Tödlicher Arbeitsunfall in Kreuztal

am

Kreuztal – Am Dienstagmorgen ggen 11.00 Uhr führten führten zwei polnische Staatsangehörige in Kreuztal-Littfeld bei einem in der „Hüttenwiese“ befindlichen Haus Fassaden-Malerarbeiten durch. Im Rahmen dieser Arbeiten stürzte aus bislang noch ungeklärten Gründen ihr  rollfähiges Baugerüst um. Ein 56-jähriger Arbeiter, der sich zu diesem Zeitpunkt oben auf dem Gerüst in etwa sieben Meter Höhe befand, stürzte zu Boden und zog sich dabei derart schwere Verletzungen zu, dass er kurze Zeit später daran verstarb.

Zur Zeit laufen die Ermittlungen zur genauen Unfallursache durch
das Siegener Kriminalkommissariat 1. Auch die Bezirksregierung
Arnsberg (Amt für Arbeitsschutz) hat einen Mitarbeiter zum Einsatzort
entsandt. Da mehrere Personen das Unfallgeschehen mitbekamen und nun
unter dem Eindruck des Erlebten stehen, wurden zu deren Betreuung
zwei Notfallseelsorger alarmiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s