Polizeibericht am Mittwoch

PolizeiberichtEinzeiler+++ Hagen: Blutprobe nach Verkehrskontrolle +++ Hagen: Gehbehinderter Rentner überfallen +++ Hagen: Verkehrsschilder beschossen +++ Hagen: Auf den Kopf geschlagen +++ Hagen: Hochwertiges Werkzeug aus Kastenwagen geklaut +++ Dortmund:  Autodiebstahl – Drei tatverdächtige Jugendliche festgenommen +++ Ennepetal: Handydiebstahl auf der Gasstraße +++ Wetter: Diebstahl in Kirche +++ Wetter: Diebstahl in Lebensmitteldiscounter +++ Herdecke: Schwarzer Chevrolet beschädigt +++ MK: Tankbetrüger gestellt +++ Schwerte: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – im Kreuzungsbereich zusammengestoßen +++ Dortmund: Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 – Kradfahrer schwer verletzt +++ Dortmund: Verkehrsunfall zwischen PKW und Straßenbahn – 52-jähriger Dortmunder schwer verletzt +++ 

Hagen: Blutprobe nach Verkehrskontrolle 

Hagen-Mitte – Den Verlauf einer Verkehrskontrolle hat
sich ein 30-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades auf dem Bergischen
Ring wohl etwas anders vorgestellt. Bei der Überprüfung teilte er den
Polizisten mit, dass er seinen Führerschein zuhause vergessen habe.
Diese Aussage konnte ihm aber relativ schnell widerlegt werden. Eine
Datenüberprüfung ergab, dass der junge Mann nicht im Besitz der
erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Außerdem konnten die Beamten ihm
mit einem Drogentest nachweisen, dass er unter anderem Marihuana zu
sich genommen hat. Eine Blutprobe und Strafanzeige waren die Folge.

Hagen: Gehbehinderter Rentner überfallen

Hagen – Altenhagen. Ein 70-jähriger Rentner wurde
Dienstagabend, gegen 19.00 Uhr, Opfer eines Raubüberfalls. Der
gehbehinderte Mann parkte sein Auto in der Straße „Am Sportpark“ ab
und ging in Richtung seiner Wohnanschrift. Plötzlich kamen ihm vier
Männer entgegen, von denen einer dem 70-Jährigen an den Hals Griff
und ihm seine Halskette nebst Amulett abriss. Anschließend rannte die
Gruppe davon. Die Kette fand der Senior auf dem Gehweg wieder. Sein
Amulett nahmen die Täter mit. Die flüchtigen Männer werden alle als
18 bis 20 Jahre alt beschrieben und hatten dunkle Haare. Sie sind
zirka 170 bis 180 cm groß und waren dunkel gekleidet. Eine der
Personen trug eine dunkle Jacke, die gelb abgesetzt war. Hinweise an
die Polizei bitte unter der 02331 – 986 2066.

Hagen: Verkehrsschilder beschossen

Hagen – Altenhagen. Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr,
meldete ein Zeuge der Polizei zwei Männer, die mit einer sogenannten
„Gotcha-Waffe“ auf Verkehrsschilder schießen. Die alarmierten Beamten
stellten daraufhin in der Augustastraße einen 44- und einen
35-jährigen Hagener fest. Letzterer hielt eine „Gotcha-Pistole“ nebst
Munition in der Hand. Zudem konnten mehrere beschossene
Verkehrsschilder festgestellt werden. Ein Sachschaden ist nicht
entstanden. Die Waffe wurde sichergestellt und der 35-Jährige erhielt
eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Beide Männer
waren alkoholisiert.

Hagen: Auf den Kopf geschlagen

Hagen – Haspe. Zu handfesten Streitigkeiten kam es am späten
Montagabend, gegen 22.15 Uhr, zwischen zwei jungen Männern. Im Hof
eines Mehrfamilienhauses gerieten ein 18- und ein 19-jähriger Hagener
aneinander. Im Verlauf der Streitigkeiten schlug der 18-Jährige dem
19-Jährigen mehrfach auf den Kopf und Hals und ließ erst von ihm ab,
als eine unbeteiligte Zeugin den Vorfall aus dem Fenster sehen
konnte. Der 19-jährige suchte selbständig ein Krankenhaus auf. Auf
den Täter kommt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung zu.

Hagen: Hochwertiges Werkzeug aus Kastenwagen geklaut

 Hagen – Vorhalle. Unbekannte Täter klauten aus einem
Mercedes Sprinter hochwertiges Werkzeug. Der 41-jährige Nutzer des
Sprinters stellte das Fahrzeug am Montag, gegen 17.30 Uhr, in der
Brandenburger Straße ab. Als er am nächsten Tag den Wagen, gegen
06.00 Uhr, wieder in Betrieb nehmen wollte, fielen ihm zwei
abmontierte Türgriffe auf. Außerdem fehlte aus dem Laderaum Werkzeug
im  Wert von rund 8.000 Euro. Hinweise an die Polizei bitte unter der
02331 – 986 2066.

Dortmund:  Autodiebstahl – Drei tatverdächtige Jugendliche festgenommen

Mit Erschrecken stellte eine 37-Jährige gestern, 19. August 2014,
um 15.30 Uhr fest, dass ihr Auto offenkundig entwendet wurde – sie
hatte ihren Daimler Benz an der Dürenerstraße in Dortmund geparkt. 
Neben dem Diebstahl ihres Fahrzeugs bemerkte sie obendrein, dass
man ihr auch den Fahrzeugschlüssel aus der Manteltasche gestohlen
hatte. Einer aufmerksamen Arbeitskollegin der 37-Jährigen waren kurz vor
der Entwendung des Autos zwei Jugendliche aufgefallen. Diese hielten
sich auf eine verdächtige Art und Weise in der Nähe der Arbeitsstelle
der Geschädigten auf. Die beiden Jugendlichen hatten die Dortmunderin
sogar in ein Gespräch verwickelt und  ihr merkwürdige Fragen
gestellt.  Ein weiterer Zeuge, ein Bekannter der Geschädigten, meldete sich
wenig später ebenfalls bei der Polizei. Er gab an, er habe das Auto
der 37-Jährigen im Straßenverkehr erkannt, allerdings mit zwei ihm
fremden Personen, die augenscheinlich sehr jung schienen. 
 Im Rahmen der Fahndung wurde der entwendete Daimler Benz wenig
später in der Danewerkstraße durch eine Polizeistreife entdeckt. Es
war dort geparkt. Zivilkräfte der Polizei entdeckten dann drei junge
Männer, die augenscheinlich mit dem Originalschlüssel das Fahrzeug
öffneten und einsteigen wollten – hier griffen die zivilen Beamten
ein. Sie nahmen drei Jungen im Alter von 12, 13 und 15 Jahren fest. 
Alle drei Tatverdächtigen sind bereits in einer Vielzahl von
Fällen polizeilich in Erscheinung getreten. Der 15-Jährige wurde erst
kürzlich aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen. 
Seine beiden Komplizen wurden auf Polizeiwachen von
Erziehungsberechtigten in Empfang genommen. Der 15-Jährige verblieb
vorerst in Polizeigewahrsam. Nach Abschluss der polizeilichen
Maßnahmen und in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er in
die Obhut seiner Eltern entlassen.

Ennepetal: Handydiebstahl auf der Gasstraße

Ennepetal – Am 19.08.2014 erscheint ein 19-jähriger Ennepetaler auf der Polizeiwache. Er gibt an, dass ihm am 16.08.2014, gegen 16.45 Uhr, eine männliche Person auf der Gasstraße
in Höhe des Kreisverkehres sein iPhone der Marke Apple von hinten aus
den Händen gerissen und entwendet habe. Anschließend flüchtet der
Täter mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Busbahnhof.
Täterbeschreibung: Südosteuropäisches Aussehen, etwa 19 bis 20 Jahre
alt, ca. 185 cm groß, trägt eine blaue Jeanshose, einen grauen
Pullover und ein schwarzes Basecap. Die Polizei bittet um Hinweise
unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

Wetter: Diebstahl in Kirche

Wetter –  Am 19.08.2014 erscheint eine 59-jährige Wetteranerin auf der Polizeiwache. Während des
Gottesdienstes am 06.07.2014 habe sie ihre hochwertige Arbeitsbrille auf einem Hocker am E-Piano abgelegt. Kurze Zeit später stellt sie fest, dass ihr die Brille entwendet worden ist. Bis zum heutigen Tag ist sie nicht wieder aufgetaucht.

Wetter: Diebstahl in Lebensmitteldiscounter

Wetter –  Am 19.08.2014, gegen 10.40 Uhr, werden einer 48-jährigen Dortmunderin in einem
Lebensmitteldiscounter an der Kaiserstraße ein Schlüssel und ein
Handy aus der Manteltasche entwendet. Laut Angaben der Geschädigten,
sollen sich zwei auffällige männliche Personen im Verkaufsraum
aufgehalten und sich an der Handtasche einer älteren Dame zu schaffen
gemacht haben. Anschließend seien die beiden Personen auf dem
Parkplatz in einen grünen Pkw Opel Corsa mit BO-Kennzeichen
eingestiegen und davon gefahren. Täterbeschreibung: Südländisches
Aussehen, ca. 170 bis 175 cm groß, schwarze Haare, dunkle Augen,
tragen Jeanshosen und Turnschuhe. Die Polizei bittet um Hinweise
unter der Telefonnummer 02335/9166-7000.

Herdecke: Schwarzer Chevrolet beschädigt

Herdecke – In der Nacht zum 19.08.2014 beschädigt der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs auf dem Kirchender Dorfweg in Höhe des Hauses Nr. 47 einen schwarzen Pkw
Chevrolet. Der Verursacher flüchtet, ohne den Schaden von etwa 1.000
Euro reguliert zu haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter der
Telefonnummer 02335/9166-7000.

MK: Tankbetrüger gestellt

Menden – Am heutigen Mittwoch, 20.08.2014, gegen 02:00 Uhr,
fuhren drei junge Männer mit einem Opel Corsa auf das
Tankstellengelände einer Tankstelle an der Iserlohner Landstraße.
Nach dem Betanken des Fahrzeugs setzten sie ihre Fahrt fort, ohne das
Benzin zu bezahlen. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung wurde das
Fahrzeug mit den drei jungen Männern (28, 19 und 18 Jahre) von der
Polizei gestellt. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs wurde
festgestellt, dass die an dem Pkw angebrachten Kennzeichen als
gestohlen einlagen. Die drei Iserlohner wurden vorläufig
festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. 

Schwerte: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – im Kreuzungsbereich zusammengestoßen

Schwerte  – Am Dienstag (19.08-2014) fuhr gegen 18 Uhr ein 48
jähriger Fahrer aus Ennepetal auf der Sonnenstraße vom Bohlgarten in
Richtung Hörder Straße. An der Kreuzung Klusenweg stießt er mit einem
von rechts kommenden 19 jährigen Schwerter zusammen. Dieser verletzte
sich bei dem Zusammenstoß leicht und wurde zur ambulanten Behandlung
in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5
500 Euro.

Dortmund: Verkehrsunfall zwischen PKW und Straßenbahn – 52-jähriger Dortmunder schwer verletzt

Ein schwer verletzter 52-jähriger PKW-Fahrer aus Dortmund und rund
25.000.- Euro Sachschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles
vom 19.08.2014 im Bereich Bornstraße/Hildastraße in Dortmund. 
Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen befuhr der 52-jährige
Fahrer eines VW Caddy die Bornstraße auf dem linken Fahrstreifen in
Richtung Norden. In Höhe der Einmündung Hildastraße bog der
Dortmunder nach links ab, in der Absicht, auf der Bornstraße wieder
in Gegenrichtung zu fahren. Dabei stieß er mit einer U-Bahn, die ebenfalls in nördlicher
Richtung fuhr, zusammen. Eine durch die Bahnfahrerin eingeleitete
Notbremsung konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Der 52-Jährige erlitt schwere Verletzungen, er wird in einem
Krankenhaus stationär behandelt. Sein PKW erlitt einen Totalschaden
und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Für die Dauer
der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die
Bornstraße in nördlicher Richtung, der Verkehrsfluss war aufgrund
einer eingerichteten Umleitung jedoch nur leicht betroffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s