Polizeibeamte als Cowboys

Hagen –   Kein Tag wie der andere – ein Versprechen, dass manchem Kollegen vor seiner Einstellung gegeben wurde und das sich immer wieder
bewahrheitet.  Am Freitagabend war eine Streifenwagenbesatzung mal wieder zum „Kühe einfangen“ eingesetzt. Gegen 18.00 Uhr meldeten Anwohner zwei Rinder, die sich im Bereich Hamperbach unerlaubt von ihrer Weide entfernt hatten, offensichtlich weil das Gras in Nachbars Garten
besser schmeckt. Des Nachbars Garten entpuppte sich als Hinterhof
einer Firma, wo sich die beiden Ausreißer an der Böschung die sieben
Mägen vollschlugen. Trotz fehlender Cowboy-Grundausbildung konnten
die Beamten die Rindviecher zurücktreiben, ein Loch im Weidezaun
provisorisch flicken und die Besitzer der Kühe informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s