Einsatzreiches Wochenende in Wetter(Ruhr)

309237-preview-pressemitteilung-feuerwehr-wetter-ruhr-fw-en-wetter-einsatzreiches-wochenendeWetter (Ruhr) – Den Anfang machten am Freitag, 09.01.2015 um 11:08 Uhr die
Löschzüge II (Volmarstein / Grundschöttel) und III (Wengern / Esborn). In der Evangelischen Stiftung Volmarstein, Hans-Vietor-Haus, hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort wurde festgestellt, dass im ersten Obergeschoss, aufgrund von übermäßigen Kochdünsten aus einem Backofen, ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Der Raum wurde belüftet und die Einsatzstelle an den Sicherheitsbeauftragten
übergeben. Die Kräfte konnten um 11:37 Uhr den Einsatz beenden.
Weiter ging es für die Löschgruppe Grundschöttel um 15:51 Uhr in der Grundschötteler Straße. Dort war es, aus bisher ungeklärter Ursache, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Aufgrund von auslaufenden Betriebsmitteln hatte sich dort eine Ölspur gebildet. Das ausgelaufene Öl wurde mit Bindemittel abgestreut, welches anschließend durch … … die Kehrmaschine vom Stadtbetrieb wieder aufgenommen worden ist. Der Einsatz konnte um 17:20 Uhr für beendet erklärt werden. Für die Dauer der Arbeiten war die Grundschötteler Straße in komplett gesperrt.
Das Sturmtief Felix beschert der Feuerwehr Wetter vier Einsätze.
Den Anfang machte am Samstag, 10.01.2015 um 09:31 Uhr die
Löschgruppe Volmarstein auf der Hagener Strasse. Eine Anwohnerin
hatte Sorgen, dass durch den starken Wind mehrere Bäume auf die
Straße stürzen würden. Der Hang wurde durch die eingesetzten Kräfte,
ohne Feststellung, kontrolliert, sodass der Einsatz um 10:10 Uhr
abgebrochen werden konnte.

Während des laufenden Einsatzes wurden die Kräfte vom Löschzug
Alt-Wetter um 09:49 Uhr an den Harkortsee alarmiert. Vor Ort
versperrte ein umgestürzter Baum den Fuß- und Radweg entlang des
Harkortsees. Der umgestürzte Baum wurde mit zwei Motorsägen
zerkleinert und beiseite geräumt. Nachdem der Weg besenrein verlassen
wurde, konnte der Einsatz um 11:30 Uhr beendet werden.
Weiter ging es für die Löschgruppe Esborn um 11:45 Uhr im
Blumental. Durch den Wind war ein Baum auseinandergebrochen und über
die Fahrbahn gestürzt. Der Baum wurde zersägt und beiseite geräumt.
Die Kräfte konnten um 13:36 Uhr den Einsatz beenden.
Um 22:42 Uhr wurde die Löschgruppe Esborn erneut in das Blumental
alarmiert. Vor Ort war ein dicker Ast aus einer Baumkrone gebrochen
und drohte nun auf die Fahrbahn zu stürzen. Der Ast wurde beiseite
geräumt und der Einsatz konnte um 23:10 Uhr beendet werden.

Zuletzt wurde der Löschzug II (Volmarstein / Grundschöttel) dann
am Sonntag, 11.01.2015 um 00:45 Uhr zu einem Brandmeldealarm in die
Evangelische Stiftung Volmarstein, Franz-Arndt-Haus, alarmiert. Durch
den Angriffstrupp konnte allerdings im ausgelösten Bereich keine
Feststellung gemacht werden. Die Einsatzstelle wurde an den
Sicherheitsbeauftragten übergeben und die Kräfte konnten um 01:10 Uhr
nach Hause.
Foto: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s