Ausstellungseröffnung „Wanderarbeit“

Hagen – Als Kooperationspartner laden das Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark, die Agentur für Arbeit Hagen, das Europa Direct Büro der Stadt Hagen, der DGB Ruhr-Mark sowie die VHS Hagen herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Wanderarbeit“ am Dienstag, 2. Dezember, um 15 Uhr in das Foyer der Agentur für Arbeit in Hagen ein.
Wanderarbeit ist ein weltweites Phänomen, Frauen und Männer verlassen ihre Heimatorte und…… überschreiten regionale oder nationale Grenzen, um zu arbeiten. Die künstlerischen Positionen von Mauricio Bustamante, Andrea Diefenbach, Ingar Krauss, Mischa Kuball, Wolfgang Müller und Oliver Tjaden lenken den Blick auf die Menschen jenseits von Zahlen und abwertenden Zuordnungen.
In der Ausstellung „Wanderarbeit – Gesichter einer neuen Arbeiterklasse“ werden Menschen aus Asien, Europa und Deutschland portraitiert und ihre sozialen Situationen aufgezeigt. Arbeitsmigration ist in vielen Ländern zu einem gesellschaftsstiftenden Aspekt geworden. Innerhalb der EU gelten für die meisten Menschen die Arbeitnehmerfreizügigkeitsgesetze, die den Menschen erlauben, sich innerhalb der EU selbst für einen Arbeitsort zu entscheiden und dort zu arbeiten. Die sozialen Folgen für die Wanderarbeiter werden auf den Fotos deutlich. Die von Arbeit und Leben NW und ago-ausstellung neu konzipierte Wanderausstellung basiert auf Fotoarbeiten, die im Frühjahr 2014 im Museum der Arbeit in Hamburg präsentiert wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s