Polizeibericht am Dienstag

PolizeiberichtEinzeiler+++        Dortmund: „Ich bin doch nicht doof….“ +++  Ennepetal: Hubschrauberlandung auf Harkortberg +++ Dortmund: Festnahme von Serieneinbrechern in Lünen und Bergkamen +++ Hagen: Auffahrunfall in Hohenlimburg +++ Hagen: Profi-Werkzeuge entwendet +++ MK: Polizei sucht Metalldiebe +++ MK: Einbruch in Bäckerei +++  Dortmund: Leicht verletztes Kind nach Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer +++ MK: Einbrecher im Mehrfamilienhaus +++ Witten/Stadtteil Rüdinghausen: Einbruch in Einfamilienhaus +++ MK: Einbrecher scheitern +++  Schwelm: Hund schlägt Einbrecher in die Flucht +++  Gevelsberg: Diebstahl aus Lkw +++ Breckerfeld: Pkw prallt gegen Fahrrad +++ Herdecke: Versuchter Einbruch in DRK Geschäftsstelle  +++ Schwerte: zwei Einbrüche in Container und LKW – diverse Werkzeuge entwendet  +++ MK: Täter im Kiersper Bahnhof +++ MK: Sachbeschädigung zun zwei Einbrüche angezeigt +++ Ennepetal: Rettungshubschrauberlandung +++ 

    Dortmund: „Ich bin doch nicht doof….“

…dachte sich vermutlich ein Dortmunder, streng nach einem
ähnlich klingenden Werbeslogan eines Technikriesen und kaufte am
24.06.2014 in Dortmund für wenig Geld ein „wertvolles“ Handy.
Das hochseriöse Geschäft beobachteten zivile Beamte der
Polizeiinspektion 2. Sie wurden aufmerksam auf einen 33-jährigen
rumänischen Staatsangehörigen, der gegen 16.50 Uhr im Bereich
Priorstraße/Zimmerstraße am Straßenrand versuchte, vorbeifahrende
Fahrzeuge anzuhalten. Mit dem PKW eines Dortmunders gelang dieses
auch.  Die Polizeibeamten beobachteten deutliche Verkaufsverhandlungen am Fahrzeug und entschlossen sich, einzuschreiten. Der PKW-Fahrer aus Dortmund gab auf Befragen an, er habe soeben ein hochwertiges und brandaktuelles Handymodell der Firma Samsung für nur 150.- Euro von dem „Straßenhändler“ erworben. Bei genauem Hinsehen entpuppte sich das Handy nicht als Diebesgut, wie von den Beamten zunächst vermutet, sondern als recht gut gemachtes Plagiat aus China. Der Hersteller bestätigte bei einem Telefonat die Fälschung des Handys, welches durch die Beamten sichergestellt wurde. Ebenso drei weitere Plagiate, die der 33-Jährige mit sich führte und wohl an die nächsten Arglosen veräußert hätte.  Der rumänische Staatsangehörige, bereits mehrfach wegen Betrugsdelikten in Erscheinung getreten, wurde vorläufig festgenommen. Eine weitere Überprüfung der Handys ergab, dass alle 4 Plagiate die gleiche Seriennummer eingestanzt hatten.

Ennepetal: Hubschrauberlandung auf Harkortberg

Wetter (Ruhr)  – Der Löschzug Alt Wetter wurde zur
Unterstützung des Rettungsdienstes und zur Absicherung einer
Hubschrauberlandung am Dienstag, den 24.06. um 11.13 alarmiert. Im
Wald war eine Person schwer gestürzt. Um einen möglichst schonenden
Transport des Patienten zum nächsten Unfallkrankenhaus zu
gewährleisten wurde ein Hubschrauber angefordert. Die Feuerwehr
sicherte die Landung und später auch den Start des
Rettungshubschraubers Christoph 8 ab. Zwischendurch wurde der
Rettungsdienst beim Transport des Patienten aus dem Wald bis zum
Landeplatz unterstützt. Der Einsatz war für die 7 ehrenamtlichen
Feuerwehrkräfte um 12.15 beendet.

Dortmund: Festnahme von Serieneinbrechern in Lünen und Bergkamen

Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei am 18.06.2014 in
Lünen zwei 19- bzw. 20-jährige Männer festnehmen, die für eine Reihe
von bandenmäßigen Wohnungs- und Geschäftseinbrüchen aber auch einen
Raubüberfall und einen Kreditbetrug in Frage kommen. Ihre Taten
begingen sie hierbei überwiegend in Lünen aber auch in Bergkamen und
Werne. Beide Männer waren bereits einschlägig vorbestraft und wurden
noch am gleichen Tag dem Haftrichter vorgeführt, der jeweils
Untersuchungshaft anordnete.
Zur gleichen Tätergruppe, die sich alle zu einer Bande
zusammengeschlossen hatten, gehören noch weitere Verdächtige. Diese
konnte die Polizei bereits am 13.05.2014 und 06.06.2014 in Lünen und
Bergkamen festnehmen. Hierbei handelt es sich um fünf Männer im Alter 16-23 Jahren und
eine 22-jährige Frau. Von diesen sechs Festgenommenen wurden drei Männer im Alter von
19, 20 und 22 Jahren sowie die Frau dem Richter vorgeführt, der auch
hier in allen Fällen Untersuchungshaft anordnete. Ein als Randfigur
aufgetretener 23-Jähriger wurde nach Abschluss der polizeilichen
Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Auch gegen den
16-Jährigen bestand ein Untersuchungshaftbefehl, dieser wurde aber
durch den zuständigen Haftrichter später gegen Auflagen wieder außer
Vollzug gesetzt, so dass der Jugendliche nach der Entlassung aus dem
Polizeigewahrsam seinem Erziehungsberechtigten übergeben wurde.
Nach den bisherigen Ermittlungen kommt die Tätergruppe für
insgesamt mehr als 140 Straftaten, davon über 100 Wohnungs- und
Geschäftseinbrüche – auch in Dortmund und weiter entfernt liegenden
Städten – in Betracht. Die Ermittlungen dauern an.

Hagen: Auffahrunfall in Hohenlimburg

Hagen – Eine 51-jährige Autofahrerin zog sich am
Montagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Hohenlimburg leichte
Verletzungen zu.
Gegen 15.15 Uhr musste die Toyota-Fahrerin auf der Esserstraße
kurz hinter der Einmündung Im Stift verkehrbedingt anhalten. Eine
nachfolgende Audi-Fahrerin bemerkte den Vorgang zu spät und die
23-Jährige prallte in das Heck des Toyotas. An den Fahrzeugen
entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5500 Euro. Der Audi war nicht
mehr fahrbereit und musste angeschleppt werden. Die 51-Jährige hatte
sich leicht verletzt und wollte selbständig einen Arzt aufsuchen.

Hagen: Profi-Werkzeuge entwendet

Hagen – Mitarbeiter einer Baufirma stellten am Montagmorgen
fest, dass im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes ein Container
ihres Unternehmens an der Mittelstraße aufgebrochen wurde. Nach
erster Durchsicht entwendeten die unbekannten Täter drei Flex der
Marken Bosch und Makita sowie mehrere unterschiedliche Bohrmaschinen
und Bohrhämmer der Marke Hilti. Den Gesamtwert liegt bei etwa 7000
Euro und für den Abtransport werden die Täter ein größeres Fahrzeug
benötigt haben.  Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang
gemacht haben, melden sich bitte unter der 986 2066.

MK: Polizei sucht Metalldiebe

Werdohl  –  Unbekannte Täter überstiegen im Tatzeitraum vom 20.06.- 23.06.2014, in den frühren Morgenstunden, den circa 2 m hohen Zaun und gelangten so auf das Firmengrundstück. Dort entwendeten sie circa 500 kg Stahl. Circa 100 kg Stahl wurde durch
die unbekannten Täter auf dem Parkplatz im Gebüsch, augenscheinlich
zur späteren Abholung abgelegt. Anschließend verließen sie die
Örtlichkeit in unbekannte Richtung. SAchdienliche Hinweise zu den
Metalldieben nimmt die Polizei in Werdohl (Tel.: 9399-0) entgegen.

MK: Einbruch in Bäckerei

Herscheid – Unbekannter Täter drangen im Tatzeitraum vom
21.06.2014 – 23.06.2014, in der Hohlen Straße durch Aufhebeln der
Eingangstür in einen Backshop ein und entwendeten zwei kleine
Stahltresore mit Bargeld. Der Sachschaden wird mit ca. 200,– Euro
angegeben.

Dortmund: Leicht verletztes Kind nach Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer

Von einem Fahrradfahrer erfasst wurde ein 10-jähriger Junge aus
Dortmund am 23.06.2014 im Bereich
Von-der-Goltz-Straße/Robert-Koch-Straße in Dortmund. Nach Angaben der
Beteiligten und auch von Zeugen befuhr ein 40-jähriger Fahrradfahrer
um 17.00 Uhr  die Von-der-Goltz-Straße in nördlicher Richtung. Im
bezeichneten Kreuzungsbereich überfuhr er den Ampelbereich, wo in
diesem Moment der 10-Jährige die Fußgängerfurt überquerte.
Der Junge wurde erfasst und stürzte zu Boden. Dabei verletzte sich
das Kind glücklicherweise nur leicht. Mit einem Rettungswagen wurde
er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht und nach ambulanter
Behandlung wieder entlassen.
Der Fahrradfahrer stand unter Alkoholeinfluss; die Entnahme einer
Blutprobe wurde durch die Polizeibeamten angeordnet.
Zur Ampelphase bestehen widersprüchliche Angaben. Während der
Radfahrer angab, noch bei Gelb über die Ampel gefahren zu sein,
äußerte ein dahinter fahrender Zeuge, die Ampel wäre schon längere
Zeit auf Rotlicht geschaltet gewesen und der 10-Jährige hätte somit
die Fußgängerfurt bei Grünlicht überquert. Die Ermittlungen dazu
dauern an.

MK: Einbrecher im Mehrfamilienhaus

Altena /Hegenscheider Weg –  Unbekannte Täter entwendeten am 23.06.2014, in der Zeit von 10:15 Uhr – 13:00 Uhr, aus einer Wohnung Unterhaltungselektronik und einen
Laptop. Der entstandene Sachschaden ist eher gering.
Hinweise zu den Einbrechern nimmt die Polizei in Altena (Tel.:
9199-0) entgegen.

Witten/Stadtteil Rüdinghausen: Einbruch in Einfamilienhaus

Witten – Am gestrigen 23. Juni wurde im Wittener Stadtteil
Rüdinghausen ein Einbruch in ein an der Kreisstraße gelegenes
Einfamilienhaus entdeckt.
Im Zeitraum zwischen dem 20.06. und dem 23.06., 08:00 Uhr, drangen
die Kriminellen in das Gebäude ein. Hier hebelten die Einbrecher eine
Innentür auf und durchsuchten einige Zimmer. Die genauen Angaben zur
Beute stehen noch aus.
Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) bittet
unter der Rufnummer 0234 / 909-4142 um Zeugenhinweise.

MK: Einbrecher scheitern

Letmathe  – In der Zeit vom 21.06.2014 – 23.06.2014
versuchten bislang unbekannte Täter in den Kaufpark an der Hagener
Straße einzubrechen. Der/die Einbrecher hatten ein Loch in die
Schaufensterverglasung zur Hagener Straße hin geflext Danach
versuchten sie diese Öffnung zu vertuschen, indem sie etwas vor das
Loch stellten. Der/die Täter kamen aber augenscheinlich nicht zum
Zuge, so dass der Einbruch im Versuch stecken blieb. Hinweise zu
verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen nimmt die Polizei in
Letmathe und Iserlohn entgegen.

Schwelm: Hund schlägt Einbrecher in die Flucht

Schwelm –  Am 23.06.2014, gegen 02.30 Uhr,
bohren unbekannte Täter auf dem Grafweg das Türschloss eines
Reihenhauses auf. Ein im Gebäude befindlicher Hund bemerkt ihr
Vorhaben und weckt die schlafenden Bewohner durch lautes Gebell.
Daraufhin lassen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchten ohne
Beute in nicht bekannte Richtung.

Gevelsberg: Diebstahl aus Lkw

Gevelsberg  –  In der Zeit vom 20.06.2014, 14.30 Uhr, bis 23.06.2014,
05.30 Uhr, machen sich unbekannte Täter auf dem Parkplatz Lusebrink
an einem abgestellten weißen Lkw MAN zu schaffen. Sie öffnen den
Tankdeckel und entwenden aus dem Fahrzeug etwa 150 Liter
Dieselkraftstoff.

Breckerfeld: Pkw prallt gegen Fahrrad

Breckerfeld  –  Am 23.06.2014, gegen 19.00 Uhr, biegt ein 44-jähriger Ennepetaler mit
einem Pkw Subaru  von der untergeordneten Prioreier Straße nach
rechts auf die übergeordnete Frankfurter Straße ab. Im
Einmündungsbereich kommt zu einem Zusammenstoß mit einem in Richtung
Königsheide fahrenden Radfahrer. Dabei kommt der 68-jährige Fahrer
aus Güstrow zu Fall und verletzt sich schwer. Er wird mit einem
Rettungshubschrauber in ein Bochumer Krankenhaus gebracht. Während
der Bergungsarbeiten wird die Unfallstelle bis 20.15 Uhr für den
Verkehr gesperrt.

Herdecke: Versuchter Einbruch in DRK Geschäftsstelle

Herdecke – In der Zeit vom 22.06.2014, 21.00 Uhr, bis 23.06.2014, 16.15 Uhr, versuchen
unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Eingangstür in die DRK
Geschäftsstelle an der Kampstraße einzudringen.

Schwerte: zwei Einbrüche in Container und LKW – diverse Werkzeuge entwendet 

Schwerte – In der Nacht zu Dienstag (24.06.2014) drangen
unbekannte Täter auf das Gelände einer Tiefbaufirma An der
Silberkuhle ein. Hier hebelten sie zwei Lagercontainer auf und
entwendeten diverses Werkzeug. In der gleichen Zeit brachen sie auf
einem angrenzenden Gelände einer Rohrleitungsfirma einen dort
abgestellten LKW auf. Auch aus diesem wurden zahlreiche Werkzeuge
entwendet. Nach ersten Feststellungen dürften die Täter die Beute
über ein Feld zu einem an der Straße Zum Wellenbad abgestellten PKW
gebracht haben und anschließend mit diesem vom Tatort geflüchtet
sein. Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in
Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

MK: Täter im Kiersper Bahnhof

Kierspe  – Unbekannte Täter verschafften sich im Tatzeitraum
vom 18.06.2014 – 23.06.2014 durch Aushebeln eines feststehenden
Glasfensters Zugang zu dem leerstehenden Lagergebäude an der
Volmestraße. Hier wurden sämtliche Kupferkabel ausgerissen und
entwendet. Außerdem wurde der Sanitärbereich beschädigt. Hinweise zu
den Einbrechern nimmt die Polizei in Meinerzhagen (Tel.: 9199-0)
entgegen.

MK: Sachbeschädigung zun zwei Einbrüche angezeigt

Menden – Heimkerweg Unbekannte Täter traten gegen zwei ca.
1,10 m x 0,30 m große Aluminium-Elemente der Gebäudefassade eines
Geschäftshauses am Heimkerweg und beschädigten diese so massiv, dass
sie ausgetauscht werden müssen. Der Sachschaden wird mit ca. 1000,–
Euro beziffert.

Hermann-Löns-Straße

Am 24.06.2014, gegen 02:00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter
mittels Einwerfen einer Fensterscheibe Zutritt zu dem Freizeitheim an
der Hermann-Löns-Straße. Über Art und Umfang der Beute können bislang
keine angaben gemacht werden. Der hinterlassene Sachschaden beträgt
ca. 500,– Euro.

Schwitten, Friedrichstraße

Im Tatzeitraum vom 20.06.2014 – 23.06.2014 hebelte ein unbekannter
Täter das Fenster zum Pfarrbüro auf und gelangte auf diesem Weg in
das Gebäude. Dort hebelte er eine Tür zum Treppenhaus/ Flur auf. Im
Büro wurden mehrere Schränke geöffnet und durchsucht. Über Art und
Umfang der Beute können bislang keine angaben gemacht werden. Der
Sachschaden beträgt ca. 800,– Euro.

Hinweise zu den Straftaten nimmt die Polizei in Menden ( Tel.:
9099-0) entgegen.

Ennepetal: Rettungshubschrauberlandung

Ennepetal  – Am Montag, den 23.06.2014 um 08:03 Uhr rückte
das Hilfeleistungslöschfahrzeug in die Breckerfelder Straße aus. Da
ein bodengebundener Notarzt für einen Rettungsdiensteinsatz nicht
zeitnah an der Einsatzstelle sein konnte, wurde ein
Rettungshubschrauber eingesetzt. Nachdem der Hubschrauber wieder
gestartet war, konnte der Einsatz um 09:05 Uhr beendet werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s