Kaiserstraße: Landtagsabgeordneter informierte sich über aktuellen Stand der Arbeiten

Bovermann Kaiserstraße

Wetter(Ruhr) – „Die Sanierung der unteren Kaiserstraße hat für Wetter eine immense Bedeutung, insbesondere nach Fertigstellung der neuen Ruhrbrücke. Es freut mich daher sehr, dass das hier so zügig voran geht“, bemerkte der heimische Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann, als er sich am Donnerstag auf Einladung von …

… Bürgermeister Frank Hasenberg ein Bild vom aktuellen Stand der Arbeiten machte. Der Gast aus Düsseldorf verband diese Freude mit einem Glückwunsch an die Baufirma Krutmann und stellte fest: „Dass man so gut im Zeitplan liegt, hat natürlich auch mit der guten Planung und der Vernetzung aller beteiligten Akteure zu tun. Insbesondere das Stadtumbaubüro als Anlaufstelle für die Bürger ist eine gute Sache.“ Bürgermeister Frank Hasenberg: „Gerade die Einbindung der Anwohner und Geschäftsleute in den gesamten Planungs- und Bauprozess hat für einen runden Ablauf der Arbeiten gesorgt.“ Hasenberg bedankte sich bei Bovermann zudem „für die stets gute Unterstützung dieser Maßnahme aus Düsseldorf.“ Manfred Sell, Fachbereichsleiter Bauwesen bei der Stadt Wetter (Ruhr), erläuterte dem Landtagsabgeordneten die Baumaßnahmen an der Kaiserstraße. „Wenn alles optimal läuft und das Wetter mitspielt können wir die Arbeiten Anfang Dezember abschließen.“ Besonderes Augenmerk legte Bovermann auf die barrierefreie Gestaltung der unteren Kaiserstraße: „Inklusion spielt in Wetter eine große Rolle, daher ist es schon fast eine Selbstverständlichkeit, dass die barrierefreie Gestaltung bei dieser Maßnahme von Beginn an eine große Rolle gespielt hat.“ Beim Gang über die Baustelle informierte sich der Landtagsabgeordnete auch über die geplante „Möblierung“ der Kaiserstraße mit Lampen, Bäumen und Sitzbänken. „Wir gestalten die Kaiserstraße hier als Allee“, erläuterte Sell. Illuminationsflächen gehören dabei auch zum Konzept, so werden etwa eine Häuserfassade und eine Natursteinmauer unterhalb des Bismarck Quartiers angestrahlt. Verewigt hat sich Rainer Bovermann an der Kaiserstraße übrigens auch schon: er verlegte einen Stein vor dem Salon Bötzel. Der nächste Abschnitt inklusive des Kreuzungsbauwerks soll dann im Frühjahr 2015 angegangen werden.

Bild: Prof. Dr. Rainer Bovermann legte beim Ortstermin an der unteren Kaiserstraße selbst Hand an. Foto: Stadt Wetter (Ruhr).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s