Polizei geht Enkeltrickbetrügerin ins Netz

Dortmund – Durch das aufmerksame Verhalten eines Betroffenen konnte die Dortmunder Polizei gestern Mittag, gegen 13.00 Uhr, eine mutmaßliche Enkeltrickbetrügerin festnehmen.

Der 61-jährige Geschädigte aus Dortmund-Scharnhorst erhielt
gestern mehrere Anrufe von einer weiblichen Person. Die Anruferin
sprach den Dortmunder in  polnischer Sprache an und gab sich als
Bekannte des Geschädigten aus. Nach mehreren Telefonanrufen sollte
der Geschädigte 20.000 Euro an eine Person übergeben. Kurz nach
diesen Telefonaten verständigte der pfiffige 61-Jährige folgerichtig
die Polizei.

Nach Vereinbarung einer Übergabeörtlichkeit beobachteten
Zivilfahnder den vereinbarten Treffpunkt. Dort erwartete den
Geschädigten, wie vereinbart,  eine 21-Järhige aus Frankfurt. Vor Ort
wurde ihm ein Mobiltelefon von der Tatverdächtigen übergeben. Am
Telefon erkannte er die gleiche Stimme, die bereits zuvor mehrfach
bei ihm zu Hause angerufen hatte. Nachdem er zum Schein eine
Plastiktüte mit dem vermeintlichen Geldbetrag (in Form von
Taschentüchern) übergeben hatte, nahmen Einsatzkräfte die
Tatverdächtige vor Ort fest.

Die 21-Jährige kam in das Polizeigewahrsam. Sie wurde nach
Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s