Wie ein Cadillac für glückliche Gesichter sorgte

 

Sieger GewinnspielWetter (Ruhr) – „Pink Cadillac“ ist nicht nur ein bekannter Song des amerikanischen Rockmusikers Bruce Springsteen, sondern auch der Glücksbringer für drei Besucher des verkaufsoffenen Sonntags am 1. Juni. Lilly Hein, Michelle Ninnemann und Ferdinand Kammering hatten beim Oldtimer-Gewinnspiel teilgenommen und freuten sich nun jeweils über einen Einkaufsgutschein für die Geschäfte im Ruhrtal Center bzw. für das Schuhhaus Pelka. Beim Oldtimer-Treff am Bahnhofsplatz, der durch das Engagement des Einzelhandels, des MSC Wengern, des Lions Clubs, der Sparkasse und der Spedition Wiedemeyer ermöglicht wurde, konnten die Besucher am 1. Juni das Nummernschild ihres favorisierten Oldtimers auf einem Teilnahmecoupon notieren. Wie ein Cadillac für glückliche Gesichter sorgte weiterlesen

Hallenbad in Wetter auch Mittwoch erst ab 13 Uhr geöffnet

 

Wetter (Ruhr) – Aus krankheitsbedingten Gründen muss das städtische Hallenbad in Oberwengern auch am Mittwoch, 18. Juni, am Vormittag bis 13 Uhr geschlossen bleiben.
Das Schulschwimmen findet statt. Ab 13 Uhr ist das Hallenbad für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Donnerstag ist das städtische Bad wegen des Feiertages geschlossen, am Freitag können alle Schwimmfreunde das Bad wieder zu den gewohnten Zeiten nutzen.

 

370 Euro für den Kinderschutzbund

SpendeKiBuAm 1. Juni hat erstmalig auf dem Gelände des DRK-Blutspendezentrum in Hagen ein Kindertrödel stattgefunden. Durch den Verkauf von Getränken, Imbiss und der Standgebühr konnten 370,-€ eingenommen werden. Der Betrag von 370,- € wurde Frau Christa Burkhardt für den Kinderschutzbund  „Ein Haus für Kinder“ überreicht. 370 Euro für den Kinderschutzbund weiterlesen

Fußball-Fieber – Das Familienkonzert zur WM 2014 in Brasilien -philharmonisches orchesterhagen spielt Samba und echte Fußball-Kompositionen

Hagen – Natürlich bleibt auch das philharmonische orchesterhagen von der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien nicht unbeeindruckt. Im Gegenteil: Inspiriert von der um sich greifenden Fußballbegeisterung, zeigt es … Fußball-Fieber – Das Familienkonzert zur WM 2014 in Brasilien -philharmonisches orchesterhagen spielt Samba und echte Fußball-Kompositionen weiterlesen

Ferienmaus startet zum 36. Mal

 Sommerprogramm mit vielen Neuerungen

FerienmausHagen – Wie schon in den vergangenen Jahrzehnten ist auch in diesem Jahr in den Sommerferien in Hagen für Langeweile keine Zeit. Denn bereits zum 36. Mal hat der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen mit der „Ferienmaus“ ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm für Kinder und Jugendliche zusammen – gestellt. Vom 7. Juli bis 17. August 2014 präsentiert der Fachbereich Jugend und Soziales allein rund 60 Veranstaltungen. Hinzu kommen mehr als 100 Angebote der städtischen Jugendeinrichtungen sowie vielfältige Ferienaktionen der rund 20 beteiligten Hagener Jugend- und Sportvereine, Unternehmen und Initiativen. Eingeläutet wird der diesjährige Ferienmaus-Sommer mit … Ferienmaus startet zum 36. Mal weiterlesen

 AWO Wehringhausen bietet Anfängerkurse für Tai Chi & Qi Gong

???????????????????????????????

Hagen – Gemeinsam mit der pädagogischen Leitung der AWO-Begegnungsstätte in Wehringhausen, Alessia Smurra, lädt Olaf Pagel am 25. Juni 2014 zu einer Schnupperstunde in den asiatischen Bewegungsarten Tai Chi und Qi Gong ein. In den Räumen der Begegnungsstätte in der Wehringhauser Bachstr. 26 wird der Meisterschüler Pagel  in die Grundlagen der Lebensenergie Qi und der Bewegungskunst Tai Chi Chuan einführen. Bei angemessener Teilnehmerzahl entsteht aus der Schnupperstunde ein Kursus, der jeden Mittwoch zwischen 10:00 h und 11:00 h in der AWO-Begegnungsstätte stattfinden wird. Informationen gibt es vorab bei Olaf Pagel (Tel.: 02331 3482891 oder mail:info@gesundheitshaus-hagen.de) oder Alessia Smurra (Tel.: 02331 38113 oder Mail smurra@awo-ha-mk.de) .

Zum Foto: Olaf Pagel

Basteln in der Stadtteilbücherei Haspe

 

 Hagen – Am Dienstag, 17. Juni, ist es um 16 Uhr wieder so weit: In der Stadtteilbücherei Haspe, Vollbrinkstraße 30, können Kinder ab sechs Jahren einen  Klammerfisch basteln. Ein Klammerfisch ist ein bunter Fisch, der aus Tonpapier ausgeschnitten und zusammengeklebt wird. Zuletzt befestigt man den Papierfisch an einer Wäscheklammer. Anmeldungen werden unter Telefon 02331-2074297 entgegen genommen. Der Kostenbeitrag beträgt 1 Euro.

 

Polizeibericht am Dienstag

PolizeiberichtEinzeiler+++    MK: Polizei fängt Räuber +++ Hinweise gesucht: Unbekannter verursacht Fahrradunfall in Eving – 70-Jährige leicht verletzt +++ Hagen: Einbruch in Kiosk auf der Bahnhofstraße – Tabakwaren im Werte von 5000 Euro entwendet +++ Herdecke: Fahrzeugdiebstahl auf dem FasanenwegEnnepetal: Gasaustritt aus PKW +++ Wetter: Einbruch in Bürogebäude +++ Breckerfeld: Unfall beim Abbiegen +++ HA: Audi-Fahrer beschädigte anderen PKW beim Parken – Unfallflucht +++ HA: Einbrecher suchten Begegnungsstätte in Haspe heim +++ HA: Vandalismus an der Hohenlimburger Straß +++ MK: Windschutzscheibe bei einem Linienbus beschädigt +++  Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Förderverein unterstützt Grundschulprojekt: Präsentation der VHS-Foto-AG

 

Klasse 3a_16b © Dieter FaßdorfHagen –  – Am Mittwoch, 18. Juni, präsentiert die Foto-AG der Klassen 3 und 4 der Gebrüder-Grimm-Schule um 13 Uhr die in einer Fotoschulung der Volkshochschule Hagen entstandenen Fotos. Eingeladen sind Vertreter des VHS-Förderverein, der den Unterricht durch eine Spende ermöglicht hat, VHS-Fotokursleiter Dieter Faßdorf sowie natürlich die Eltern und Lehrer. Zu bewundern sind die kleinen Fotokunstwerke der Kinder im Foyer der Gebrüder-Grimm-Schule, Schillerstraße 23 in Hagen-Eckesey.

 

Öffentliche Führung im Riemerschmid – Haus und im Kunstquartier Hagen

Hagen – Die Ausstellung „Weltenbrand – Hagen 1914“ präsentiert der Hagener Fachbereich Kultur bis zum 10. August 2014 im Osthaus Museum Hagen – ein Gemeinschaftswerk vom Osthaus Museum, dem Hagener Stadtmuseum sowie dem Stadtarchiv und dem Karl Ernst Osthaus Archiv. Das Gezeigte stammt fast ausschließlich aus dem Eigenbesitz der Sammlungen beider Museen und Archive. Kunstwerke, Archivalien und historische Objekte stehen in der Ausstellung gleichrangig nebeneinander. Die Exponate erzählen vom Krieg 1914 bis 1918, aber auch von der Zeit davor und danach. Soldaten brachten Erinnerungsstücke in die Heimat. Künstler versuchten ihre Erlebnisse aufzuarbeiten.
Die Präsentation ermöglicht einen spannenden Rundgang durch die Kulturgeschichte der Stadt und ihrer Bürger – der öffentliche Raum mit zahlreichen Baudenkmälern und Geschichtsorten im Stadtgebiet sind in die Ausstellung mit einbezogen.
Der einstündige Rundgang durch die Ausstellung beginnt am kommenden Sonntag, den 22. Juni um 11:15 Uhr im Osthaus Museum am Museumsplatz 1 (Navi: Hochstraße 73) in Hagen. Zusätzlich zum regulären Eintrittspreis wird ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

Öffentliche  Führung am Sonntag, den 22. Juni um 15:00 Uhr im Riemerschmid – Haus 

Ein eigenes kleines Haus mit Nutzgarten – um 1907 sollte das für die Hagener Textilarbeiter kein Traum bleiben müssen. Karl Ernst Osthaus holte 1905 die Teilnehmer einer Konferenz für „Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen“ nach Hagen. In der Folge konnte er dem in München geborenen Künstler-Architekten Richard Riemerschmid einen Bauauftrag durch Elbers in Hagen verschaffen. Riemerschmid ist bis heute berühmt für Projekte wie die erste deutsche Gartenstadt in Hellerau bei Dresden. Ab 1907 begann er den Bau einer Anlage für Arbeiterwohnungen in Hagen, die sogenannte „Walddorf-Siedlung“. Nur elf Häuser konnten realisiert werden.
Bei der einstündigen öffentlichen Führung am kommenden Sonntag, den 22. Juni um 15:00 Uhr durch Haus Nr. 17 erhält man Einblick in die Lebenswelt der Arbeiter dieser Zeit.
Das Führungsentgelt in Höhe von 7 Euro wird zu Beginn der Führung vor Ort an der Walddorfstraße 17 erhoben. Interessierte sollten sich verbindlich telefonisch unter der Nummer  02331 207 2740 oder per Mail an kunstfuehrungen@stadt-hagen.de anmelden.  Die Veranstaltung findet ab einer Teilnehmerzahl von zehn Personen statt. Weitere Termine zur Besichtigung des Riemerschmid – Hauses werden voraussichtlich am Mittwoch, den 17. Juli, am Mittwoch den 17. August und am Sonntag, den 14. September angeboten.

Wenn Pillen süchtig machen – Vortrag von Dr. Rüdiger Holzbach

 

Hagen – Die Arbeitsgemeinschaft Sucht Hagen hat den durch Fernsehbeiträge und zahlreiche Veröffentlichungen bekannt gewordenen Chefarzt der Abteilung Suchtmedizin der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt, Dr. Rüdiger Holzbach, zu einem Vortrag zum Thema Medikamentenmissbrauch eingeladen. Unter dem Titel “Schlaf- und Beruhigungsmittel – Reden Sie nicht über Sucht und Abhängigkeit!“ wird er am … Wenn Pillen süchtig machen – Vortrag von Dr. Rüdiger Holzbach weiterlesen

Wetter(Ruhr): Klimaschonende Technik beim Stadtbetrieb

 

FotovoltaikWetter(Ruhr) – Eine Fotovoltaikanlage zur Stromgewinnung und ein neuer Elektrotransporter: Der Stadtbetrieb Wetter setzt konsequent auf die ökologische Karte. „In allen Arbeitsfeldern haben wir mit Klima- und Umweltschutz zu tun. Das gehört zu unseren tagtäglichen Arbeiten. Die Erzeugung von Solarstrom und die Erweiterung unseres Fuhrparks durch einen Elektrotransporter ergänzen daher unser Selbstverständnis als Umweltschutzunternehmen“, erklärt Stadtbetriebs-Vorstand Ulrich Conrads. Das sei auch den eigenen Mitarbeitern wichtig. „Sie wissen es zu schätzen, dass sie in einem Unternehmen tätig sind, wo … Wetter(Ruhr): Klimaschonende Technik beim Stadtbetrieb weiterlesen

Neue Technik wird im Emil Schumacher Museum installiert und spart Geld

 

2014-03-27 12.44.21
Foto: TV58.de

Hagen – (Stadt Hagen) Die technischen Anlagen des 2009 eröffneten Emil Schumacher Museums weisen bekanntlich zum Teil gravierende Mängel auf. Wer für diese Mängel verantwortlich ist, soll im Rahmen eines seitens der Stadt Hagen seit längerem betriebenen Beweisverfahrens geklärt werden. Neue Technik wird im Emil Schumacher Museum installiert und spart Geld weiterlesen

VHS Hagen: Exkursion zur Hünenpforte

 

 Hagen – Am Samstag, 21. Juni, können Interessierte von 11 bis 14 Uhr, mit der Dipl.-Geologin Antje Selter um den Kaisberg wandern. Auf ca. 5,5 Kilometer Weglänge lädt der vom Geopark Ruhrgebiet e.V. und dem Umweltamt der Stadt Hagen erarbeitete Geopfad zu einem Rundgang mit Panoramaausblicken in die herrliche Landschaft rund um den Kaisberg ein. Die Teilnehmer verweilen nicht nur an Kulturdenkmälern wie dem Freiherr-vom-Stein-Turm, sondern sie sehen … VHS Hagen: Exkursion zur Hünenpforte weiterlesen

Telefontraining – der „richtige“ Draht zu Kunden

 

 Hagen – Am Samstag, 28. Juni, und Sonntag, 29. Juni, lernen Interessierte an der Volkshochschule Hagen jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, von Dozent Hans Kronawitter in dem Kleingruppenseminar 4040, wie sie optimal telefonieren und den „richtigen Draht“ zu Kunden entwickeln. Zunächst gestalten sie eine persönliche Telefonvisitenkarte und gewinnen so nicht nur theoretisches Wissen, sondern sie erfahren praktische Kniffe und Tricks für den täglichen Umgang mit dem Werkzeug Telefon. Weitere Informationen unter Telefon 02331/ 207-3622 oder im Internet unter www.vhs-hagen.de.

 

Informationsabend in Wehringhausen

 

Hagen – Wenn Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen des Zusammenlebens aufeinander treffen, kommt es oftmals zu Problemen. Im unteren Teil von Wehringhausen hat sich seit geraumer Zeit ein Treffpunkt von, unter anderem auch, drogenabhängigen Menschen entwickelt. Diese nehmen teilweise an der Wehringhauserstraße die Behandlungsmöglichkeit eines Arztes in Anspruch. Der Aufenthalt an diesem Platz und in diesem Bereich führt in der öffentlichen Wahrnehmung … Informationsabend in Wehringhausen weiterlesen

Veranstaltungsreihe „Sternwarte für Besucher geöffnet“

Hagen – Die  Mitglieder stehen für einen ausführlichen Rundgang durch Sternwarte und Wetterstation und für  Fragen mit  fundiertem Wissen gerne zur Verfügung. Der Service : Informationen über die Arbeit. Der aktuelle Sternenhimmel als Computersimulation. Beobachtungstipps. Selbstproduzierte Zeitraffer- und Videofilme über Sterne, Mond, Kometen und Planeten. Informationen zu den Themen Astronomie und Meteorologie. Auskünfte zum aktuellen Wettergeschehen. Einsicht in Fachzeitschriften, Bücher und Sternkarten in die umfangreichen Präsenzbibliothek. Sammlung von Meteoriten und Gestein aus Meteoritenkratern. Beratung bei Kauf und Nutzung von astronomischen Büchern, Hilfsmitteln, Fernrohren und Zubehör. Erwerb einer Sternpatenschaft. Kleiner Astronomie-Shop mit Fotos, Büchern, Sternkarten, Meteoriten, DVDs und mehr. Auch die Begehung des Eugen-Richter-Aussichtsturmes mit wunderschönem Panoramablick über Hagen ist möglich.

Nächster Termin: Mittwoch, 18. Juni 2014, 19 – 21 Uhr 

Der Eintritt ist frei.

Wieder jeden Sonntag Sonnenbeobachtung

Zwischen April und September ist die Sternwarte Hagen wieder jeden Sonntagnachmittag zwischen 14 und 16 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bei klarem Himmel steht dann die Beobachtung der Sonne mit zwei speziellen Teleskopen im Vordergrund. Mit diesen kann man die Sonne gefahrlos beobachten und z.B. die berühmten Sonnenflecken sehen. Auch die Beobachtung mit einen speziellen Filter, der nur das Wasserstoff-Licht, den sogenannten „H-Alpha-Bereich“ durchlässt ist möglich, und das Bestaunen der  gigantische Gasausbrüche (Protuberanzen) am Sonnenrand und viele weitere Details auf der Sonnenoberfläche. So haben die Besucher das  Zentralgestirn bestimmt noch nie gesehen! Bei bewölktem Himmel wirdIhnen ein Alternativprogramm angeboten, bei dem viel Wissenswertes über die Sonne erfahren werden kann. Auch besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Sternwartengebäude und zur Besteigung des benachbarten Eugen-Richter-Aussichtsturms (mit wunderschönem Panoramablick über Hagen und Umgebung).

Weitere Informationen unter www.sternwarte-hagen.de