A1: Nur ein Fahrstreifen ab Münster-Nord Richtung Bremen

Münster/Hamm (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm teilt mit, dass Autofahrern ab Freitag (6.3.) um 20 Uhr auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Münster-Nord und Greven in Richtung Bremen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Am Montagmorgen (9.3.) um 5 Uhr läuft der Verkehr dann wieder in zwei eingeengten Fahrstreifen durch die Baustelle.
Durch die starken Niederschläge Ende Juli des vergangenen Jahres sind in diesem Bereich der A1 in Fahrtrichtung Dortmund sowie in Fahrtrichtung Bremen an zahlreichen Streckenabschnitten Teile der Böschung abgerutscht. Die Schäden reichen von kleineren Abrutschungen bis hin zu tief reichenden Böschungsabbrüchen. In Teilbereichen liegen die Pfosten der Schutzplanken frei. An diesem Wochenende werden 1.500 Kubikmeter Schotter geliefert und gleichzeitig der alte Boden abgefahren. Das entspricht 110 Sattelzügen.
Ab Mittwoch (4.3.) führt der Landesbetrieb zudem in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Greven und Münster-Nord im Bereich des Böschungsfußes Rodungsarbeiten durch. Es werden Hecken und Buschwerk entfernt und Bäume gefällt. Diese Rodungsarbeiten sind notwendig, um die Böschungsschäden beseitigen zu können. Die Straßenbauer stabilisieren anschließend die Dammschulter, um zukünftige Ausspülungen zu vermeiden. Die Rodungsarbeiten wurden im Vorfeld mit der Unteren Landschaftsbehörde abgestimmt und sind voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche abgeschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s