Polizeibericht am Montag

+++ Dortmund: Vier Autos in Verkehrsunfall verwickelt – zwei Lüner leicht
verletzt +++ MK: 7-Jähriger nach Kollision mit LKW schwer verletzt +++ Ennepetal: Zusammenstoß im Kreisverkehr Fahrer verletzt sich leicht +++ Breckerfeld: Türöffnung am Loh +++ Dortmund: 26-jähriger Hehler mit Marihuana erwischt +++ Herdecke: Wohnmobil angefahren- Unfallverursacher flüchtet +++ Herdecke: Sachbeschädigung an Pkw Lack zerkratzt +++ Ennepetal: Trickdiebstahl im Mehrfamilienhaus Bargeld aus Kommode entwendet +++ Ennepetal: Diebstahl auf der Heggerstraße Geldbörse entwendet +++ Ennepetal: Raubüberfall auf Getränkemarkt Angestellte mit Schusswaffe bedroht und Bargeld entwendet +++ Hagen: Erfolgreiche Fahnder +++ Witten: Nächtlicher Raubüberfall am Lutherpark – Zeugen gesucht! +++ Ennepetal: Betrug auf Tankstellengelände Autofahrerin zahlt Tankrechnung nicht +++ Hagen: Reifenstecher in Hohenlimburg unterwegs +++ Hagen: Blitzeinbruch in Tankstelle +++ Hagen: Fußgänger angefahren +++ Hagen: Geschäftseinbruch in Vorhalle +++ Hagen: Trickdiebstahl im Hochschulviertel +++ Hagen: Randalierer trat Scheibe am Rathaus ein +++ Dortmund: Erst Geldbörse gestohlen, sofort Geld abgehoben – Polizei fahndet mit Lichtbildern +++ Breckerfeld: Dieselflecken auf der Frankfurter Straße +++ MK: Einbruch in Mehrfamilienhaus +++  Dortmund: Autofahrer prallt gegen Ampelmast +++ MK: Täter stehlen Geld und Schmuck +++ MK: Täter gehen leer aus +++ MK: Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Zeugen +++ Dortmund: Graffitisprayer bei der „Arbeit“ beobachtet  +++ Ennepetal: Ölspur +++ MK: Spielautomaten aufgebrochen +++ MK: Türen halten Einbruchsversuch stand +++ MK: Werkzeug aus Baucontainer gestohlen +++ 

Dortmund: Vier Autos in Verkehrsunfall verwickelt – zwei Lüner leicht
verletzt

Zwei Lüner haben sich gestern (12.10) bei einem Verkehrsunfall mit
vier beteiligten Autos auf der Kurt-Schumacher-Straße leicht
verletzt.
Ein 64-jähriger Lüner stand mit seinem VW Golf gegen 15 Uhr an der
Ampelkreuzung Kurt-Schumacher-Straße / Bebelstraße in Lünen. Bei Grün
fuhr der Golffahrer an, bremste sein Fahrzeug aber dann wieder ab.
Nach eigenen Angaben hatte er plötzlich ein Hupen gehört und hielt
offenbar zur Sicherheit an.
Der hinter ihm ebenfalls anfahrende 43-jährige Motorradfahrer aus
Lünen erkannte dies, nach ersten Erkenntnissen, zu spät und fuhr mit
seiner „Maschine“ auf den VW Golf vor ihm auf.
Gleichzeitig war hinter dem Motorrad bereits ein 29-jähriger Lüner
mit seinem Audi A 3 losgefahren. Er konnte seinen Wagen jedoch
rechtzeitig hinter dem Zweirad abbremsen. Das Abbremsen des A 3 sah
allerdings ein 56-jähriger Lüner in seinem Pkw Suzuki – der hinter
dem A 3 stand – offenbar nicht rechtzeitig. Er und seine 52-jährige
Beifahrerin aus Lünen prallten mit ihrem Fahrzeug in den Audi.
Motorrad und Audi stießen dennoch nicht zusammen.
Bei dem Unfall verletzten sich der 29-jährige Lüner sowie die
52-jährige Frau im Suzuki.
Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro. Es
kam zu leichten Verkehrsstörungen.

MK: 7-Jähriger nach Kollision mit LKW schwer verletzt

Iserlohn – Am Montag ereignete sich um 11:38 Uhr ein
Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Sattelzuges wollte vom Hohler Weg
nach rechts auf den Kurt-Schumacher-Ring abbiegen. Im Abbiegevorgang
erfasste er einen 7-jährigen Jungen aus Iserlohn, der auf seinem
Kickboard unterwegs war. Der 7-Jährige wurde beim Unfall schwer
verletzt. Lebensgefahr bestand nicht. Er wurde durch einen
Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Kreuzung war für
etwa 90 Minuten gesperrt. Die genaue Unfallursache ist nun Gegenstand
der weiteren Ermittlungen. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sind gebeten sich bei der Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 zu melden.

Ennepetal: Zusammenstoß im Kreisverkehr Fahrer verletzt sich leicht

Hattingen – Am 12.10.2014, gegen 21.10 Uhr, kommt es beim
Einfahren eines 50-jährigen Hattingers mit einem Pkw Peugeot in den
Kreisverkehr Hüttenstraße/Bismarckstraße/Im Heggerfeld zu einem
Zusammenstoß mit einem Pkw Renault Clio eines 31-jährigen Hattingers.
Bei dem Zusammenstoß zieht sich der Renaultfahrer leichte
Verletzungen zu. Er begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung.
Es entsteht ein Gesamtschaden von etwa 7.000 Euro.

Breckerfeld: Türöffnung am Loh

Bericht (hb): Die Feuerwehr Breckerfeld wurde am Montagmittag zur
Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Sechs Einsatzkräfte vom
Löschzug Breckerfeld rückten mit einem
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20/16) von der Feuer- und
Rettungswache in der Langscheider Straße zum Loh aus.
An der Einsatzstelle angekommen, brauchten die Ehrenamtlichen zwecks
Türöffnung nicht mehr tätig werden, da sich der Rettungsdienst
zwischenzeitlich durch Angehörige Zugang zum Gebäude verschafft
hatte. Die Feuerwehrleute verblieben zur weiteren Unterstützung an der
Einsatzstelle.

Dortmund: 26-jähriger Hehler mit Marihuana erwischt

Dortmund – Nachdem er offensichtlich ein Jahr untergetaucht
war, überprüften Bundespolizisten gestern Abend (12. Oktober) einen
26-jährigen Mann im Dortmunder Hauptbahnhof.
Dabei stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund,
per Haftbefehl nach ihm suchte. Der Dortmunder, der sich derzeit ohne
festen Wohnsitz in Dortmund aufhält, wurde bereits im Oktober 2013,
wegen gemeinschaftlicher Hehlerei, zu einer Geldstrafe von 200,- Euro
verurteilt. Den Betrag hatte er offensichtlich nie beglichen. Noch im
Hauptbahnhof wurde dem 26-Jährigen Handschellen angelegt und er wurde  zur Wache gebracht.
Im Rahmen der Durchsuchung fanden Bundespolizisten mehrere
Verschlusstütchen mit Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt.
Weil er auch gestern die 200,- Euro nicht zahlte, wurde er für die
nächsten 20 Tage in die JVA Dortmund eingeliefert. Gegen den wegen zahlreicher Raub-, Diebstahls- und Drogendelikten
polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes
gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Herdecke: Wohnmobil angefahren- Unfallverursacher flüchtet

Herdecke – In der Zeit vom 05.10.2014, 10.00 Uhr bis
12.10.2014, 16.00 Uhr, beschädigt der Fahrer eines blauen Fahrzeugs
auf der Loerfeldstraße die linke Seite eines abgestellten weißen
Wohnmobils Iveco. Der Verursacher flüchtet, ohne den Schaden von etwa
1.800 Euro reguliert zu haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter
der Telefonnummer 02335/9166-7000.

Herdecke: Sachbeschädigung an Pkw Lack zerkratzt

Herdecke – In der Zeit vom 10.10.2014, 20.00 Uhr bis
12.10.2014, 14.00 Uhr, zerkratzen unbekannte Täter in einem Parkhaus
an der Stiftsstraße die Motorhauben an zwei abgestellten schwarzen
Pkw der Marken Seat und Opel.

Ennepetal: Trickdiebstahl im Mehrfamilienhaus Bargeld aus Kommode
entwendet

Sprockhövel – Am 10.10.2014,  gegen 15.00 Uhr, klingeln zwei
männliche Personen in einem Mehrfamilienhaus auf der Gevelsberger
Straße an der Wohnungstür einer 78-jährigen Sprockhövelerin. Sie
geben an, dass sie Mitarbeiter der Deutschen Post seien und den
Telefonanschluss überprüfen müssen. Während einer der Täter die
Seniorin in der Küche mit dem Ausfüllen eines Formulars ablenkt,
durchsucht sein Komplize unbemerkt eine Kommode im Wohnzimmerbereich und entwendet Bargeld. Erst nachdem die Trickdiebe die Wohnung verlassen haben, bemerkt die Geschädigte den Verlust ihres Bargeldes. Sie informiert ihren Sohn, der sofort die Polizei verständigt.
Täterbeschreibung: Beide Männer haben südländisches Aussehen, sind
etwa 50 Jahre alt und haben kurze dunkle Haare. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Telefonnummer 02324/9166-6000.

Ennepetal: Diebstahl auf der Heggerstraße Geldbörse entwendet

Hattingen – Am 11.10.2014, zwischen 12.30 Uhr und 18.30 Uhr,
entwenden unbekannte Täter auf der Heggerstraße die Geldbörse einer
75-jährigen Wuppertalerin. In ihr befinden sich Bargeld, persönliche
Ausweiskarten und ein Fahrzeugschein.

Ennepetal: Raubüberfall auf Getränkemarkt Angestellte mit Schusswaffe
bedroht und Bargeld entwendet

Gevelsberg – Am 11.10.2014, gegen 21.50 Uhr, kommt es in
einem Getränkemarkt an der Hagener Straße zu einem Raubüberfall. Zwei
maskierte männliche Personen betreten den Verkaufsraum und bedrohen
eine Angestellte mit einer Schusswaffe. Sie fordern die Herausgabe
des Bargeldes. Als die 29-Jährige die Kasse öffnet, greift einer der
Täter hinein und entnimmt das gesamte Bargeld. Mit ihrer Beute
flüchten die Täter über einen Parkplatz in Richtung Innenstadt. Eine
sofort eingeleitete Fahndung verläuft erfolglos. Täterbeschreibung:
Die Täter sind etwa 170 und 185 cm groß, haben eine normale Figur und
tragen schwarze Sturmhauben und schwarze Handschuhe mit offenen
Fingerspitzen. Einer von ihnen ist bekleidet mit einer Kapuzenjacke,
die im Brustbereich dunkelblau und an den Seiten grau abgesetzt ist.
Der andere Mittäter trägt eine dunkle Oberbekleidung und führt einen
schwarzen Rucksack mit sich. Die Polizei bittet um Hinweise unter der
Telefonnummer 02332/9166-5000.

Hagen: Erfolgreiche Fahnder

Hagen  – Bereits am Freitagabend suchten Fahnder der Hagener
Kripo ein Mehrfamilienhaus auf Emst auf, dort wollten sie gegen einen
47-jährigen Mann einschreiten und drei Haftbefehle vollstrecken, die
der Gesuchte angesammelt hatte. Dabei waren sie durch ihre Kollegen
aus Gelsenkirchen vorgewarnt, denn dort hatte sich der wegen
verschiedener Betrugsdelikte gesuchte Mann durch einen Sprung vom
Balkon der Verhaftung entzogen.
Nachdem sein aktueller Aufenthaltsort in Hagen ermittelt werden
konnte, umstellten die Beamten das Gebäude  und konnten den
47-Jährigen ohne erneute Zwischenfälle festnehmen. Außer zwei
Ersatzfreiheitsstrafen, die mit einer Geldzahlung beglichen werden
können, lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Die Staatsanwaltschaft
wirft ihm 30 neue Betrügereien vor, die Überführung in die JVA
erfolgte am Wochenende.

Witten: Nächtlicher Raubüberfall am Lutherpark – Zeugen
gesucht!

Witten – An der Bonhoefferstraße 10 in Witten überfielen
drei noch unbekannte Kriminelle am 11. Oktober einen Fußgänger (43).
Auf den Treppenstufen zum Lutherpark sprachen die männlichen
Personen den 43-Jährige gegen 00:30 Uhr an. Einer der Männer riss dem
Fußgänger zunächst zwei Ketten vom Hals, biss ihm in die Hand und
entwendete anschließend ein Handy. Danach flüchtete der Straßenräuber
mit seinen Begleitern, die offensichtlich Schmiere gestanden haben,
in den Lutherpark.
Der Haupttäter, augenscheinlich arabischer Abstammung, ist ca. 30
Jahre alt und trug einen dunklen Anzug. Einer der beiden Begleiter,
die Hochdeutsch sprachen, ist ca. 25 Jahre alt, hat kurze Haare und
war dunkel gekleidet. Der dritte Mann ist ca. 22 Jahre alt, hat lange
dunkle Haare und trug schwarze Bekleidung.
Das Wittener Kriminalkommissariat 37 bittet unter der Rufnummer
02302 / 209-3821 um Hinweise von Zeugen.

Ennepetal: Betrug auf Tankstellengelände Autofahrerin zahlt Tankrechnung nicht

Schwelm – Am 12.10.2014, gegen 10.15 Uhr, betankt eine
weibliche Person auf einem Tankstellengelände an der Hattinger Straße
einen silbernen Pkw VW Golf mit 51 Litern Superbenzin. Anschließend
steigt die Fahrerin in ihr Fahrzeug ein und fährt, ohne zu bezahlen,
davon. Eine Zeugin notiert sich das Kennzeichen EN-JU 585. Weitere
Ermittlungen ergeben, dass die Kennzeichen im April dieses Jahres
entwendet wurden und bereits im Juni bei einem Tankbetrug auf der
Barmer Straße benutzt worden sind. Personenbeschreibung: Etwa 25
Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlanke Figur und schulterlange braune
Haare. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer
02333/9166-4000.

Hagen: Reifenstecher in Hohenlimburg unterwegs

Hagen – An insgesamt drei Pkw hat ein Unbekannter in
Hohenlimburg am Sonntag jeweils einen Reifen zerstochen.
Eine Dacia-Fahrerin rief am Nachmittag bei der Polizei an und
meldete den Vorfall, der sich zwischen 08.45 und 15.30 Uhr in der
Berliner Allee zugetragen haben muss. Am rechten Vorderrad war ein
Einstich zu erkennen und die komplette Luft war entwichen. Bei der
Anzeigenaufnahme fielen zwei neben dem Dacia parkende Fahrzeuge, ein
Opel und ein Chevrolet, auf, die ebenfalls an den rechten
Vorderreifen eine identischen Beschädigung aufwiesen.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den
Sachbeschädigungen gemacht haben, melden sich bitte unter der
02331-986 2066.

Hagen: Blitzeinbruch in Tankstelle

Hagen – Ein bislang unbekannter Täter hat in de Nacht zu
Sonntag mit einem Gullydeckel die Glastür einer Tankstelle an der
Becheltestraße eingeschlagen und gezielt Zigaretten entwendet.
Gegen 03.00 Uhr lief der dadurch ausgelöste Alarm bei einem
Wachdienst auf und als die informierte Polizei eintraf, hatte der
Täter bereits das Weite gesucht. Nach einer ersten Durchsicht der
Überwachungskameraaufnahmen trug der Einbrecher Jeans, eine graue
Kapuzenjacke, helle Turnschuhe und schwarze Handschuhe. Das Gesicht
war mit einem orangefarbenen Tuch verdeckt. In einer Plastiktüte und
einer größeren Plastikumhängetasche hatte er blitzschnell Zigaretten
in unbestimmter Menge verstaut und war dann in Richtung Eckeseyer
Straße / Fuhrpark geflüchtet. Dort konnten die Beamten eine
Plastiktüte auffinden, in der sich noch eine einzelne
Zigarettenschachtel befand.   Zeugen, die weiterführende Angaben machen können, melden sich bitte unter der 986 2066.

Hagen: Fußgänger angefahren

Hagen – Ein 66 Jahre alter Mann zog sich am
Sonntagnachmittag an der Schwerter Straße leichte Verletzungen zu,
als er auf dem Gehweg von einem Pkw erfasst wurde.
Gegen 17.00 Uhr befuhr eine Zeugin mit ihrem Pkw die Schwerter
Straße, als eine Baustellenampel in etwa 30 Meter Entfernung für sie
„rot“ zeigte. Daher hielt sie an, um einer BMW-Fahrerin aus einer
Einfahrt das Einfahren zu ermöglichen. Die 60-jährigen Frau nutzte
die Gelegenheit, stieß aber mit dem rechten vorderen Stoßfänger gegen
die Beine eines 66-jährigen Mannes, der die Einfahrt auf dem Gehweg
vor dem Wagen passierte. Durch den Anstoß fiel er zu Boden und ein
Rettungswagen brachte ihn vorsorglich zur ambulanten Behandlung ins
Krankenhaus.

Hagen: Geschäftseinbruch in Vorhalle

Hagen – Zwischen Samstag, 11.10.2014, 14.30 Uhr und Sonntag,
12.10.2014, 15.20 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein
Geschäft in der Vorhaller Straße ein. Nachdem sie die Eingangstür
aufgehebelt hatten, hatten sie ungehindert Zugang zu allen
Geschäftsräumen. Darin durchsuchten sie Schränke und  Behältnisse und
entwendeten Bargeld aus einer Wechselkasse. Ob weitere Gegenstände
von ihnen mitgenommen wurden, konnte bei der Tatortaufnahme noch
nicht angegeben werden. Zeugen, die Täterhinweise geben können,
werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 986-2066 zu melden.

Hagen: Trickdiebstahl im Hochschulviertel

Hagen – Erst am Samstag, zeigte eine Seniorin einen
Trickdiebstahl an, der sich schon am Donnerstag, 09.10.2014 ereignet
hatte. In den Vormittagsstunden gegen 11.00 Uhr war die ältere Dame
im Treppenhaus ihres Wohnhauses auf zwei fremde Frauen getroffen, die
zu einer Nachbarin wollten. Wenig später klingelten beide bei ihr und
baten um Zettel und Stift, weil sie die Nachbarin nicht angetroffen
hatten und ihr eine Nachricht zukommen lassen wollten. Als die
fremden Frauen in der Wohnung der Seniorin waren, holte eine
plötzlich eine Tischdecke hervor und zeigte sie der Geschädigten.
Dabei versperrte sie mit der Decke die Sicht auf die anderen Räume,
so dass unbemerkt eine weitere Person in die Wohnung gekommen sein
muss. Die Geschädigte und ihr Ehemann hätten zwar gleich gemerkt,
dass irgendetwas nicht stimmte, aber erst nachdem die Frauen gegangen
waren, den Diebstahl festgestellt. Sowohl im Wohn-, als auch im
Schlafzimmer waren Behältnisse durchsucht und einige Schmuckstücke
entwendet worden. Eine der beiden Frauen war ca. 40 Jahre alt,
lediglich 150 bis 160 cm groß und zierlich mit dunklen Haaren. Die
zweite Frau war etwa 60 Jahre alt, 160 bis 165 cm groß und hatte eine
stabile Figur, ebenfalls dunkle Haare und einen Leberfleck auf der
Stirn. Beide Frauen sollen ein südländisches Erscheinungsbild haben.
Zeugen, die Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der
Polizei unter Tel. 985-2066 zu melden.

Hagen: Randalierer trat Scheibe am Rathaus ein

Hagen – Ein Passant beobachtete in der Nacht zu Sonntag,
12.10.2014, kurz nach 03.00 Uhr eine Sachbeschädigung in der
Rathausstraße. Ein vermutlich angetrunkener Mann hatte laut fluchend
gegen eine Scheibe des Rathauses getreten und sie dabei erheblich
beschädigt. Danach entfernte sich der mit Jeans und grauer Jacke
bekleidete ca. 30 Jahre alte und 170 cm große dunkelhaarige Mann über
die Holzmüllerstraße in Richtung Badstraße. Der Zeuge alarmierte
wenig später eine in der Nähe befindliche Streifenwagenbesatzung, die
gleich eine Nahbereichsfahndung auslöste. Dennoch konnte der
Tatverdächtige bislang unerkannt entkommen. Täterhinweise nimmt die
Polizei unter Tel. 986-2066 entgegen.

Dortmund: Erst Geldbörse gestohlen, sofort Geld abgehoben – Polizei fahndet mit Lichtbildern 

Unbekannte entwendeten einem 64-Jährigen aus Stadthagen am 26.
April 2014 in einem IC von Düsseldorf nach Minden die Geldbörse.
Noch am selben Tag hob die mutmaßliche Taschendiebin mit der
Geldkarte des Geschädigten gegen 18.18 Uhr an einem Geldautomaten der
Sparkasse Dortmund, in der Schützenstraße, einen niedrigen
dreistelligen Geldbetrag ab. Hierbei nahmen die Sicherheitskameras
die mutmaßliche Täterin auf.
Zeugen die Hinweise zur Identität oder Aufenthalt der gesuchten
Person geben können,  wenden sich bitte an den Kriminaldauerdienst
der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231 / 132 – 7441.  – Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter      http://www.presseportal.de/polizeipresse/meldung/2853072

Breckerfeld: Dieselflecken auf der Frankfurter Straße 

Bericht (hb): Eine Ölspur wurde der Feuerwehr Breckerfeld am
Montagmorgen im Bereich der Frankfurter Straße gemeldet. Im
Steigungsbereich der Kreuzung Frankfurter Straße/Windmühlenstraße
(Windmühlencenter) konnten aus Richtung Hagen kommend einige
Dieselflecken festgestellt werden.
Weiterhin wurde die L528 aus Richtung Hagen kommend und in Richtung
Halver bis zum Heider Kopf kontrolliert. Weitere Feststellungen
ergaben sich nicht.
Zur Warnung der Verkehrsteilnehmer wurden Warnschilder aufgestellt.
Die Einsatzstelle wurde an das Ordnungsamt übergeben.

MK: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Iserlohn – Einbrecher verschafften sich am 11. oder 12.
Oktober Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung in der Vom-Stein-Straße.
Hierfür hebelten sie ein Balkonfenster auf. Ob etwas entwendet wurde
ist bislang nicht bekannt. Es entstand rund 100 Euro Sachschaden.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Letmathe unter 02374/50290
entgegen.

Dortmund: Autofahrer prallt gegen Ampelmast

Die tief stehende Sonne hat einen Autofahrer gestern (12.10.) auf
der Straße „Am Beilstück“ / Stockumer Straße offenbar derart stark
geblendet, dass er einen Ampelmast übersah und gegen diesen prallte.
Gegen 9.05 Uhr war der 90-jährige Dortmunder mit seinem Honda Civi
auf der Straße „Am Beilstück“ unterwegs und wollte in östliche
Richtung in die Stockumer Straße einbiegen. Nach eigenen Angaben
blendete ihn in diesem Moment derart die Sonne, dass er einen
Ampelmast im Kreuzungsbereich übersah und mit seinem Wagen gegen
diesen stieß. Der Dortmunder verletzte sich hierbei schwer. Ein Rettungswagen fuhr ihn ins Krankenhaus.
Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf über 5.000 Euro.
Die Ampel blieb in Betrieb. Das Auto des 90-Jährigen war allerdings
nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen war die Kreuzung
an dieser Stelle nur bedingt befahrbar. Es gab leichte Verkehrsstörungen.

MK: Täter stehlen Geld und Schmuck

Menden – Unbekannte hebelten im Verlauf des Samstags ein
Fensters zu einer Doppelhaushälfte Am Vogelsang auf. Sie nahmen
Bargeld in unbekannter Höhe sowie Schmuck an sich. Anschließend
verschwanden sie unerkannt. Sie hinterließen rund 300 Euro
Sachschaden. Wer kann etwas zur Aufklärung der Tat beitragen? Bitte
melden sie sich bei der Polizei Menden unter 02373/9099-0.

MK: Täter gehen leer aus

Meinerzhagen – Zwischen dem 4. und 12. Oktober wollten Täter
in ein Zweifamilienhaus in Hösinghausen einbrechen. Sie versuchten
erfolglos ein Fenster zur Erdgeschosswohnung aufzuhebeln. Es entstand
circa 1000 Euro Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei
Meinerzhagen entgegen. Tel.: 02354/9199-0.

MK: Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Iserlohn – Zeugen beobachteten am 06. Oktober an der
Alexanderstraße eine Unfallflucht. Ein schwarz lackierter VW Polo mit
grünen Felgen war von der Fahrbahn abgekommen.  Er beschädigte ein
Verkehrszeichen auf der dortigen Mittelinsel und floh von der
Unfallstelle.
Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kennt ein möglicherweise
unfallbeschädigtes Fahrzeug, auf das die Beschreibung passt?
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Iserlohn unter
02371/9199-7104 oder 9199-0.

Dortmund: Graffitisprayer bei der „Arbeit“ beobachtet 

Dortmund/Kamen – Vier Farbschmierer (31/34) nahm die
Bundespolizei am Sonntagnachmittag (12. Oktober) auf dem Gelände des
ehemaligen Güterbahnhofs in Dortmund vorläufig fest. Die Männer
wurden bei einer Sprühaktion beobachtet. Verständigte
Bundespolizisten beendigten die Farbattacke.
Zeugen meldeten gegen 13.40 Uhr, dass mehrere Graffitisprayer an
einer Wand, in Höhe der Westfaliastraße in Dortmund, großflächig,
eine Wand mit Farbe besprühen würden. Eingesetzte Beamte der
Bundespolizei, unterstützt von zwei Diensthunden, umstellten zunächst
die vierköpfige Gruppe und nahmen sie kurz darauf vorläufig fest. Die
Gruppe hatte bereits eine Fläche von ca. 50qm mit Lackfarbe besprüht.
Gegen die aus Dortmund und Kamen stammenden Sprayer wurden
Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Des Weiteren
wurde umfangreiches Beweismaterial, darunter befand sich auch ein
Blackbook, sichergestellt.
Ermittler der Bundespolizei prüfen nun, ob dieser Personenkreis
für weitere Graffitistraftaten als Täter in Frage kommt. Die
Ermittlungen dauern an. Die Schadenshöhe wird durch den Fachdienst
der Deutschen Bahn festgestellt.

Ennepetal: Ölspur

Ennepetal – Am 12.10.2014 um 21:58 Uhr, wurde die Feuerwehr
Ennepetal zu einer Ölspur in die Rüggeberger Str. gerufen. Aus einem
Kastenwagen lief Öl aus. Dieses wurde durch die Einsatzkräfte
abgestreut und aufgenommen. 1 Gerätewagen Gefahrgut war mit 2
Einsatzkräften 52 Minuten im Einsatz.

MK: Spielautomaten aufgebrochen

Iserlohn – Unbekannte hebelten in der Nacht auf Sonntag die
Eingangstür zu einer Gaststätte an der Untergrüner Straße auf.
Nachdem sie das Lokal betreten hatten, brachen sie die darin
befindlichen Spielautomaten auf. Die Geldbehälter ließen sie
mitgehen. Die genaue Höhe der Beute ist nicht bekannt. Es entstand
circa 500 Euro Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei
Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

MK: Türen halten Einbruchsversuch stand

Hemer – Im Zeitraum vom 09.10. bis 11.10. versuchten
Einbrecher in ein Haus an der Oesestraße einzusteigen. Die
unbekannten Täter versuchten durch die Keller- und die Eingangstür
einzudringen. Ihr Versuch die Türen aufzuhebeln misslang. Sie
hinterließen etwa 600 Euro Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt
die Polizei in Hemer unter 02372/9099-0 entgegen.

MK: Werkzeug aus Baucontainer gestohlen

Halver – Unbekannte Täter hebelten in der Nacht auf Samstag
zwei Baucontainer in Oeckinghausen auf. Sie entwendeten Werkzeug und
verursachten einen Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Halver unter
02353/9199-0.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s