Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 44: Fahrzeuginsassen kamen aus Thüringen

Dortmund – Zwei Männer aus Thüringen sind gestern Abend, 22.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der A 44 ums Leben gekommen. Die Identität der beiden Fahrzeuginsassen war kurz nach dem Unfall noch unklar. Mittlerweile konnten die beiden Männer identifiziert werden. Es handelt sich um einen 26-Jährigen aus Gräfenroda (Thüringen) und einen 44-Jährigen aus Erfurt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an. Nach
derzeitigen Erkenntnissen geht die Polizei von einem Alleinunfall
aus.

Während der Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen musste die A 44
in Fahrtrichtung Kassel für kurze Zeit komplett gesperrt werden. Ab
22.50 Uhr lief der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es
kam nur zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Dortmund auf ca.
50.000 Euro. Durch Metallteile auf der Fahrbahn wurden kurz nach dem
Unfall zwei weitere Fahrzeuge leicht beschädigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s