Sturmschäden: Aufräumarbeiten auf Straßen dauern an

(straßen.nrw). Allein auf der derzeit gesperrten A40 bei Mülheim und der gesperrten A52 bei Essen werden die Aufräumarbeiten bis in die Abendstunden gehen. Nach Angaben von Straßen.NRW sind dort mehr als 150 Bäume auf die Fahrbahn gestürzt, die jetzt zunächst neben die Schutzplanken geräumt werden müssen, um die Fahrbahn frei zu bekommen.  Ähnlich sieht es aus auf der A43 bei Recklinghausen. Hier ist die Fahrtrichtung Wuppertal wegen umgefallener Bäume gesperrt. Außerdem ist eine Lärmschutzwand zwischen Recklinghausen und Herne einsturzgefährdet. Weiterhin gesperrt bleiben die Verbindung von der A2 auf die A45 bei Dortmund-Nord-West und die A540 bei Grevenbroich in Richtung Köln. Die A3 bei Ratingen in Richtung Köln ist nur einstreifig befahrbar.


Auch auf Bundes- und Landesstraßen kommt es zu zahlreichen Verkehrseinschränkungen. Und auch hier sind Mitarbeiter von Straßen.NRW zusammen mit Polizei und Feuerwehr teilweise seit heute Nacht im Einsatz. Im sauerländischen Brilon musste heute Nacht die L870 von einer Schlammlawine geräumt werden, damit der Verkehr wieder fließen konnte. Zudem war die L776 zwischen Bestwig und Rüthen gesperrt. Im Moment sind fast überall die Straßenmeistereien mit Kehrmaschinen unterwegs, um die Straßen von den Sturmfolgen zu reinigen.
Die gesamten Aufräumarbeiten werden mehrere Wochen dauern, der Schaden ist noch nicht bezifferbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s