Führung zum Werk Emil Schumachers

Hagen – Am Sonntag, den 5. Oktober findet ab  11:15 Uhr eine öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum statt. Die Einführung in das Werk Emil Schumachers bietet Einblicke in das Schaffen des bedeutenden Hagener Künstlers. Seine Arbeiten entstanden in einem Dialog des Malers mit seinem Bild. Das Prinzip, ohne Vorzeichnung oder formale Vorstellung vom Ergebnis an ein Werk heranzugehen, ist symbolisch gedeutet worden für eine neue und …

… unbegrenzte Freiheit, die sich der Kunstanschauung totalitärer Systeme entgegenstellt. Emil Schumachers Werk ist in diesem Sinne sowohl ,freie‘ Malerei, als auch darüber hinaus ,befreiende‘ Malerei, die ihren Betrachtern alle Freiheit der Interpretation lässt.
Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

Kunsttreff: Inspiriert von Matisse und den „Wilden“
Am Donnerstag, den 9. Oktober wird Osthaus Museum Hagen von 14:30  Uhr bis 16:30 Uhr ein Kunsttreff angeboten. Beim Kunsttreff begegnen sich kunst- und kulturinteressierte Erwachsene. Nach einer Einführung steht das Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Mittelpunkt – zusammen werden die Bilder betrachtet und erforscht. Dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur die Lust am Schauen und am gemeinsamen Gespräch. Unterstützt wird der Kunsttreff vom Osthaus Bund. Thematisch steht diesmal der Umgang mit Farbe im Vordergrund. Der französische Maler Henri Matisse gehört zu den bekanntesten Mitgliedern der Gruppe der sogenannten Wilden (Fauves). Die Anregung, den Ausdruck der Bilder durch starke, kaum abschattierte Farben zu steigern, erhielten sie durch afrikanische und ozeanische Kunst. Unter anderem im Osthaus Museum fanden deutsche Expressionisten die Möglichkeit, das Neue dieser Kunst zu studieren. Für den Kunsttreff wird ein Kostenbeitrag von 9 Euro pro Person erhoben. Eine Anmeldung unter
der Telefonnummer 02331 207 4770 oder per E – Mail unterkunstfuehrungen@stadt-hagen.de ist notwendig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s