Gravity-Team der Zee Aylienz in Wipperfürth am Start

34. Daniel Jankov34. David Themm34. die Gravities34. Max Geisler34. motiviertDas zweite Rennen der Enduro One-Serie fand für das Gravity-Team des Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen am 06.und 07.09. 2014 in Wipperfürth statt. Die junge Truppe reiste bereits am Samstagmorgen an und baute ihre Zelte auf. Auf dem Campingplatz traf man sich dann zunächst mit anderen Fahrern und genoss die Stimmung und die Vorfreude auf das kommende Rennen.
Das erste Training dieses Rennwochendes wurde direkt am Samstag, nach der Start-nummern-vergabe absolviert. Laut Reglement durften nur zwei von insgesamt fünf Stages trainiert werden. Die anderen Wertungs-prüfungen würden am nächsten Tag blind bestritten. Trainiert wurde bis zum Nachmittag, dann war es an der Zeit, ins Fahrerlager zurückzukehren und sich für den Prolog bereit zu machen.
Auch die Prologstrecke durfte vorher nicht trainiert werden, was für alle Fahrer eine große Herausforderung bedeutete.

QRCode_white_490x100

Zur Kritik vieler Rennteilnehmer hatten einige Fahrer des rund 200 Köpfe starken Teilnehmerfeldes das Trainingsverbot jedoch missachtet und kannten die Strecke bereits. Diese gab sich im oberen Teil sehr kurvig und uneinsichtbar. Im Vergleich zum vorherigen Rennen am Ochsenkopf gab es weniger Höhenmeter zu bewältigen, da das Bergische Land etwas flacher ist.
Die Stages waren aber trotzdem sehr selektiv gesteckt und gar nicht so einfach zu fahren – was am Ende den Streckenbauern großes Lob einbrachte.
Der Boden war sehr weich und aufgewühlt. Entgegen manch‘ anderer Biker ärgerten sich die Mitglieder des Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen nicht über die Streckenverhältnisse, da dies ihres Erachtens zu ihrem Sport dazu gehört. Im actionreichen Prolog fuhr Daniel Jankov auf Platz 44, David Themm auf Platz 35 und Max Geisler mit 2:10 Min. auf Platz 24. Hiermit war für die Aylienz der erste Wettkampftag besiegelt und sie ließen ihn bei einer Raceparty in einer Kneipe von Wipperfürth ausklingen.
Am nächsten Morgen wurden die jungen Fahrer von sehr starkem Regen geweckt, der den ganzen Campingplatz überspülte. In Erwartung der nassen Trails sank die Stimmung und die Motivation auf den 0-Punkt. Das folgende Rennen um 8:30 h wurde dennoch mit Begeisterung angegangen. Zwei Stages waren aus dem Training bereits bekannt, die anderen drei Sektionen waren neu und mussten vollständig auf Sicht gefahren werden. Natürlich durfte in einigen Stages zwischendurch auch mal das Pedal getreten werden. Das Rennen in Wipperfürth birgt die Besonderheit, dass die Stages teils nicht über Wege, sondern auf abtrassierten Bereichen quer durch den Wald führen. Hier sind Waldboden und Wurzeln das hauptsächliche Terrain. Übermotiviert und zu schnell die Stages anzugehen nutzte hier wenig, in manchen Bereichen war weniger Speed oft mehr. Schnell merkten die Teilnehmer, dass hier vor allem ein gutes Auge für die richtige Spur, Überblick und eine technisch runde Fahrweise in den teils sehr eng gesteckt Kurven gefragt waren. Durch diese speziellen Anforderungen ergaben sich dann erstaunliche Unterschiede bei den einzelnen Zeiten. Jankov verlor auf der ersten Stage durch einen Fahrfehler rund 15 Sekunden und auch bei Geisler und Themm lief es nicht in jeder Kurve so perfekt wie erwartet, was sich am Ende in den Platzierungen wiederspiegelte. Max Geisler auf Platz 13, gefolgt von David Themm auf Platz 47 und Daniel Jankov auf Platz 49.
Am Ende der Rennveranstaltung traf sich die MTB-Gemeinschaft mitten im Herzen der herrlichen Altstadt, um sich selber und den Sport zu feiern. Eine verletzungsfreie Veranstaltung und ein geglückter Saisonabschluss waren es wert. Auch alle Gravitys waren begeistert von dem Event und den gezeigten Leistungen: „Wir sind besonders stolz auf Max sein Ergebnis und froh, das Wochenende mit super Leuten, guter Stimmung und einem sehr gut organisiertem Rennen verbracht zu haben.“ So Daniel Jankov am Ende des Renntages. Mit viel Rennerfahrung geht das junge Gravity-Team des Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen aus seiner ersten Rennsaison hinaus und hofft, das gesammelte Wissen in der nächste Saison gut anwenden zu können. Die Gravitys bedanken sich auf diesem Wege für die großartige Unterstützung von allen Seiten!
(Weitere Informationen zum Verein Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen finden sich auf der homepage unter: http://www.mtb-hagen.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s