Feuer im Zweibrücker Hof

© Michael Tillmanns – Feuerwehr Herdecke

Herdecke – Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Herdecke wurden am Mittwoch um 15:48 Uhr zu einem Feuer in der Küche eines Hotels am Zweibrücker Hof gerufen. Feuer im Zweibrücker Hof weiterlesen

Eröffnung der Rathaus Galerie bis 7. November

IMG-20141014-WA0003
© jenfon

Hagen – Für die Hagener Rathaus-Galerie steht nun ein konkreter Termin fest, bis wann die Mall nun endgültig eröffnet werden soll . Eigner und Management haben jetzt den 7. November benannt. Spätestens bis dahin soll das Center eröffnet werden. Weiterhin bleibt es aber bis zur Eröffnung dabei, dass außer dem Elektronik-Markt Saturn alle anderen Geschäfte innerhalb der Mall geschlossen sind. Der eigentliche Eröffnungstermin, gestern, wurde wegen technischer Mängel kurzfristig seitens der Stadt Hagen untersagt.

SPD-Fraktion begrüßt den neuen Vorsitzenden des Integrationsrates

2014.10. - Vorsitzender Integrationsrat S. Budak 2
Mark Krippner (l.) und Nesrin Öcal begrüßen den neuen Vorsitzenden des Integrationsrates Sükrü Budak in der Fraktionsgeschäftsstelle. © SPD Hagen

Hagen – (SPD Hagen) „Auf eine gute Zusammenarbeit!“ Sükrü Budak (52), Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt Hagen, kam jetzt auf Einladung der SPD-Fraktion ins Rathaus und wurde dort vom Fraktionsvorsitzenden Mark Krippner und seiner Stellvertreterin Nesrin Öcal herzlich empfangen. SPD-Fraktion begrüßt den neuen Vorsitzenden des Integrationsrates weiterlesen

„Sicher fühlen“

Patientenforum im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe

brust_02„Sicher fühlen: Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust“ so der Titel des nächsten Patientenforums am Mops. Eva-Maria Fasselt, leitende Oberärztin der Frauenklinik des Ev. Krankenhauses Hagen-Haspe, bietet viele Tipps und Informationen und erklärt wichtige Handgriffe. Der Vortrag beginnt am Mittwoch, 22. Oktober, um 18.00 Uhr im Schulungsraum des Krankenhauses, Brusebrinkstraße 20. „Sicher fühlen“ weiterlesen

Barfuß oder Lackschuh?

Das zweite Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen drückt mit Andreas Martin Hofmeir  voll auf die Tuba

Hofmeir_Foto GerlachHagen – Ein besonders unkonventionelles Konzerterlebnis erwartet die Besucher des zweiten Sinfoniekonzertes
des philharmonischen orchesterhagen. Nach dem Melton Tubaquartett in der vergangenen Saison steht erneut die Tuba im Mittelpunkt – diesmal vertreten durch den wohl berühmtesten Tubisten unserer Zeit.
Andreas Martin Hofmeir ist ein Grenzgänger zwischen musikalischen Welten: Sowohl als klassisch ausgebildeter Musiker, als auch als … Barfuß oder Lackschuh? weiterlesen

Duo Burstein & Legnani in Hagen

Klassik und Weltmusik für Cello & Gitarre

02-B-Duo Burstein & Legnani, Tournee 2014-300 dpiAm Donnerstag, 23. Oktober 2014, 20 Uhr sind Ariana Burstein (Cello) & Roberto Legnani (Gitarre) in Hagen im AllerWeltHaus, Potthofstraße 22, zu hören. Vorverkauf im AllerWeltHaus und an der Abendkasse ab 19.30 Uhr. Weitere Informationen und Ticketreservierung: www.tourneebuero-cunningham.com und Tel. 07852/93 30 34. Duo Burstein & Legnani in Hagen weiterlesen

Multimedia-Lesung „Irland von innen“

Verse in Farbe – Von und mit Rainer Thielmann

Promo 2
© Rainer Thielmann

Der Dichter, Sänger und Fotograf Rainer Thielmann liest im AllerWeltHaus aus seinem neuen Foto-Gedichtband „IRLAND VON INNEN“. Der Künstler kombiniert darin Poesie mit Fotografie. Er zeigt während der abendfüllenden Lesung außerdem Lichtbilder aus Irland und singt eigene Lieder. Multimedia-Lesung „Irland von innen“ weiterlesen

Spurensuche – Tanzworkshop von Marga Nagel

TanzkursDie Gleichstellungsstelle der Stadt Hagen in Zusammenarbeit mit dem ZONTA-Club Hagen Area sowie dem Emil-Schumacher-Museum präsentieren am kommenden Wochenende, 18. (15 – 18 Uhr) und 19. Oktober 2014 (11 – 14 Uhr), innerhalb des Rahmenprogramms zur aktuellen Ausstellung HENRI DE TOULOUSE-LAUTREC – DER MEISTER DER LINIE IM EMIL SCHUMACHER MUSEUM die eigene Reihe SPURENSUCHE mit einem zweitägigen Tanzworkshop „Tango Argentino – Der Weg entsteht im Gehen“ unter Anleitung von Marga Nagel. Zu diesem Workshop sind keine Tanz-Vorkenntnisse erforderlich und auch Einzelpersonen können sich anmelden.  Spurensuche – Tanzworkshop von Marga Nagel weiterlesen

Dortmund: App sei Dank! – Bundespolizei stellte gestohlene Tablets sicher

Hagen –  Dank der modernen Technik konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei zwei gestohlene Tablet-Computer sicherstellen. Die beiden iPads wurden einem 24-jährigen Mann aus Roßdorf am … Dortmund: App sei Dank! – Bundespolizei stellte gestohlene Tablets sicher weiterlesen

Vortrag mit anschließendem Gespräch über den Fundamentalismus im Islam

Hagen – „Das Schwert Allahs oder eine Krise der Moderne?“ Unter diesem Motto wird der Islamwissenschaftler und Schriftsteller Nevfel Cumart am Dienstag, 21. Oktober, in der Lobby des Rathauses an der Volme, Rathausstraße 13, um 19.30 Uhr einen Vortrag mit … Vortrag mit anschließendem Gespräch über den Fundamentalismus im Islam weiterlesen

Bürgerversammlung Bezirksvertretung Haspe

Hagen – Die nächste Bürgerversammlung der Bezirksvertretung Haspe findet am Mittwoch, 22. Oktober, um 19 Uhr im Vereinshaus St. Bonifatius, Berliner Straße 110a, statt. Interessierte Hasper Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ihre Anliegen den Mitgliedern der Bezirksvertretung Haspe und den ebenfalls anwesenden Beamten der Polizeiwache Haspe mitzuteilen.

„Hagen stellt sich vor“

Unternehmen können sich am Gemeinschaftsstand der HAGENagentur und Freiwilligenzentrale präsentieren

Hagen – Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr möchte die HAGENagentur zusammen mit der Freiwilligenzentrale Hagen erneut Partnern, Vereinen und Institutionen die Gelegenheit geben, sich den Besuchern und … „Hagen stellt sich vor“ weiterlesen

Leserbrief zum Thema Situation am Bodelschwinghplatz

Die Situation am Bodelschwinghplatz und in der Unterführung nach Wehringhausen ist zweifellos belastend für die AnwohnerInnen und deren Kinder. Das sehe ich als Ratsmitglied von Bündnis 90/DIE GRÜNEN auch so. Aber Losungen wie „Raus mit dem Methadon-Arzt und der Drogenszene“ sind zu einfach. Das Methadonprogramm ist ein Baustein der kommunalen Drogenpolitik. Süchtige müssen tagtäglich Geld zur Beschaffung ihrer Drogen heranschaffen, was ihnen nur durch Diebstahl und andere Straftaten gelingt. Das Methadon bekommen sie kostenlos. Außerdem eröffnet dieses Programm auch den Weg zum völligen Ausstieg: Insofern erfüllen die Hagener Ärzte, die am Methadonprogramm teilnehmen, eine wichtige – schlecht vergütete – Aufgabe.
Was ist zu tun? Im Grunde müssten die Stellen in der kommunalen Drogenhilfe aufgestockt werden, damit man sich dort besser um die abhängigen Menschen kümmern kann. Hier zeigt sich, wie sehr eine Kommune im Nothaushalt stranguliert wird und wohin Stellenabbau führt. Wichtige gesundheits- und ordnungspolitische Aufgaben können nicht mehr wahrgenommen werden. Als weitere Möglichkeit: Kann man in der Nähe der Praxis einen überdachten geschützten Platz einrichten, wo sich die Methadon-Patienten aufhalten können? Oder ist ein anderer Standort möglich? Der runde Tisch bzw. der Lenkungskreis Wehringhausen müsste hier Ideen entwickeln. Wo könnte man dem Arzt günstige Räume anbieten, der für Menschen im Methadonprogramm gut erreichbar ist? Ist die Verlagerung in einen anderen Stadtteil möglich? In einem Stadtteil, der günstiger aufgestellt ist als Wehringhausen mit seinen vielfältigen Problemen? Hier ist möglicherweise der Stadtentwicklungsausschuss gefordert. Und zweifellos ist es auch ein Thema für den Sozialausschuss. Wie muss Drogenpolitik in Hagen gestaltet werden? Wer arbeitet auf diesem Feld zusammen? Welche sinnvollen Konzepte gibt es in anderen Städten?
Die Erfahrungen vieler Städte aus den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts haben gezeigt, dass Vertreiben nichts hilft. Die Probleme verlagern sich nur. Es kommt aber darauf an, die Situation für alle Beteiligten durch geeignete flankierende Maßnahmen zu verbessern.

Ruth Sauerwein, Hagen
Mitglied der Ratsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN
und Mitglied im Sozialausschuss

Trödelmarkt in der Kinderoase Tondernstraße

Hagen – Zu einem Trödelmarkt lädt die „Kinderoase Tondernstraße“, Tondernstraße 24, am Samstag, 22. November, von 11 bis 17 Uhr ein. In gemütlicher Atmosphäre kann entspannt nach Gutem und Gebrauchten gestöbert werden. Für die Eltern der Kindertageseinrichtung besteht die Möglichkeit, selbst … Trödelmarkt in der Kinderoase Tondernstraße weiterlesen

Phoenix Hagen auf der Suche nach der Wölfe-DNA

Am 5. Spieltag der Beko Basketball Bundesliga geht die Reise für Phoenix Hagen nach Sachsen-Anhalt. Gegner ist der Mitteldeutsche BC, der drei seiner ersten vier Partien gewinnen konnte. Gespielt wird am Freitag um 20 Uhr in der Stadthalle Weißenfels.
„Das wird eine sehr interessante Partie“, sagt Phoenix-Coach Ingo Freyer. Die „Wölfe“ mussten sich nach einer starken Vorsaison, in der sie nur hauchdünn die Playoffs verpasst haben, aufgrund zahlreicher Abgänge fast komplett neu aufstellen. Das ist Trainer Silvano Poropat und den MBC-Verantwortlichen offenbar vorzüglich gelungen. Eine gute Mischung aus Routiniers, Rookies und deutschen Spielern ist da entstanden, deren Erfolgs-DNA gar nicht so leicht zu entschlüsseln ist.
Die Team-Achse besteht aus Point Guard Hördur Vilhjamsson (7,3 Punkte) und Center Djordje Pantelic (12,5 Punkte, 7,8 Rebounds). Der isländische Nationalspieler kam aus Valladolid zurück zum MBC und führt gekonnt Regie. „Und Pantelic spielt einfach unglaublich schlau und organisiert das Team“, so Freyer. Mit Simonas Serapinas (ehemals Bonn) kam ein weiterer Routinier. Der aus den Niederlanden geholte Shooter Patrick Richard (14,5 Punkte) überzeugte bislang als sicherer Distanzwerfer. Von der Dreipunktelinie präsentieren sich neben Richard (52 % Wurfquote) auch Pantelic (55 %) und der Ex-Hagener Malte Schwarz (47 %) stark. „Es gehört zum Spiel des MBC, viele Würfe von außen zu nehmen“, weiß Ingo Freyer um die spezielle Gefahr, die da im Wolfsbau lauert. Kein Team versuchte es bisher mehr mit Dreiern (112), immerhin 38 davon fanden ihr Ziel.
Ein weiteres Plus für Weißenfels: Die Deutschen Spieler sind in guter Verfassung. Neben Shooting Gurad Malte Schwarz (8,0 Punkte) und Power Forward Oliver Clay (6,8 Punkte) überragte bislang ein Neuzugang. Der energiegeladene Forward Christian Standhardinger, der zuvor für die University of Hawaii spielte, kommt auf 18,6 Punkte und 6,5 Assists. Beim 97:83-Erfolg des MBC in Braunschweig erzielte er 25 Punkte, davon alleine zwölf in der entscheidenden zweiten Verlängerung.
Durch die funktionierende Mischung aus Routiniers und deutschen Akteuren fällt es Silvano Poropat leicht, mit Point Guard Frantz Massenat und Power Forward Ryan Nicholas zwei College-Rookies zu integrieren. Das Team ist bislang statistisch auffällig: Beim MBC wird nicht nur viel geworfen. Die Mannschaft ist sehr ballsicher, stark beim Offensivrebound und kommt überdurchschnittlich häufig zu Punkten von der Freiwurflinie. „Es ist gar nicht so leicht zu verstehen, was den MBC so besonderes macht. Aber dadurch ist das Spiel am Freitag so interessant, weil man das vielleicht auch über uns denkt“, sagt Ingo Freyer.
Erfolgreich war der Stil der Weißenfelser bisher allemal. Nach der klaren Niederlage (63:86) bei den Bayern gab es MBC-Siege gegen Trier (77:74), Tübingen (90:79) und in Braunschweig (97:83 n. V.). „Die Gegner mögen etwas leichter gewesen sein als unsere. Aber der MBC funktioniert auf seine ganz eigene Art und tritt voller Selbstvertrauen auf“, so Freyer. „Die Frage wird sein: Wir spielen wir gegen den Stil des Mittedeutschen BC – und wie lösen sie das umgekehrt?“

Brennendes Wohnmobil in Firmenhalle

Hattingen – Am heutigen Mittwoch wurde gegen 5.15 Uhr ein Dachstuhlbrand in einer Gewerbehalle in der Gießereistraße gemeldet.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits Flammen aus dem
rückwärtigen Hallendach. Ferner war eine starke Rauchentwicklung … Brennendes Wohnmobil in Firmenhalle weiterlesen

Polizeibericht am Mittwoch

+++ Hagen: Aufmerksamer Mieter verscheucht Einbrecher +++ Hagen: Elektrofahrrad in der Rathausstraße entwendet +++ Hagen: Radfahrer schwer verletzt +++ Hagen: Container in Hohenlimburg ausgebrannt +++ Hagen: Brennende Container beschädigen Unterstand +++ Dortmund: Nach Gepäckdiebstahl in Zelle randaliert – Tritte gegen
Bundespolizisten +++ Herdecke: Einbruch in Juweliergeschäft +++ Ennepetal: Tätliche Auseinandersetzung auf der Milsper Straße +++ Ennepetal: Diebstahl in Klinik +++ Gevelsberg: In Schulgebäude eingebrochen +++ Gevelsberg:  Diebstahl an Pkw +++ Dortmund: Unna – A 1 -Drei Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall +++ MK: Einbruch in Büroräume gescheitert +++  Gevelsberg: Verkehrsunfall mit zwei verletzten Kindern +++ Ennepetal: Mädchen bei einem Verkehrsunfall unter PKW eingeklemmt +++  Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen