Demos: Wittener Rotkreuzler stellen zusätzliche Rettungsmittel bereit

Aufgrund der in Witten angemeldeten Demonstrationen und Kundgebungen befinden sich im Rahmen der vorsorglichen Bereitstellung der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr insgesamt 20 ehrenamtliche Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler seit 07:30 Uhr am Sonntagmorgen im Dienst.

Die Einsatzzentrale im Wittener Rotkreuzzentrum ist als Stab besetzt, um bei Bedarf die Rotkreuzhilfe koordinieren zu können. Ein Einsatzleitwagen für OrgL (Organisatorischer Rettungsdienst) Thorsten Knopp und LNA (Leitender Notarzt) Dr. Michael Laubmeister wurde ebenso durch den DRK-Kreisverband Witten bereitgestellt wie ein zusätzlicher Gerätewagen Sanitätsdienst und der kreisverbandseigene Krankentransportwagen.

Gemeinsam mit den Wittener Rotkreuzlern sind Kräfte der Wittener Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehren und der befreundeten Hilfsorganisationen (DRK im Ennepe-Ruhr-Kreis, Johanniter Unfallhilfe und ASB) im Dienst.

“Wir hoffen weiterhin auf einen ruhigen und friedlichen Verlauf der Demonstrationen und Kundgebungen und bitten alle Bürgerinnen und Bürger um besonnenes Handeln. Für das Deutsche Rote Kreuz in Witten ist es selbstverständlich, unterschiedslos und neutral Hilfe zu leisten, jeweils nach dem Maß der Not. Dafür haben wir uns auch heute vorbereitet.”, so DRK-Vorstand Wilm Ossenberg-Franzes im Rotkreuzzentrum in Witten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s