Dortmunder Polizeipräsident besucht die Beratungseinrichtung

polizei-dortmund-pol-do-dortmunder-polizeipraesident-gregor-lange-besucht-die-beratungseinrichtung-bDortmund – Das Thema Rechtsextremismus gehört für den Dortmunder
Polizeipräsidenten Gregor Lange nicht erst seit den vergangenen Angriffen aus der rechten Szene zu den Schwerpunkten der Behördenarbeit. Die hohe Priorität, die dieses Thema für die Polizei in Dortmund hat, unterstrich Lange heute (13. März) mit einem Besuch bei der Opferberatung „BackUp“.
„Seit mehr als zweieinhalb Jahren üben wir einen sehr hohen
Aufklärungs- und Kontrolldruck auf die rechtsextremistische Szene
hier in Dortmund aus“, sagte der Polizeipräsident vor seinem Besuch. „Mit unverminderter Intensität widmen sich unsere Beamtinnen und Beamten diesem Thema. Wir sind an Szenetreffpunkten vertreten, begleiten die Mitglieder der Szene zu Veranstaltungen und wir sorgen dafür, dass bei angemeldeten Versammlungen die öffentliche Sicherheit nicht gefährdet wird.“ Durch die neu eingesetzte Soko Rechts hält die Polizei Dortmund zudem auch den Ermittlungsdruck dauerhaft hoch.
„Im Kampf gegen den Rechtsextremismus sind jedoch viele verschiedene Beteiligte gefragt“, betonte Gregor Lange. „Zu diesem Kampf gehört nicht nur Polizeiarbeit, sondern auch Ausstiegsprogramme, Sozial- und Jugendarbeit, Präventionsprojekte und natürlich der Schutz und die Beratung von Opfern rechter Übergriffe.“
Vor diesem Hintergrund forciert die Polizei Dortmund unter anderem die Zusammenarbeit mit der Beratungseinrichtung „BackUp“ in Dortmund. Bei seinem Besuch lobte der Polizeipräsident: „Ich habe mich heute von der engagierten Arbeit der Mitarbeiter von ‚BackUp‘ überzeugen können. Das Thema Opferschutz hat auch für uns als Polizei einen sehr hohen Stellenwert. Umso wichtiger ist es, dass Betroffenen gerade im Bereich der rechten Gewalt weitere kompetente Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s