Dortmund: Bengalo – Kokain – Heroin – Bundespolizei nimmt 20-Jährigen am Haltepunkt Signal-Iduna-Park fest

Dortmund –    Einen 20-jährigen Schotten nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Abend (07. September) am Haltepunkt Signal-Iduna-Park fest. Der Mann reiste anlässlich des Länderspiels Deutschland – Schottland mit …

… einem Zug zum Stadion. Beim verlassen der Bahn zündete der 20-Jährige ein Bengalo (Seenotrettungsfackel) im Schutze einer
größeren Personengruppe.
Einsatzkräfte der Bundesbereitschaftspolizei zeichneten das
„Treiben“ des Schotten auf und nahmen ihn kurz darauf fest. Im Rahmen
einer Durchsuchung stellten die Beamten geringe Mengen Kokain und
Heroin bei ihm sicher.
Bis zum Spielende blieb der mit 1,2 Promille alkoholisierte „Fan“
im Gewahrsam der Bundespolizei. Nach Spielende durfte er die Wache
wieder verlassen.
Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das
Betäubungsmittel- und Sprengstoffgesetz sowie versuchter gefährlicher
Körperverletzung eingeleitet. Zusätzlich musste der Schotte eine
Sicherheitsleistung von 120,- Euro zahlen, die zur Sicherung des
Strafverfahrens dient.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s