Polizeibericht am Montag

PolizeiberichtEinzeiler

+++  Schwerte: Festnahme nach Verkehrsunfallflucht mit einer schwerverletzten Person Hagen: Reuiger Täter +++ Hagen: Zusammenstoß trotz Ampel – Zeugen gesucht +++ Ennepetal: Gasgeruch +++ Wetter: Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen +++ Wetter: Versuchter Einbruch in einen Kindergarten in der Straße „Haus Hove“  +++ Schwerte: zahlreiche Sachbeschädigungen an PKW +++ Wetter: Schwarzer Audi beschädigt +++ Ennepetal – Diebstahl in Seniorenheim +++  Gevelsberg: Fahrzeugdiebstahl auf der Straße Am Hofe +++ Gevelsberg: Sachbeschädigung an Garagen +++ Gevelsberg: Raubüberfall in Hallenbad +++ Witten:  Motorrollerunfall in der Nähe des Kemnader Stausees +++ 

Schwerte: Festnahme nach Verkehrsunfallflucht mit einer schwerverletzten Person 

 

Schwerte  – Am Montag (19.05.2015) ereignete sich gegen 13.30 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Rosenstraße. Ein 74 jähriger Radfahrer aus Schwerte überquerte in Höhe eines Lebensmittelgeschäftes einen Zebrastreifen, als er von einem grünen Kleinwagen, der in Richtung Schwerte fuhr, angefahren wurde. Nach Zeugenaussagen stieg der Fahrer zunächst aus, um nach dem Radfahrer zu sehen. Dann begab er sich jedoch wieder zu seinem Fahrzeug und fuhr davon. In Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann wenig später in Dortmund-Holzen angetroffen und festgenommen werden. Er hatte sich selbst bei der Polizei gemeldet und seinen Aufenthaltsort bekannt gegeben. Es handelt sich bei ihm um einen  49 jährigen Schwerte, der keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Der Radfahrer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern derzeit noch an. Am morgigen Tag wird nachberichtet.

Hagen: Reuiger Täter

Hagen – Bevor der Geschädigte einer Körperverletzung und
eines Diebstahls eine Anzeige erstattete, brachte ein junger Mann das
in diesem Zusammenhang entwendete Fahrrad zur Polizei. 
In der Nacht zu Samstag befand sich der Geschädigte, ein
16-jähriger Hagener, auf dem Gehweg der Kölner Straße. Da er einiges
an Alkohol verzehrt hatte, schob er sein Fahrrad nach Hause in
Richtung Büdding. Zwischen 01.30 und 02.00 Uhr kam es zu einer
handfesten körperlichen Auseinandersetzung mit zwei unbekannten
Männern, die ihm, ebenfalls betrunken, entgegen kamen. 
Der Jugendliche trug eine Platzwunde davon, sein Handydisplay ging
zu Bruch und ihm gelang schließlich die Flucht, sein Fahrrad musste
er allerdings zurücklassen. Aus der Distanz sah er noch, wie einer
der Beteiligten es in Richtung Gevelsberg davon schob. Die Polizei
wurde zu diesem Zeitpunkt nicht eingeschaltet. 
Am Samstagnachmittag betrat nun ein 22-jähriger Mann die Hasper
Polizeiwache und gab ein Fahrrad in amtliche Verwahrung. Dabei räumte
er ein, dass er in der zurückliegenden Nacht zusammen mit einem
Freund eine Auseinandersetzung mit dem Fahrradbesitzer hatte. Ohne
Erinnerung an Einzelheiten war ihm nur noch im Gedächtnis geblieben,
dass sein Freund schließlich das Rad mitnahm. Da er das so nicht in
Ordnung fand, forderte er seinen Freund auf, ihm das Rad
auszuhändigen. Er übergab es dann reumütig der Polizei, eine Stunde
später konnte es der Besitzer wieder in Empfang nehmen. Die weiteren
Ermittlungen dauern an, die Personalien des „Fahrraddiebes“
verschwieg der 22-Jährige.

Hagen: Zusammenstoß trotz Ampel – Zeugen gesucht

Hagen – Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Altenhagener
Brücke gaben beide Fahrer am Sonntagnachmittag an, für ihre
Fahrtrichtung „Grün“ gehabt zu haben. Da die Ampel einwandfrei
funktioniert, kann diese Aussage so nicht stimmen und die
Unfallsachbearbeitung sucht nun Zeugen. Gegen 17.50 Uhr befuhr eine 38-jährige Renault-Fahrerin den Märkischen Ring und bog nach links auf die Altenhagener Brücke ein.
Dort kollidierte sie mit dem BMW eines 31-jährigen Mannes, der aus
Richtung Altenhagener Straße kam.  Trotz beiderseitiger Ausweichversuche kollidierten die Autos, Insassen wurden glücklicherweise nicht verletzt, es entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.  Zeugen werden gebeten, sich unter der 986 2066 mit der Unfallsachbearbeitung in Verbindung zu setzen. 

Ennepetal: Gasgeruch 

Ennepetal  – Am Sonntag, den 18.05.2014 um 15:07 Uhr wurde
die Feuerwehr Ennepetal in die Mittelstrasse gerufen. Bewohner hatten
in ihrer Wohnung Gasgeruch wahrgenommen. Die Wohnung wurde
kontrolliert, es wurden Messungen durchgeführt und die Heizungsanlage
außer Dienst genommen. Gasgeruch oder Gas konnte nicht festgestellt
werden.  Der Einsatz wurde um 15:30 Uhr beendet.

Wetter: Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Wetter  – Eine 20-jährige Wetteranerin missachtete mit ihrem
Pkw beim Abbiegen von der Straße Am Böllberg nach links in die
Albringhauser Straße die Vorfahrt eines von rechts kommenden
56-jährigen Wetteraners. Durch die Kollision im Einmündungsbereich
überschlug sich dessen Pkw. Beide Fahrzeugführer wurden leicht
verletzt. An den Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.800
EUR, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Wetter: Versuchter Einbruch in einen Kindergarten in der Straße „Haus Hove“ 

Wetter  – In der Zeit von Donnerstag, den 15.05.2014, 16:45
Uhr bis zum Freitag, den 16.05.2014, 07:00 Uhr versuchten unbekannte
Täter vergeblich die Eingangstür eines Kindergartens aufzuhebeln.
Anschließend entkamen die Täter unerkannt. Täterhinweise liegen nicht
vor.g, den 16.05.2014, 07:00 Uhr versuchten unbekannte Täter vergeblich die Eingangstür eines Kindergartens aufzuhebeln. Anschließend entkamen die Täter unerkannt. Täterhinweise liegen nicht vor.

Schwerte: zahlreiche Sachbeschädigungen an PKW  

Schwerte – Am vergangenen Wochenende wurden der Polizei
zahlreiche Sachbeschädigungen an Fahrzeugen gemeldet. Am Freitag
(16.05.2014) traten unbekannte Täter in den späten Abendstunden die
Spiegel von sieben PKW auf einem Parkplatz Im Reiche des Wassers ab.
In der Nacht zu Sonntag (18.05.2014) lief ein Unbekannter über zwei
an der Poststraße abgestellte PKW. Hierbei kam es zu Dellen auf dem
Dach und der Motorhaube. Zeugen haben hier eine Gruppe von mehreren
männlichen Jugendlichen gesehen, von denen einer der Täter gewesen
sein soll. Weitere Beschädigungen wurden aus dem Bereich Auf der
Steimke gemeldet. Hier wurde an drei abgestellten PKW die
Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Hinweise bitte
an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder
921 0.

Wetter: Schwarzer Audi beschädigt

Wetter  – Am 18.05.2014, zwischen 00.30 Uhr und 11.00 Uhr, wird von unbekannten Tätern auf der Oberwengener Straße ein abgestellter schwarzer Pkw Audi durch Zerkratzen des
Lackes beschädigt. Der Schaden beträgt etwa 4.000 Euro.

Ennepetal – Diebstahl in Seniorenheim

Ennepetal  – In der Zeit vom 16.05.2014, 20.00 Uhr bis 17.05.2014, 10.00 Uhr, betreten unbekannte Täter unbemerkt ein Bewohnerzimmer eines Seniorenheimes an der Loherstraße.
Sie entwenden aus einer auf dem Stuhl abgelegten Handtasche mehrere
Schmuckstücke im Werte von mehreren tausend Euro.

Gevelsberg: Fahrzeugdiebstahl auf der Straße Am Hofe

Gevelsberg –  Am 16.05.2014, zwischen 21.30 Uhr und 21.55 Uhr, entwenden unbekannte Täter neben einer Sporthalle an der Straße Am Hofe ein blaues Kleinkraftrad
Yamaha mit dem schwarzen Versicherungskennzeichen 532-KNT.

Gevelsberg: Sachbeschädigung an Garagen

Gevelsberg  – In der Nacht zum 18.05.2014 werden von unbekannten Tätern zwei Garagentore an der Gartenstraße mit Farbe besprüht und beschädigt.

Gevelsberg: Raubüberfall in Hallenbad

Gevelsberg –  Am 16.05.2014, gegen 22.35 Uhr, betreten drei maskierte männliche
Personen ein Hallenbad an der Straße Ochsenkamp. Einer der Täter
springt über die Theke und fordert die Kassiererin unter Vorhalt
einer Schusswaffe zum Verlassen des Kassenbereiches auf. Anschließend
entnimmt er aus der Kasse das Scheingeld und steckt es in einen
mitgeführten Rucksack. Mit ihrer Beute flüchten die Täter zu Fuß in
Richtung einer Sportanlage. Eine sofort eingeleitete Fahndung
verläuft erfolglos. Täterbeschreibung: Der Haupttäter hat ein
südländisches Aussehen, ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm
groß, hat eine korpulente Figur, schwarze Haare und trägt einen
grünen Kapuzenpullover und eine Jeanshose. Seine beiden Komplizen
haben ein südländisches Aussehen, sind etwa 170 cm groß, haben eine
schlanke Figur und führen Schusswaffen mit sich. Die Polizei bittet
um Hinweise unter der Telefonnummer 02332/9166-5000.

Witten:  Motorrollerunfall in der Nähe des Kemnader Stausees 

Witten  – In den frühen Nachmittagsstunden des gestrigen 18.
Mai kam es in Witten-Heven zunächst zu einem Verkehrsunfall und dann
zu einer Unfallflucht.  Gegen 14:00 Uhr war ein Motorrollerfahrer (51) mit seiner Frau
(50) auf der Universitätsstraße in südliche Richtung unterwegs. In
Höhe der an der Querenburger Straße stehenden Ampel mussten der
51-Jährige und ein zweiter Rollerfahrer bei Rotlicht anhalten. Dabei
stand der noch unbekannte Zweiradfahrer rechts neben dem Castroper.
Bei Grün setzten die beiden Männer die Fahrt auf der Seestraße fort.
Dabei überholte der Einzelfahrer den Castroper und zog plötzlich nach
links in dessen Fahrspur. Der 51-Jährige führte umgehend eine
Vollbremsung durch, um einen Zusammenstoß mit dem anderen Roller zu
verhindern. Dadurch geriet das Leichtkraftrad ins Rutschen, wodurch
der Fahrer und dessen Sozia zu Fall kamen.  Der unfallverursachende Rollerfahrer setzte seine Fahrt fort – ohne sich um die beiden verletzten Personen sowie die
Schadensregulierung zu kümmern. Eine Rettungswagenbesatzung brachte
das leicht verletzte Ehepaar zur ambulanten Behandlung in ein
Bochumer Krankenhaus.  Die Ermittler aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) bitten
unter der Rufnummer 0234 / 909-5205 um Hinweise von Zeugen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s