Polizeibericht am Donnerstag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Gevelsberg: Standrohr von Baustelle entwendet +++ Herdecke: Professionelle Ladendiebe erwischt +++ Hagen: Geklauter Rasenmäher vor Standesamt abgestellt +++ Wetter: LKW aus Köln flüchtet nach Verkehrsunfall +++ Hagen: Zwei Leichtverletzte bei Unfall im Frühverkehr +++ Hagen: Zeugin klärt Unfallflucht in Wehringhausen +++ Hagen: Kupferdiebe in Boele +++ Witten:  Ausgebüxte Moorschnucke noch nicht identifiziert +++ MK: Einbrecher in Kleingartenanlage +++ MK: Wer sah Einbrecher ? +++ MK: Tages- und Wohnungseinbruch angezeigt   +++ MK: Sprinter geklaut, Junge Frau beraubt +++ MK: Kippenautomaten geknackt +++ Ennepetal: Baum droht auf Fahrbahn zu stürzen +++

Dortmund: Geisterfahrer auf der B 54

Ein Sattelzug war in den frühen Morgenstunden (2.4.) als
Geisterfahrer auf der B 54 unterwegs. Mehrere Anrufer meldeten die
gefährliche Situation gegen 2 Uhr. Die ausgerückten Polizisten fanden
den Lkw stehend in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund-Süd. Zu
einem Verkehrsunfall kam es glücklicherweise nicht.
Nach eigenen Angaben war der der 57-jährige Mann aus der Türkei
mit seinem Lkw zunächst auf der A 45 unterwegs. Er hatte sich wegen
einer Baustelle ab dem Autobahnkreuz Dortmund/Süd auf sein
Navigationssystem verlassen. Das Gerät führte ihn, seinen Angaben
nach, jedoch auf eine offenbar falsche Fahrspur. Der Lkw-Fahrer fuhr
auf die Fahrbahnen der B 54 – die nach Herdecke führen – in falsche
Richtung auf. Nach circa 500 Metern bemerkte der Mann seine
Geisterfahrt und hielt an.
Mit Hilfe der Polizei und einer eingeleiteten Sperrung der B 54 in
Fahrtrichtung Herdecke, konnte der Sattelzug sicher zurück zum
Autobahnkreuz geführt werden.
Als die Polizisten dann das Gespann überprüften, fiel ihnen die
mangelhaft gesicherte Ladung auf. Der 57-Jährige musste zunächst
seine Güter sichern, bevor er weiterfahren durfte. Neben der
Ordnungswidrigkeit wegen der schlechten Ladungssicherung erwartet den
Mann eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Gevelsberg: Standrohr von Baustelle entwendet

Gevelsberg – Am 01.04.2015 erscheint ein Berechtigter einer
Tiefbaufirma beim Kriminalkommissariat Ennepetal und zeigt den
Diebstahl eines Standrohres von einer Baustelle an der Kölner
Straße/Brüggefelder Straße an. Nach Beendigung der Arbeiten am
30.03.2015, 09.00 Uhr, wird das Standrohr auf der Baustelle belassen.
Am 01.04.2015, gegen 08.00 Uhr, wird der Verlust des Rohres
festgestellt. Das Standrohr dient zur Wasserversorgung auf der
Baustelle und wird an den Hydranten angeschlossen. Ebenfalls fehlen
der Standrohrschlüssel und 20 Meter C-Schlauch. Es entsteht ein
Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,-Euro.

Herdecke: Professionelle Ladendiebe erwischt

Herdecke – Am 01.04.2015, gegen 13.30 Uhr, werden zwei 30
und 36 Jahre alte Männer aus Oberwiesenthal von dem Ladendetektiv
dabei beobachtet, wie sie in einem Drogeriemarkt an der Hauptstraße
Make Up Utensilien in eine mitgebrachte Tasche stecken und
anschließend das Geschäft verlassen wollen, ohne die Ware zu
bezahlen. Insgesamt werden Waren im Wert von 420,- Euro entwendet.
Die mitgebrachte Tasche ist mit Alufolie verkleidet, um ein Auslösen
der Sicherheitsdetektoren im Kassenbereich zu verhindern. Beide
Beschuldigte sind der Polizei schon als Ladendiebe bekannt.

Hagen: Geklauter Rasenmäher vor Standesamt abgestellt

Hagen – Hochschulviertel. Schleifspuren im Schnee in ihrem
Garten an der Feithstraße – das kam einer 65-jährigen Frau verdächtig
vor. Die Hauseigentümerin folgte den Spuren am Mittwoch gegen 07.15
Uhr bis zu einem Hausanbau, in dem sie Gartengeräte aufbewahrt. Dort
bemerkte sie, dass ihr Rasenmäher und andere Gartengeräte weg waren.
Etwa eine Stunde nach Anzeigenaufnahme erhielt eine
Funkstreifenwagenbesatzung einen Einsatz zur Rathausstraße. Dort war
vor dem Standesamt ein gelb-schwarzer Rasenmäher aufgefunden worden.
Da die Beschreibung des aufgefundenen Rasenmähers mit dem geklauten
Gerät übereinstimmte, war von einem Zusammenhang auszugehen. Die
Polizei fragt: Wer hat beobachtet, dass jemand einen Rasenmäher von
der Feithstraße in Richtung Innenstadt bewegt hat? Zeugenhinweise
erbittet die Polizei unter der Rufnummer 02331/986-2066.

Wetter: LKW aus Köln flüchtet nach Verkehrsunfall

Wetter – Ein bisher unbekannter Fahrer befährt am
01.04.2015, gegen 13.00 Uhr, mit einem Lkw die Mühlenfeldstraße in
Fahrtrichtung Rathenaustraße. Am Ende der Straße biegt er nach links
in die Rathenaustraße ab. Hierbei schert das Heck des Fahrzeugs aus
und beschädigt den dort haltenden Pkw VW einer 48-jährigen
Wetteranerin. Der LKW-Fahrer setzt seine Fahrt fort, ohne
schadensregulierende Maßnahmen eingeleitet zu haben. Die VW Fahrerin
kann das Kennzeichen ablesen. Es handelt sich um einen LKW aus Köln.
Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,-Euro. Die
Ermittlungen dauern an

Hagen: Zwei Leichtverletzte bei Unfall im Frühverkehr

Hagen – Beim Zusammenstoß auf der Feithstraße verletzten
sich am Donnerstagmorgen die beiden Fahrzeugführer leicht, die
Airbags und Sicherheitsgurte ihrer Fahrzeuge verhinderten
Schlimmeres. Um 06.25 Uhr bog ein 43-jähriger Seat-Fahrer von der
Feithstraße nach links in die Bredelle ein. Zeitgleich befuhr eine 62
Jahre alte Frau mit ihrem Renault die bevorrechtigte Feithstraße in
der Gegenrichtung und die Autos prallten nahezu ungebremst zusammen.
Rettungswagen brachten die beiden Leichtverletzten zur ambulanten
Behandlung ins Krankenhaus, die Autos waren nicht mehr fahrbereit und
mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden liegt bei 15000 Euro.

Hagen: Zeugin klärt Unfallflucht in Wehringhausen

Hagen – Durch die Beobachtungen einer aufmerksamen Zeugin
konnten am Mittwochmorgen Polizisten eine Unfallflucht in
Wehringhausen klären. Die 43-Jährige bemerkte, wie ein Ford an der
Buscheystraße beim Einparken einen abgestellten Nissan streifte. Im
Anschluss brach der Fahrer des Fords sein Parkmanöver ab und fuhr
davon, ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Während Polizeibeamte den Vorfall aufnahmen und die Zeugin das
abgelesene Kennzeichen weitergab, mischte sich ein junger Mann in das
Gespräch ein. Er gab an, dass es sich bei dem Fahrzeug um seinen
Wagen handeln könne und die Polizisten suchten das Fahrzeug gemeinsam
mit ihm auf. Es stand nun in einer Seitenstraße, hatte frische
Unfallspuren und der 21-jährige Halter gab an, zur Unfallzeit an der
Unfallstelle gewesen zu sein. Da er aber laute Radiomusik gehört
hatte, wollte er keinen Schaden bemerkt haben. Bei seinen weiteren
Angaben machte er widersprüchliche Angaben, die Ermittlungen dauern
an.

Hagen: Kupferdiebe in Boele

Hagen – In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte eine Firma
in der Straße Hellweg heimgesucht und eine noch nicht näher bekannte
Menge Kupferrohre entwendet. Ein Mitarbeiter bemerkte am
Mittwochmorgen den Diebstahl und konnte anhand der Aufnahmen einer
Überwachungskamera feststellen, dass die Tatzeit zwischen Mitternacht
und etwa 02.15 Uhr lag. Wie die Täter in die Lagerhalle gelangten,
stand bei Abschluss der Anzeigenaufnahme noch nicht fest, Zeugen, im
Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben,
melden sich bitte unter der 986 2066.

Witten:  Ausgebüxte Moorschnucke noch nicht identifiziert

Witten – In den Morgenstunden des gestrigen 1. April wurde
eine Streifenwagenbesatzung der Wittener Polizei zur Bommerholzer
Straße gerufen. Dort sollte ein nicht verkehrstaugliches Schaf in
gefährlicher Art und Weise über die Straße laufen.
Gegen 09.00 Uhr entdeckten die Beamten die Moorschnucke in einem
Waldstück an der Kellerstraße. Die Polizisten „eskortierten“ das
augenscheinlich „ausgebüxte“ Tier auf die umzäunte Weide eines
Reiterhofes an der Bommerholzer Straße.
Bislang ist es noch nicht gelungen, den Besitzer der Moorschnucke
zu ermitteln. Dieser wird gebeten, sich bei Wittener Polizei unter
der Rufnummer 02302 / 209-3821 zu melden.

MK: Einbrecher in Kleingartenanlage

Werdohl – In der Nacht vom 31.03.0215 zum 01.04.2015 waren
Einbrecher in der Kleingartenanlage am Selscheider Weg unterwegs. Der
/die Täter brachen sieben Gartenlauben auf und durchsuchten diese.
Die Täter nahmen mit, was sie brauchen konnten. Der Sachschaden
beträgt mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu den
Einbrechern in der Kleingartenanlage Hesewinkel nimmt die Polizei in
Werdohl (Tel.: 9399-0) entgegen.

MK: Wer sah Einbrecher ?

Menden – Tages- und Wohnungseinbruch Unbekannte Täter
schlugen im Tatzeitraum 01.04.2015, 17:30 Uhr bis 01.04.2015, 21:50
Uhr, mit einem unbekannten Werkzeug den Glaseinsatz einer
Terrassentür ein und gelangten durch Hindurchsteigen in ein
Einfamilienhaus an der Gruländer Straße. Sie entwendeten diverse
Schmuckstücke sowie eine Sporttasche. Der hinterlassene Sachschaden
wird mit ca. 500,– Euro angegeben.
Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen nimmt die
Polizei in Menden (Tel.: 9099-0) entgegen.

MK: Tages- und Wohnungseinbruch angezeigt

Lüdenscheid – Unbekannte Täter verschafften sich im
Tatzeitraum 01.04.2015, 06:00 Uhr bis 01.04.2015, 15:40 Uhr, Zutritt
zu einem Haus in der Mathildenstraße und entwendeten Bargeld aus dem
Schlafzimmer. Anschließend verließen die Täter das Mehrfamilienhaus
in unbekannter Richtung. Der Sachschaden wir auf ca. 300,– Euro
geschätzt.
Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen nimmt die
Polizei in Lüdenscheid entgegen.

MK: Sprinter geklaut, Junge Frau beraubt

Iserlohn/Letmahte – Sprinter gestohlen Im Tatzeitraum
31.03.2015, 21:00 Uhr bis 01.04.2015, 07:15 Uhr, entwendeten
unbekannte Täter einen Daimler Sprinter MK-NE 1025 incl. darin
befindliches Elektrowerkzeug. Besonderheiten am Fahrzeug: rote
Aufschrift SAG GmbH, AHK, gelbe Rundumleuchte auf dem Dach Das
Fahrzeug war Am Schürenbusch in Höhe 63 abgeparkt.

Raub an junger Frau Tatzeit: 01.04.2015, gegen 16:00 Uhr Zwei
männliche Personen traten an eine 26-jährige Letmatherin, die mit
ihrem Baby im Bereich An der Fliehburg spazieren war, heran. Während
der eine sie festhielt, entnahm der zweite Bargeld aus einer Tasche
am Kinderwagen. Anschließend berührte die zweite Person die junge
Mutter noch unsittlich. Anschließend entfernten sich die Personen in
unbekannte Richtung. Die Täter saßen zuvor auf einer Bank am Waldweg.
Diese sprachen die Geschädigte in gebrochenem Deutsch an und fragten
nach Zigaretten, bevor sie den Raub ausübten. Personenbeschreibung:
1.      männlich, Ausländer, ungepflegte Erscheinung, trug eine Kappe,
schwarze, zerschlissene Jacke, Jeanshose 2.     männlich, Ausländer,
ungepflegte Erscheinung, trug eine Wollmütze, schwarze, zerschlissen
Jacke, Jeanshose. Beide Beschuldigte waren augenscheinlich alkoholisiert.
Hinweise zu dem Sprinterdieben und den Räubern nimmt die Polizei
in Iserlohn (Tel.: 9199-0) entgegen.

MK: Kippenautomaten geknackt

Hemer – Tatzeit: 01.04.2015, 06:00 Uhr bis 01.04.2015, 07:30
Uhr Unbekannte Täter brachen mittels eines Hebelwerkzeugs einen
Zigarettenautomaten an der Mozartastraße- Kantstraße auf und
entwendeten den Inhalt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500,– Euro.
Wer Hinweise zu den Kippendieben geben kann, möge sich mit der
Polizei in Hemer ( Tel.: 9099-0 in Verbindung setzen.

Ennepetal: Baum droht auf Fahrbahn zu stürzen

Ennepetal – Am Mittwoch, den 01.04.2015 um 09:25 Uhr rückte
das Hilfeleistungslöschfahrzeug in die Feldstraße aus. Dort drohte
von einem Privatgrundstück eine Tanne auf die öffentliche
Verkehrsfläche zu stürzen. Die Grundstücksbesitzerin beauftragte eine
Fachfirma zur Beseitigung des Baumes. Die Feuerwehr sperrte bis zum
Eintreffen der Firma den Bereich ab. Der Einsatz endete um 10:16 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s