Igeln helfen, aber richtig

Hagen – Mit Beginn der kalten Jahreszeit bereiten sich wieder viele Tiere auf ihren Winterschlaf vor. Dazu gehört auch der Igel. Viele Menschen sorgen sich um ihn und lassen ihm in guter Absicht oftmals unnötige oder falsche Hilfe zuteilwerden. Wer Igeln helfen will, muss wissen, dass es sich um Wildtiere handelt. Igeln helfen, aber richtig weiterlesen

Schenken macht glücklich

Wichtel gesucht für außergewöhnliche Aktion in Haus Buschey

1412 Wichteln Seniorenhilfe Volmarstein Presse 1

An die Namen ihrer Kinder oder Enkel können sich manche der Seniorenheim-Bewohner nur schwer erinnern. Und auch Gesichter sind ihnen häufig fremd. Doch wenn in den Fluren ihres Wohnheims weihnachtliche Stimmung herrscht, wenn Kerzen die Räume erhellen und die bekannten Melodien erklingen, dann kommt bei einigen langsam die Erinnerung. An die Familie und an Freunde. An Geborgenheit, Lachen und an Geschenke. Und jedes dieser Geschenke zeigte: Wir denken an Dich, Du gehörst zu uns und bist nicht allein. Doch 38 Prozent aller Bewohner sind allein und haben gar keine Angehörigen, die ihnen etwas zu Weihnachten schenken. Die Seniorenheime der Evangelischen Stiftung Volmarstein wollen das ändern und starten jetzt mit allen Bürgern eine „Wichtel-Aktion“ im Haus Buschey in Bommern. Schenken macht glücklich weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall in Wetter

Wetter – Am Dienstag Morgen, gegen 07.20 Uhr, befährt ein 24-jähriger Wetteraner mit einem Taxi VW die Grünewalder Straße in Richtung Vogelsanger Straße. An der dortigen Einmündung biegt er nach links in Richtung Wuppertal ab und übersieht dabei einen in Gegenrichtung mit einem Motorroller fahrenden 15-jährigen Wetteraner. Schwerer Verkehrsunfall in Wetter weiterlesen

Polizeibericht für Dienstag

+++ Dortmund: Taschendiebstahlsprävention der Bundespolizei „Augen
auf-Tasche zu! Gemeinsam gegen Taschendiebstahl“ -Bundespolizei am
Mittwoch im Hauptbahnhof Dortmund präsent Dortmund: Bewaffneter Raub auf Spielhalle – Zwei Täter flüchtig +++ Hagen: Pkw mit Frontschaden gestohlen +++ Hagen: Spritdiebe in Hagen unterwegs +++ Hagen: Unfallflucht mit hohem Schaden +++ Hagen: Einbruch während die Bewo+++ hner schliefen +++ Hagen: Personengruppe schlägt auf Opfer ein +++ Gevelsberg: Zeuge bemerkt Einbruch auf Sportplatzgelände +++ Gevelsberg:  Schaufenster eingeschlagen +++ Gevelsberg: Silberner Fiat Punto beschädigt +++ Breckerfeld: Ladendieb vorläufig festgenommen +++ Herdecke: Diebstahl in SeniorenheimDortmund: Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbruch in Dortmund-Kirchderne +++ Polizeibericht für Dienstag weiterlesen

WEISSER RING lobt zivilcouragiertes Verhalten

Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität, der WEISSE RING, hat dazu aufgerufen, zivilcouragiertes Verhalten zu zeigen. Die Bundesgeschäftsführerin des Vereins, Bianca Biwer, sagt: „Auch vor dem Hintergrund der jüngsten Geschehnisse in Offenbach, bei denen eine junge Studentin offenbar zwei Mädchen vor jungen Männern schützen wollte und anschließend nach einer Attacke durch einen der jungen Männer gestorben ist, ist es weiterhin
unabdingbar, zivilcouragiertes Verhalten zu zeigen.“ WEISSER RING lobt zivilcouragiertes Verhalten weiterlesen

Strom sparen in der Weihnachtszeit

So schont die Lichterkette den Geldbeutel

Gemütliche Stunden zu Hause, gutes Essen, festliche Beleuchtung – in der Adventszeit ist es vielen Menschen wichtig, sich mit kleinen Ritualen auf Weihnachten einzustimmen. Viele dieser Traditionen sorgen allerdings nicht nur für vorweihnachtliche Stimmung, sondern auch für einen erhöhten Energieverbrauch. „Gerade bei der Weihnachtsbeleuchtung sollten die Stromkosten im Blick bleiben“, rät die Verbraucherzentrale NRW. „Eine einzige Lichterkette mit 100 Glühlampen schlägt über die Advents- und Weihnachtszeit mit rund 4 Euro zu Buche. Wer gern üppigen Lichterglanz genießt, kommt deshalb schnell auf höhere Summen.“ Damit die nächste Stromrechnung keine unangenehme Überraschung beschert, haben die Verbraucherschützer einige Spartipps für die Weihnachtszeit zusammengestellt. Strom sparen in der Weihnachtszeit weiterlesen

JRK lädt ein zum Nikolaus-Garagentrödel

Witten – Nach dem großen Erfolg des ersten „JRK-Garagen-trödelmarktes“ im Sommer haben sich die jungen Aktiven eine Neuauflage vorgenommen: Am kommenden Samstag laden sie Wittens Bürgerinnen und Bürger ins Rotkreuzzentrum ein zu ihrem „Nikolaus-Yardsale“. „Wir haben uns viel Mühe in der Vorbereitung gegeben. In der Fahrzeughalle und auf dem Hof unseres Rotkreuzzentrums werden wir viele schöne Stücke für Jung und Alt, nicht abgeholte Fundsachen, die uns gespendet wurden und kleine besondere Schätze anbieten. Mit dem Erlös wollen wir zur Finanzierung der JRK-Aktionen im Rahmen der Ferienspiele beitragen.“, erklärt Jugendrotkreuz-Kreisleiterin Tanja Söndgen. In einem weiteren Stand sorgen wir für das leibliche Wohl der hoffentlich vielen Besucher, auch spezielle Nikolaus und Adventsaktionen haben wir vorbereitet.“, ergänzt Tanja Söndgen. Den Gruppenleitern geht es indes nicht nur darum, eine weitere erfolgreiche Veranstaltung rund um den Garagentrödelmarkt auf die Beine zu stellen und etwas Geld für die Jugendrotkreuzarbeit einzu-nehmen. „Auf dem Trödelmarkt insgesamt und besonders beim Verhandeln, Bewerben und Verkaufen lernen die Kinder und Jugendlichen viel mehr als Argumentieren, den sinnvollen Umgang mit Geld und Zuverlässigkeit in Vor- und Nachbereitung kennen.“, so die JRK-Kreisleiterin weiter.
Wir würden uns freuen, wenn Sie im Vorfeld auf den „Garagentrödelmarkt“ am 06.12.2014 von 10:00 bis 15:00 Uhr im Rotkreuzzentrum, Annenstraße 9 hinweisen, Ihre Leser informieren und über diese JRK-Veranstaltung berichten könnten. Am Sonntag stehen neben den JRK-Leitungskräften und aktiven „JRK-Trödlern“ hoffentlich auch viele Bürgerinnen und Bürger für Gespräche zur Verfügung. Für Rückfragen steht Ihnen Pressesprecher Jens Struppek jederzeit unter jens.struppek@drk-witten.de und 0177 55 222 44 zur Verfügung.

‚Was wird aus dem Hagener Trinkwasser? ‚

Hagen – Angesichts der intensiven Diskussion um die Zukunft des Wasserwerkes Hengstey laden die Hagener GRÜNEN heute, den 2.12. um 19 Uhr zur Diskussion um die Zukunft des Hagener Trinkwassers in die Goldbergstrasse 17 ein. Herr Rüther und Herr Köster von der Enervie haben ihr Kommen zugesagt. Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage www.gruene-hagen.org.