Das Glück – Ziel und Problem des Menschen

Vorträge und Diskussionen zum UNESCO-Welttag der Philosophie

 Anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie veranstaltet das Institut für Philosophie der FernUniversität in Hagen am Donnerstag, 20. November, wieder ein öffentliches Symposium: „Das Glück – Ziel und Problem des Menschen.“ Es findet von 9 bis 14.30 Uhr im Seminargebäude der FernUniversität, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen, Räume 1 bis 3, statt.  Die Referenten sind Prof. Dr. Thomas Bedorf, Prof. Dr. Hubertus Busche und …… Dr. Steffen Hermann von der FernUniversität in Hagen und Prof. Dr. Maximilian Forschner, Universität Erlangen-Nürnberg.  Nach der Eröffnung durch Prof. Dr. Ingrid Josephs, Prorektorin der FernUniversität, und einem Geleitwort von Dr. Lutz Möller, Deutsche UNESCO-Kommission, fragt Prof. Busche ab 9.30 Uhr „Was ist Glück? Und woran würden wir merken, wenn es uns zuteil würde?“ Um 10.40 Uhr spricht Prof. Forschner über „‚Glücklich sein‘ oder ‚Glück haben‘? Über John Stuart Mills Lösung des Problems.“ Ab 10.50 Uhr sind „Glück – Subjekt – Gesellschaft. Zwei Modelle eines Spannungsverhältnisses“ Themen von Prof. Bedorf und Dr. Herrmann. Den Vorträgen schließen sich Diskussionen und Pausen an. Die Veranstaltung endet nach einer Podiumsdiskussion ab 13.30 Uhr um 14.30 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s