Nachts im Museum

Taschenlampenführung IMG02117Hagen – Zu einer Führung der ganz besonderen Art lädt das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle am Freitag, 28. November, ein. Um 20 Uhr können dann die Gäste die Ausstellung mit Taschenlampen erkunden und werden sie im wahrsten Sinne des Wortes in einem anderen Licht sehen. Wenn das riesige Mammut aus dem Dunkel hervor tritt, wirkt es noch gewaltiger als bei Tageslicht. Auch das Wollnashorn sieht im Halbdunkeln noch bedrohlicher aus. Und die Schädel der ältesten Westfalen wirken im Schein der Taschenlampen ein wenig gruselig. Die Führung geht durch das gesamte Haus und bietet so einen Überblick über 450 Millionen Jahre Geschichte, von den ältesten Funden von Leben im südwestfälischen Raum über die Tiere und… Nachts im Museum weiterlesen

Prinzessin, Steinzeit und Dinos: Spannende Kinderprogramme mit Bastelaktion im Advent

Prinzessinnen als GruppeHagen – Weihnachtseinkäufe erledigen, Vorbereitungen treffen, es gibt so viel zu erledigen vor dem Fest. Doch was machen die Kinder? Wie wäre es mit einem interessanten Nachmittag im Museum? An drei Wasserschloss Werdringen Adventssamstagen bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle Kindern einen tollen Nachmittag mit unterschiedlichen Programmen. Den Auftakt macht am 29. November das Programm „Prinzessin im Schloss“ für Mädchen von fünf bis neun Jahren. In tolle Kleider gehüllt schweben die kleinen Prinzessinnen durchs Museum und tauchen ein in die Welt der …  Prinzessin, Steinzeit und Dinos: Spannende Kinderprogramme mit Bastelaktion im Advent weiterlesen

Nikolaus bei der AWO Hohenlimburg

Hohenlimburg – Auch in diesem Jahr hat sich der Nikolaus in der AWO Hohenlimburg angemeldet. Die Veranstaltung findet am 7.12. um 15:00 Uhr statt. Jedes angemeldete Kind bis 10 Jahren erhält vom Nikolaus ein kleines Geschenk. Für Kaffee und Kuchen ist bestens gesorgt. Selbstverständlich können sich auch nicht Mitglieder anmelden.

Anmeldungen bitte bis zum 30.11.14 an Frau Eschenbach. Telefon 02334/954871. 

A45: Bohrungen an den Brücken Rinsdorf und Rälsbach

Netphen(straßen.nrw) – Der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Netphen teilt mit, dass im Rahmen von so genannten Baugrunderkundungsarbeiten an den Talbrücken Rinsdorf und Talbrücke Rälsbach vom 24. November 12. Dezember „Aufschlussbohrungen“ im Mittel- und Seitenstreifen der A45 zwischen den Anschlussstellen Siegen-Süd und Wilnsdorf durchgeführt werden. Für die Bohrungen wird die Fahrtrichtung Frankfurt im Bereich der beiden Bauwerke von… A45: Bohrungen an den Brücken Rinsdorf und Rälsbach weiterlesen

Zurück zur Phantasie – Glücklichsein will gelernt sein

Hagen – Einen eintägigen Workshop zum Thema „Be glad when you are mad“, deutsch: „Nur wer ein wenig verrückt ist, hat Phantasie und Glück!“ bietet die VHS Hagen am 6. Dezember von 10 bis 17 Uhr, in der Villa Post an. Ziel des Workshops ist es, die Phantasie anzuregen, Routine zu verlassen, Neues auszuprobieren und … Zurück zur Phantasie – Glücklichsein will gelernt sein weiterlesen

Google Glasses in der Produktion

Deutschlandpremiere am 15. 12. bei Ewald Dörken AG in Herdecke

Herdecke – Während die private Anwendung der intelligenten Linsen von Google weiter auf sich warten lässt, stößt die Datenbrille in der Industrie auf großes Interesse. In den USA laufen zurzeit die ersten Tests zum Einsatz direkt in der Fertigung. So prüft BMW in seinem Werk in South Carolina, ob die Qualitätssicherung verbessert werden kann. In Deutschland haben Unternehmensvertreter am 15. Dezember in Herdecke zum ersten Mal die Chance, Google Glasses in einem simulierten … Google Glasses in der Produktion weiterlesen

Training für den „Denkapparat“: Teilnehmende für Studie gesucht

Hagen – Aufmerksamer werden, sich besser konzentrieren und erinnern: Ist der „Denkapparat“ des Menschen flexibel genug, um seine kognitiven Fähigkeiten gezielt verbessern zu können? PD Dr. Tilo Strobach, Vertreter des Lehrgebiets Allgemeine Psychologie: Urteilen, Entscheiden, Handeln an der FernUniversität in Hagen, sucht jetzt für eine aktuelle Studie Teilnehmerinnen und Teilnehmer.  Als eine interessante Möglichkeit zur Verbesserung des kognitiven Systems werden zunehmende … Training für den „Denkapparat“: Teilnehmende für Studie gesucht weiterlesen

Experten beraten in kostenloser Sprechstunde zum Thema Online-Marketing und Medienrecht

Rechtliche Fallstricke und Lösungen

Hagen – Welche Bilder darf ich auf meiner Webseite einbetten? Wie gestalte ich ein Impressum? Wie sieht es mit den Persönlichkeitsrechten meiner Mitarbeiter aus, wenn ich Fotos veröffentlichen möchte? Rechtliche Fallstricke, Fragen zum Datenschutz, Urheberrecht oder den Kennzeichnungspflichten werden bei der kostenlosen Sprechstunde des eBusiness-Lotsen Südwestfalen-Hagen am 4. Dezember beantwortet. Die beiden Experten Eva Ihnenfeldt, Herausgeberin der „SteadyNews“, und  Rechtsanwalt … Experten beraten in kostenloser Sprechstunde zum Thema Online-Marketing und Medienrecht weiterlesen

Polizeibericht am Donnerstag

+++  Hagen: 11jähriges Mädchen angefahren, Pkw-Fahrer entfernte sich +++ MK: Einbrecher schlagen drei Mal zu +++ MK: Tic-Tac-Toe auf der Motorhaube – Polizei sucht Zeugen +++ Dortmund: Mann beobachtet Kioskeinbruch – Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest +++ Schwelm/Gevelsberg/Ennepetal:  Kontrollen gegen Wohnungseinbrecher +++ Dortmund: „Ich bin von den Bandidos, ich schneide Dir den Kopf ab“ – Ladendieb bedroht Buchhandlungs-Mitarbeiter +++ Dortmund:Schwerverletzter nach Verkehrsunfall zwischen Auto und Motorrad +++ Ennepetal: Einbruch in Mehrfamilienhaus +++ Hagen: Versuchter Pkw Diebstahl +++ Hagen: Auf frischer Tat ertappt  +++ Hagen: Einbruch in Einfamilienhaus +++ Hagen: Altkleider-Container aufgebrochen +++ Dortmund: Dreiste Unbekannte rauben Handy im Nachtexpress – Polizei fahndet mit Lichtbildern nach zwei Tatverdächtigen +++ Dortmund: Täter flüchten nach Einbruch in Haus – Polizei sucht Zeugen +++ MK: Zu schnelles fahren endet in Haft +++ Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Aufmerksamer Geschäftsinhaber rettet Senior 3.000 Euro

Siegen – Ein 89-jähriger Senior aus Weidenau erhielt am Dienstag und Mittwoch mehrere Anrufe hinterhältiger Telefonbetrüger. Bei dem ersten Telefonat  meldete sich eine sehr charmante „Frau Doktor Hoffmann“ und teilte dem überraschten älteren Herrn mit, dass er in einem Gewinnspiel steuerfreie 43.000 Euro gewonnen hätte. Aufmerksamer Geschäftsinhaber rettet Senior 3.000 Euro weiterlesen

18.600 Mini-Jobber arbeiten in Hagen

Hagen – (NGG) Mini-Jobs als Maxi-Trend: Mehr als 18.600 Mini-Jobber gibt es derzeit in Hagen. Die meisten davon sind Frauen: 60 Prozent. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hingewiesen. Die NGG Südwestfalen beruft sich dabei auf Zahlen der Arbeitsagentur. Insgesamt sei die Anzahl der Mini-Jobs in den vergangenen zehn Jahren in Hagen deutlich gestiegen – um 13 Prozent. Die Hotel- und Gaststättenbranche habe sich dabei immer stärker zum „Mini-Job-Markt“ entwickelt: Vom Koch bis zur Kellnerin haben derzeit rund 1.340 Beschäftigte in Hagen einen Job, bei dem sie lediglich bis zu 450 Euro pro Monat verdienen, so die NGG. „Auch im Bäcker- und Konditorenhandwerk sind Mini-Jobs ein Maxi-Trend“, sagt Helge Adolphs. 18.600 Mini-Jobber arbeiten in Hagen weiterlesen

A1: Verkehrsbehinderungen zwischen Gevelsberg und Volmarstein

(straßen.nrw). Die Regionalniederlassung Ruhr richtet am Samstag (22.11.) in der Zeit von 7 bis 13 Uhr zwischen der Anschlussstelle Gevelsberg und der Anschlussstelle Volmarstein in Fahrtrichtung Dortmund eine Tagesbaustelle ein. In dieser Zeit wird in Höhe der Talbrücke Volmarstein eine neue Baustellenverkehrsführung für die laufenden Arbeiten an der Brücke eingerichtet. Zeitweise müssen Fahrspuren am Samstag gesperrt werden. Mit Staus muss gerechnet werden. Die Arbeiten sind wetterabhängig und würden bei schlechtem Wetter verschoben.

Hagen in Ludwigsburg: Alles eine Frage des Stils

Am Sonntagnachmittag tritt Phoenix Hagen bei den MHP RIESEN Ludwigsburg an. Das Spiel der 10. Runde der Beko Basketball Bundesliga beginnt um 15 Uhr in der MHP Arena Ludwigsburg (live bei Telekom Basketball und bei SPORT1).

Als Playoff-Teilnehmer der Vorsaison sind die Ludwigsburger mit vier Siegen und vier Niederlagen derzeit Tabellenneunter. „Die Mannschaft ist vielleicht noch in einer Findungsphase, aber sie ist auf jeden Fall sehr gut besetzt“, sagt Hagens Trainer Ingo Freyer. Der 72:71-Sieg der RIESEN bei den Artland Dragons war nicht nur der erste Auswärtserfolg der Saison, sondern auch ein echtes Ausrufezeichen.

Mit Aufbauspieler Kerron Johnson kam ein junger Akteur aus Neuseeland, der die Saison spektakulär eröffnete. Gegen Bonn erzielte er 38 Punkte. Mit 20,5 Zählern im Schnitt ist der 23-Jährige bester Werfer der Beko BBL. Guards spielen im unverkennbaren System von Trainer John Patrick eine wesentliche Rolle. Mit dem im Vorjahr überragenden Coby Karl und John Little stehen ihm zwei gestandene Spieler zur Verfügung. Für den verletzten John Stockton (Fußprobleme) wurde Folarin Campbell (ehemals Artland Dragons) nachverpflichtet. Alle vier Guards sind „Vielspieler“ und sind mindestens 26 Minuten pro Partie im Einsatz.

Verblieben aus dem Kader des Vorjahres ist Flügelspieler Shawn Huff, mit 12,0 Punkten der zweitbeste Ludwigsburger Werfer, der zusammen mit dem Guard-Quartett weitgehend die Positionen eins bis drei ausfüllt. Unter den Körben setzt John Patrick vornehmlich auf das Trio Adam Waleskowski, Patrick Flomo und John Brockman. Letzterer wurde für den inzwischen ausgeschiedenen Matthew Bryan-Amaning geholt. Der ehemalige NBA-Spieler Brockman ist zwar nur 2,01 m groß, macht mit einem Gewicht von 116 kg seinem Namen aber durchaus Ehre. 11,0 Punkte und 9,3 Rebounds verbuchte der robuste Fünfer bislang. Für Ex-Nationalspieler Chris McNaughton verblieb angesichts der Konkurrenz bislang nur eine durchschnittliche Einsatzzeit von vier Minuten.

„Es ist schon beeindruckend, dass Ludwigsburg ehemalige NBA-Spieler wie Coby Karl und John Brockman verpflichten kann“, so Ingo Freyer, der sich auf die Partie freut: „Ich finde, dass sich Ludwigsburg gut entwickelt hat und das der Klub für einen eigenen Stil steht.“ Freyer erwartet ein attraktives Spiel zweier Mannschaften, die ihren eigenen Weg gefunden haben: „Es ist schwer, für dieses Aufeinandertreffen etwas vorherzusagen. Das aggressive Spiel der Ludwigsburger kann dich überrollen. Aber ebenso ist es möglich, dass wir passende Antworten darauf finden und die Partie offen gestalten können.“

Die Personalsituation hat sich bei Phoenix Hagen wieder etwas entspannt. Urule Igbavboa kann normal trainieren. Fabian Bleck laboriert noch an den Folgen eines Bänderrisses: „Er hat uns trotzdem schon wieder sehr geholfen gegen ALBA BERLIN. Fabian ist ein Spieler, der dem Team Ruhe gibt“, so Freyer. Aus dem Berlin-Spiel, das in der Schlussphase mit 90:98 verloren gegangen ist, ziehen die Feuervögel Kraft: „Es ist uns gelungen, einer Mannschaft auf dem Niveau von Berlin über lange Zeit unseren Rhythmus aufzuzwingen. Das ist sicherlich ein Fortschritt, auch wenn es uns am Ende an Substanz gefehlt hat gegen die herausragende Qualität von ALBA.

RVR-Umweltausschuss informiert sich über Renaturierung der Ruhr

Hagen – (CDU Ruhr) >>Als Träger der Regionalplanungskompetenz haben sich die Mitglieder des Ruhrparlaments am Mittwoch dieser Woche im RVR-Umweltausschuss von der Bezirksregierung Düsseldorf über den vorgesehenen Umbau der Ruhr zwischen dem Dahlhauser Wehr in Bochum und dem Hattinger Wehr informieren lassen. Anlass war eine Anfrage der CDU-Fraktion im RVR, die damit auch die Beachtung der Informationspflichten seitens der Bezirksregierung für wasserwirtschaftliche Planungen einforderte. Hierzu erklärt Walburga Isenmann, umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im RVR aus Essen-Burgaltendorf: RVR-Umweltausschuss informiert sich über Renaturierung der Ruhr weiterlesen

SPD-Vorstand auf Klausurtagung

Hagen – (SPD Hagen) >>Am kommenden Wochenende versammelt sich der Parteivorstand der Hagener SPD zu seiner turnusmäßigen Klausurtagung im sauerländischen Lennestadt. Im Zuge der dreitägigen Veranstaltung wollen die Genossinnen und Genossen wichtige Weichenstellungen für die politische Arbeit der SPD vor Ort treffen. So stehen neben der Organisation der inhaltlichen Programmarbeit auch die Diskussion um die zukünftigen Parteistrukturen des Unterbezirks sowie in den Ortsvereinen im Mittelpunkt der Beratungen. SPD-Vorstand auf Klausurtagung weiterlesen

Grüne Abgeordnete besucht Verbraucherberatungsstellen in Hagen

Hagen – Die 29 Abgeordneten der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW besuchen in dieser Woche die örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW. Vor Ort wollen sich die Landtagsabgeordneten ein Bild von der Arbeit und den neuen Herausforderungen der Verbraucherzentralen machen, deren Beratungsleistungen im letzten Jahr von rund 650.000 Menschen in Anspruch genommen wurden. Verena Schäffer, Landtagsabgeordnete aus Witten und regional auch für Hagen zuständig, besuchte gestern die Verbraucherzentrale in Hagen. Dazu erklärt sie: Grüne Abgeordnete besucht Verbraucherberatungsstellen in Hagen weiterlesen

Einzelhandel freut sich auf den Weihnachtsmarkt

Hagen – An diesem Donnerstag geht es nun endlich los: der 47. Hagener Weihnachtsmarkt startet in der Hagner City. Offiziell eröffnet wird er dann an diesem Freitag Nachmittag im Volkspark. Über 80 Stände und Fahrgeschäfte bereichern nun wieder die vorweihnachtliche Hagener Innenstadt. Für die Händler und Schausteller bedeutet dieser Donnerstag gewissermaßen eine Generalprobe vor der offiziellen Eröffnung. Für viele Menschen aus der Region heißt es an diesem Donnerstag aber: „Auf zur langersehnten Glühweinprobe“. Für den Hagener Einzelhandel ist nun der ultimative Start ins Weihnachtgsgeschäft gekommen. Dabei spielt der traditionelle Hagener Weihnachtsmarkt eine wichtige Rolle. Denn, so ist Markus Scheer von der City-Gemeinschaft überzeugt, der Weihnachtsmarkt ist für den Einzelhandel in der Hagener Innenstadt wie ein Motor. Mehr dazu im Video-Interview mit Markus Scheer.

Marcus Richter berichtet aus Sierra Leone

Witten – Genau vier Wochen half Marcus Richter aus Witten im Ebola Behandlungszentrum in Sierra Leone. Eingesetzt war er als Klempner, Elektriker und Hausmeister in einer Person in der durch das Deutsche Rote Kreuz und die Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschafen gemeinsam in Kenema betriebenen Einrichtung. „Manchmal war der Tod nur wenige Meter entfernt, für mich vor allem bei meinen täglichen Einsätzen im Hochrisikobereich zu erfahren, wenn technische Geräte gewartet oder Installationen zu erneuern waren.“, erzählte Marcus Richter direkt nach seiner Rückkehr. „Aber es gab auch besonders schöne Momente, wenn wir Patienten als geheilt entlassen konnten und diese unseren Behandlungsbereich verlassen konnten.“ Das Deutsche Rote Kreuz lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Themenabend „Westafrika-Hilfe“ am Montag den 24.11.2014 um 19:30 Uhr ins Rotkreuzzentrum Witten, Annenstraße 9, 58453 Witten ein. Marcus Richter berichtet in einem Bildvortrag über seine vielfältigen Erfahrungen in Sierra Leone