„Mord am Hellweg“ mit „Liebe(s)Kunst“ in der Dr. Carl Dörken Galerie

Sexy.Hölle.Hellweg BuchHerdecke – Es ist endlich so weit: Heute ab 19 Uhr liest die erfolgreiche österreichische Krimischriftstellerin Beate Maxian in der Dr. Carl Dörken Galerie an der Wetterstraße 60 in Herdecke ihre erotisch eingefärbte Krimikurzgeschichte „Liebe(s)Kunst in Herdecke“, die sie exklusiv über die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung und die Stadt Herdecke geschrieben hat.  Zu jedem ‚Mord am Hellweg‘-Krimifestival erscheint ein Krimiband mit eigens zum Veranstaltungsort erstellten Kriminalgeschichten. Namenhafte Autorinnen und Autoren der deutschen und europäischen Krimiszene gehen als „Auftragsmörder“ ans Werk und schreiben einen auf den Ort bezogenen Kurzkrimi für die Anthologie.
In diesem Jahr ist das übergreifende Motto der „Mord am Hellweg VII“-Anthologie „Sexy.Hölle.Hellweg“ die Erotik. Der Band wird vom Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. (Herbert Knorr), dem Bereich Kultur der Kreisstadt Unna (Sigrun Krauß) gemeinsam mit dem Kriminalschriftsteller Reinhard Jahn (H. P. Karr) im Grafit-Verlag veröffentlicht und ist natürlich am 18.10. persönlich signiert erhältlich.
Beate Maxian (www.maxian.at) war bereits im November 2013 für die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung auf Entdeckertour in Herdecke, um so Straßennamen, Eigenarten, Läden oder andere lokale Spezifika zum Inhalt ihres Krimi-Plots werden zu lassen. Seien Sie gespannt …
Da in dieser Story Johann Sebastian Bachs Cello Suite No. 1 eine bedeutende Rolle spielt, wird der Cellist Johannes Bancken (u.a. mehrfach erste und zweite Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“) den Abend musikalisch umrahmen.
Ebenfalls hat Beate Maxian ihren brandneuen Krimi „Der Tote vom Zentralfriedhof“ im Gepäck, der vierte Fall ihrer Heldin Sarah Pauli (auf Platz 4 der österreichischen Bestsellerliste), aus dem sie Auszüge liest.
Die aktuelle Ausstellung der Dr. Carl Dörken Galerie „Farbe vermuten“ von Prof. Jan Kolata ist während der Pause und nach der Lesung zu besichtigen.
Vorverkaufskarten vor Ort gibt es zu Preisen von 13,90 €, erm. 11,90 € in der Buchhandlung Herdecke, Hauptstraße 26, 58313 Herdecke, Telefon: 02330-2507 oder online auf der Website: www.mordamhellweg.de
Die Ticketpreise an der Abendkasse betragen 17,90 €, bzw. ermäßigt 15,90 €. Der Einlass ist um 18 Uhr, der Beginn um 19 Uhr bei freier Platzwahl.
Dr. Carl Dörken Galerie, Wetterstraße 60 · 58313 Herdecke · www.doerken-stiftung.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s