Ivo mag keinen Marihuana-Geruch

Foto:Bundespolizei
Foto:Bundespolizei

Dortmund/Lünen –    Mit der feinen Nase von Diensthund Ivo hatte gestern Mittag (12. März) ein 22-jähriger Mann vermutlich nicht gerechnet, als er
genüsslich einen „Joint“ rauchte. Der Mann aus Lünen hatte es sich im
Bereich eines Parkplatzes am Dortmunder Hauptbahnhof bequem gemacht,
als Ivo auf ihn aufmerksam wurde. Er befand sich mit seinem „Herrchen“ auf dem Weg zur Arbeit. Gegen 15:45 Uhr befand sich der Bundespolizeihund samt Hundeführer auf dem Weg zum Dienst am Dortmunder Hauptbahnhof.  Dabei überquerten sie einen Parkplatz im westlichen Bereich des Hauptbahnhofs. Weil Ivo sich plötzlich für ein Gebüsch interessierte und dieses anbellte, nahm sein „Herrchen“ die Örtlichkeit genauer unter die „Lupe“.  Dabei stellte er den 22-Jährigen, hinter einem Busch, auf einem Stein sitzend, fest. Dieser rauchte gerade einen Joint und verströmte
einen süßlichen Geruch. Kurzerhand wurde der Joint sichergestellt und der Lüner über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in Kenntnis gesetzt. Die Begegnung mit Bundespolizeihund Ivo dürft dem 22-Jährigen vermutlich noch länger in Erinnerung bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s