Kostenlose Führungen im Osthaus-Museum

am

blick_in_die_ausstellung_tobias_rochHagen – Zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren bietet der Fachbereich Kultur der Stadt Hagen am Freitag, 1. August, im Osthaus Museum, Museumsplatz 1, ein besonderes Programm an. Bei kostenlosem Eintritt in das Museum und in die Ausstellung „Weltenbrand – Hagen 1914“, die noch bis zum 10. August 2014 präsentiert wird, führt Dr. Ralf Blank durch die Ausstellung. Möglich ist das um 10 und um 14 Uhr. Treffpunkt ist jeweils das Foyer …

… des Hagener Kunstquartiers. Auf rund 1500 Quadratmetern werden etwa 700 Exponate aus dem Eigenbesitz des Osthaus Museums und des Stadtmuseums sowie des Stadtarchivs und des Osthaus-Archivs gezeigt. Zu sehen ist auch das Telegramm, mit dem für die Stadt Hagen der Erste Weltkrieg begann. Am 1. August 1914 ratterte im Hagener Rathaus der Telegraf. Das VII. Armee-Korps in Münster teilte dem Oberbürgermeister Willi Cuno mit, dass ab dem 2. August die Generalmobilmachung angeordnet worden sei. Die rund einstündige Führung erläutert nicht nur die Exponate. Es werden auch die Entwicklung des Ersten Weltkriegs sowie seine Auswirkungen auf Hagen und die damals noch selbständigen Städte Haspe und Hohenlimburg geschildert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s