräumen vom Hausflur eines Mehrfamilienhauses aus
aufgebrochen hatten. Der 46-jährige Geschädigte alarmiere die Polizei
und nach einer ersten Durchsicht gab er an, dass zumindest ein Laptop
sowie das Wechselgeld aus einer unverschlossenen Geldkassette
entwendet wurden. Die Kripo sicherte Spuren am Tatort, Zeugen, die
verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht
haben, melden sich bitte unter der 986 2066.

Hagen: Aufmerksame Zeugin verhindert Ladendiebsstahl

Hagen – Einer Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in der
Innenstadt fiel am Donnerstagvormittag ein Kunde auf, der zwei teure
Parfümpackungen aus den Auslagen nahm und damit die Abteilung
verließ. Sie informierte einen Ladendetektiv und der konnte den Mann
am Ausgang antreffen und mit ins Büro nehmen. Offensichtlich hatte
der 27-jährige Verdächtige gemerkt, dass er beobachtet wurde, denn
die hinzu gerufenen Polizisten fanden bei ihm kein Diebesgut.
Allerdings hatte er eine präparierte Tasche dabei, mit der es möglich
ist, gesicherte Waren an den elektronischen Kontrollen
vorbeizutragen. Das Parfüm im Wert von 200 Euro konnte in der
Schreibwarenabteilung aufgefunden werden, dort hatte es der junge
Mann heimlich abgelegt. Die Polizisten legten eine Anzeige vor und
entließen nach der Personalienfeststellung den 27-Jährigen, der schon
wiederholt durch Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten war.

Hagen: Kioskeinbrecher

Hagen – Am Freitagmorgen gegen 04.00 Uhr sprach eine Zeugin
zwei Polizisten an, die mit ihrem Dienstwagen in der Innenstadt auf
Streifenfahrt waren. Sie teilte mit, dass sie kurz zuvor drei junge
Männer gesehen hatte, die sich verdächtig im Bereich der
Elberfelder-/ Kampstraße aufgehalten hätten und sich dann mit einer
großen zur Hälfte gefüllten Plastiktüte entfernten. Wenig später
bemerkte sie einen aufgebrochenen Kiosk an der Kampstraße und brachte
die jungen Männer gleich damit in Verbindung. Eine erste Fahndung
nach den Unbekannten verlief ohne Erfolg. Die Verdächtigen hatten
nach ersten Ermittlungen mehrere Vorhängeschlösser an einem Gitter
entfernt, dass vor einem Fenster angebracht war. So verschafften sie
sich Zugang zu dem Kiosk und entwendeten eine noch unbekannte Menge
Zigaretten. Hinweise im Zusammenhang mit dem Einbruch bitte an die
986 2066.

Wetter: Diebstahl an Pkw

Wetter – Am 09.04.2015, zwischen 08.45 Uhr und 18.45 Uhr, werden von unbekannten Tätern auf der Stevelinger
Straße die Kennzeichen EN-LE 2111 von einem schwarzen Pkw Renault abmontiert und entwendet.

Gevelsberg: Außenspiegel abgefahren

Gevelsberg – In der Zeit vom 07.04.2015, 15.00 Uhr bis 09.04.2015, 09.30 Uhr, prallt der Fahrer
eines unbekannten Fahrzeugs auf der Milsper Straße in Richtung
Ennepetal in Höhe des Hauses Nr. 66 gegen den linken Außenspiegel
eines abgestellten silbernen Pkw Dacia Sandero. Der Verursacher
flüchtet, ohne den Schaden von etwa 300 Euro reguliert zu haben. Die
Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

MK: Einbruch in Halingen

Menden – Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagabend
einen Einbruch in ein Wohnhaus an der Rittershausstraße verübt. Die
Einbrecher hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten die
Wohnräume. Ob sie etwas entwendeten ist bisher nicht klar. Klar ist
die Höhe des Sachschadens. Dieser beläuft sich auf rund 800 Euro.
Anwohner sichteten gegen 21.30 Uhr einen verdächtigen VW Golf, der
eventuell ein Dortmunder Kennzeichen aufwies. Den PKW nutzten zwei
männliche Personen, die wie folgt beschrieben werden:
1. Person: männlich, Mitte 20, circa 175 Zentimeter groß, sehr
schlank, kurze schwarze Haare, bekleidet mit dunkler Jeans,
rostfarbener/ taillenlanger Lederjacke
2. Person: männlich, kleiner und kräftiger als die erste Person,
schwarze Haare, bekleidet mit dunkler Hose und Jacke
Es ist nicht auszuschließen, dass die Personen samt PKW mit dem
Einbruch in Verbindung stehen. Wer hat im Verlauf des Donnerstags
verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zur Identität der
Verdächtigen machen?
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0
entgegen.

MK: Werkzeuge gestohlen

Menden – Aus einer Gartenlaube und einem Wohnwagen stahlen
Unbekannte kürzlich Werkzeuge. Zuvor hatten sie die Vorhängeschlösser
aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Die Tat ereignete sich am
Abtissenkamp zwischen dem 8. April, 16.40 Uhr und dem 9. April, 10.30
Uhr. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 130 Euro. Hinweise nimmt
die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

MK: Redseliger Drogenhändler festgenommen

Lüdenscheid – Es ist ein sonniger Donnerstagnachmittag. Zwei
Polizeibeamtinnen der Wache Lüdenscheid sind in der Schlittenbacher
Straße auf Streifenfahrt, als sie einen alten Bekannten entdecken.
Den 19-jährigen polizeibekannten Lüdenscheider kennen sie aus
vorherigen Einsätzen. Damals war er wegen Verstößen gegen das
Betäubungsmittelgesetz aufgefallen. Die beiden Beamtinnen
entschließen sich, alte Freundschaften zu pflegen und den 19-Jährigen
zur Kontrolle anzusprechen.
Fast noch bevor ein richtiges Gespräch zustande kommt, bietet der
Kontrollierte von sich aus an, seine Taschen für sie zu entleeren.
Denn wenn sie einfach direkt das bekämen, was sie bei ihm vermuten,
könne er ja sicher seinen Weg schnell fortsetzen.
Man leert also die Taschen und führt neben 10 Gramm Cannabis auch
etwa 10 Gramm Amphetamine zu Tage. Bis hierhin wurden die Beamtinnen
also in ihrem Verdacht bestätigt. Doch mit dem was nun folgt, hätten
sie selbst nun wirklich nicht rechnen können.
Der 19-Jährige beginnt freimütig den Zweck des Aufgefundenen zu
erläutern. Bald habe er Geburtstag meint er. Die Drogen seien extra
von seinem Ersparten dafür gekauft. Ach wenn sie ihn schon so nett
fragen: ja klar deale er! Bis vor kurzem habe er ordentlich Umsatz
gemacht und damit all seine Schulden bezahlt! Aber das Zeug von heute
ist wirklich nur für seinen bevorstehenden Geburtstag. Man will den
Kumpels ja was bieten.
Die Polizeibeamtinnen nehmen die Anekdoten wohlwollend zur
Kenntnis. Und den äußerst redseligen Lüdenscheider kurzerhand fest.
Die Handschellen klicken und ein Platz im Streifenwagen wird
freigeräumt. Wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln,
wird der Geständige zur Wache gebracht. Die Drogen stellen sie
sicher. Die Geburtstagsparty dürfte damit wohl platzen.
Die Ermittlungen dauern an.

Ennepetal: Brandmeldealarm

Ennepetal – Am Freitag den 10.04.2015, um 02:27 Uhr wurde
die Feuerwehr Ennepetal zu einem Brandmeldealarm eines Kaufhauses an
der Kölner Straße alarmiert. Nach genauer Erkundung konnte ein
Fehlalarm ausgemacht werden. Die Anlage wurde wieder zurück gestellt
und an den Hausmeister übergeben. Der Einsatz endete für die 29
Feuerwehrleute, die mit 7 Fahrzeugen eingesetzt waren, um 02:53 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s