Polizeibericht am Donnerstag

PolizeiberichtEinzeiler

+++   Wetter: Wasser in mehreren Kellern +++  MK: Senior bestohlen +++ Witten:  Wohnungseinbruch in Stockum abgebrochen +++  Dortmund: Fußgängerin auf dem Ostwall vom Auto erfasst – Rettungswagen bringt Schwerverletzte ins Krankenhaus +++  Dortmund: Unfall – Pkw auf Dach im Grünen +++  Hagen: Tageswohnungseinbruch in Hagen-Vorhalle +++ Hagen: Einbruch in Vereinsheim in Hohenlimburg +++ Hagen: Täter schlugen innerhalb von zehn Minuten zuHagen: Zwei Taschendiebstähle +++ Hagen: Ladendieb wanderte hinter Gitter +++ Gevelsberg: Sachbeschädigung auf Autohausgelände +++ Schwerte: Einbruch in Fahrzeugvermietung – Täter schlugen Tür ein  +++ Dortmund: 3,9 + 2,0 Promille – Gefangenenbefreiung – Hilfeleistung endete mit einem verletzten Bundespolizisten +++ Wetter: Fahrzeugeinbruch scheitert +++ Gevelsberg: Diebstahl an Lkw +++ Dortmund: Schüler von Auto angefahren – Polizei sucht Zeugen +++ Dortmund:  Bilanzmeldung –  Verkehrskontrollen +++  Ennepetal: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Ennepetal +++ 

 Wetter: Wasser in mehreren Kellern 

Wetter (Ruhr) – Der Löschzug Alt-Wetter wurde am Mittwoch,
14.05.2014 um 20:24 Uhr zu einem Einsatz auf der Kaiserstrasse
alarmiert. Anwohner hatten in ihrem Keller einen Wasserstand von ca.
80 cm vorgefunden. Nach näherer Erkundung stellte der Einsatzleiter
fest, dass vermutlich aufgrund der Sanierung des Kanals und im
Zusammenspiel des plötzlich eingesetzten Platzregens, insgesamt fünf
Wohnhäuser einen Wasserstand von ca. 80 cm im Keller hatten. Nachdem
die Baufirma Ihre Arbeiten eingestellt hatte, floss das Wasser aus
zwei Kellern eigenständig ab. Insgesamt wurden drei Keller, durch die
Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Baufirma, geleert. Nach ca. 4
Stunden Pumparbeit war der Einsatz für die 18 ehrenamtlichen Kräfte
um 01:15 Uhr beendet. 

MK: Senior bestohlen

Iserlohn  – Am gestrigen Mittwoch, 14.05.2014, gegen 13:00
Uhr, klingelten zwei Männer bei einem älteren Mann in der
Bäumerstraße und gaben sich als Telekommitarbeiter aus. Der
86-jährige Mann ließ die beiden Männer in seine Wohnung und einer der
Männer begleitete ihn zum Telefon, der andere suchte das WC auf.
Kurze Zeit später war nach Auskunft des Mannes, der am Telefon stand,
die Überprüfung durchgeführt und alles in Ordnung. Heute stellte der
Senior fest, dass der Mann, der zur Toilette wollte, die Wohnung
durchsucht und ihm seine Ersparnisse gestohlen hatte. Die Schurken
entkamen bislang unerkannt. 

   Personenbeschreibung:
   1. Person
   – männlich
   – 30-35 Jahre alt
   – 190 cm groß
   – sehr schlank
   – gebräunte Haust
   – Vollbart
   – kein Akzent
   – dunkel blaue Jacke
   – gut gekleidet
   – Aktentasche

   2. Person
   – männlich
   – 25- 30 Jahre alt
   – 170 cm groß
   – dunkel blaue Jacke
   – kein Akzent

 Hinweise zu den Männern nimmt die Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0) entgegen.

Witten:  Wohnungseinbruch in Stockum abgebrochen

Witten – Am gestrigen 14. Mai versuchten noch unbekannte
Täter, in eine Wohnung an der Hörder Straße in Witten-Stockum
einzubrechen. Im Zeitraum zwischen 10:30 und 16:15 Uhr begaben sich die
Kriminellen in das zweite Obergeschoss des Mehrfamilienhauses und
machten sich an der Wohnungstür zu schaffen. Vermutlich wurden die
Einbrecher bei ihrem kriminellen Tun gestört. Ohne die Wohnung
betreten zu haben, brachen sie die Tat ab und flüchteten aus dem
Gebäude. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die
Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 /
909-4142 um Zeugenhinweise.

Dortmund: Fußgängerin auf dem Ostwall vom Auto erfasst – Rettungswagen
bringt Schwerverletzte ins Krankenhaus


Eine Fußgängerin ist heute Morgen, den 15. Mai 2014, gegen 6.50
Uhr, von einem Auto auf dem Ostwall in Dortmund-Mitte erfasst und
schwer verletzt worden. Zur Unfallzeit überquerte eine 49-jährige Dortmunderin zu Fuß den
Ostwall in Richtung Innenstadt. Gleichzeitig war ein 36-Jähriger aus
Dortmund mit seinem Skoda Roomster auf der Arndtstraße ebenfalls in
Richtung Stadt unterwegs und wollte nach links auf den „Wallring“
abbiegen. Hierbei übersah er, nach ersten Ermittlungen, die
Fußgängerin und erfasste sie, sodass sie zu Boden fiel. Ein Rettungswagen fuhr die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Der Ostwall war an dieser Stelle für rund 40 Minuten gesperrt.  Am Sokda entstand ein polizeilich geschätzter Sachschaden von ca.
500 Euro.

Dortmund: Unfall – Pkw auf Dach im Grünen

 Bei einem Unfall auf der A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt, zwischen
dem Kreuz Dortmund – Witten und der Anschlussstelle Dortmund – Süd
gestern Abend, 14.05.2014, um 20.28 Uhr, landete ein Pkw auf dem Dach
im Grünen. Nach Angaben des 31-jährigen Fahrers aus Werne, fuhr er zur
Unfallzeit auf dem mittleren Fahrstreifen der A 45, als plötzlich das
Heck seines Fahrzeuges ausbrach. Hierdurch geriet der Nissan ins
Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und prallte gegen die
rechtsseitigen Schutzplanken. Anschließend überschlug sich das Auto
und kam auf dem Dach im Grünbereich zum Liegen. 
Unfallzeugen hielten sofort auf dem Seitenstreifen an um Erste
Hilfe zu leisten. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer glücklicherweise nur
leicht, er wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus transportiert. 
Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 15.000
Euro. Kurzfristig kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Hagen: Tageswohnungseinbruch in Hagen-Vorhalle

Hagen – Die Abwesenheit einer Mieterin eines
Mehrfamilienhauses in der Straße Vossacker in Hagen-Vorhalle nutzten
Einbrecher am Mittwochnachmittag, 14.05.2014, aus. Als die Frau, die
gegen 15.00 Uhr ihre Wohnung verlassen hatte, gegen 19.00 Uhr
zurückkehrte, bemerkte sie sogleich, dass ihre Wohnungseingangstür
beschädigt war und offen stand. Da sie auch noch Geräusche aus der
Wohnung hörte, begab sie sich sofort zu ihrer Nachbarin und
verständigte die Polizei. Die Beamten durchsuchten die Räume, konnten
aber keinen Tatverdächtigen mehr antreffen. Ob aus der Wohnung etwas
entwendet wurde, steht noch nicht fest. Zeugen, die Täterhinweise
geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.
986-2066 zu melden.

Hagen: Einbruch in Vereinsheim in Hohenlimburg

Hagen – In der Nacht zu Mittwoch, 14.05.2014 , sind bislang
unbekannte Täter in ein Vereinsheim in der Berliner Allee
eingestiegen. Der Betreiber hatte den Gastronomiebetrieb erst gegen
23.30 Uhr abgeschlossen und verlassen. Um 00.35 Uhr war ihm eine
Alarmauslösung gemeldet worden, so dass er noch einmal zurückfuhr und
schon die Polizei vor Ort antraf. Nach ersten Feststellungen waren
die Täter gewaltsam durch eine Schiebetür zunächst in den
Wintergarten eingedrungen und hatten dort eine Zwischentür zum
Gastraum aufgehebelt. Vermutlich wurden sie dann durch die Auslösung
des akustischen Alarms verschreckt und verließen das Vereinsheim ohne
Beute. Bei der Absuche der kompletten Sportanlage stellten die
Polizeibeamten fest, dass auf dem Gelände außerdem noch eine
Verkaufsbude gewaltsam aufgebrochen worden war. Ob daraus etwas
entwendet wurde, konnte bei Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt
werden. Zeugen, die Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich
bei der Polizei unter Tel. 02334/986-2066 zu melden.

Hagen: Täter schlugen innerhalb von zehn Minuten zu

Hagen – Innerhalb von zehn Minuten entwendeten
Kfz-Aufbrecher  am Mittwoch eine Handtasche aus einem geparkten Pkw.
Eine Mitarbeiterin eines sozialen Dienstes hatte ihren Firmenwagen,
einen grauen Daihatsu, um 10.15 Uhr in der Kottmannstraße/  Ecke
Augustaastraße abgestellt und einen Patienten aufgesucht. Als sie um
10.25 Uhr zurückkehrte, sah sie die Bescherung. Unbekannte Diebe
hatten in der Zwischenzeit die Scheibe der rechten hinteren
Fahrzeugtür eingeschlagen und die unter dem Beifahrersitz
zurückgelassene Handtasche mit persönlichen Papieren, Bargeld etc.
entwendet. Die Polizei rät noch einmal dringend, keine
Wertgegenstände in Fahrzeugen zurückzulassen und bittet Zeugen, die
Täterhinweise geben können, sich unter Tel. 986-2066 zu melden.

Hagen: Zwei Taschendiebstähle

Hagen – Gleich zwei Taschendiebstähle wurden der Polizei am
14.05.2014 gemeldet. In den Vormittagsstunden zwischen 11.20 Uhr und
11.30 Uhr hatte eine ältere Dame den Boeler Markt aufgesucht und an
einem Blumenstand eingekauft. Das Portemonnaie steckte sie
anschließend in ihre Handtasche zurück, ohne jedoch den
Reißverschluss zuzuziehen. Als sie wenig später in ihrer nahe
gelegenen Wohnung eintraf, fehlte die Geldbörse mit einem größeren
Geldbetrag, EC-Karten und persönlichen Papieren. Zu vermuten ist,
dass sie ihr unbekannte Täter noch auf dem Markt entwendet haben. 
Eine zweite Frau wurde am Nachmittag in einem Supermarkt in der
Freiligrathstraße bestohlen. Die 55-Jährige hatte ihre Geldbörse mit
Bargeld und persönlichen Papieren in der Tasche ihrer Strickjacke
aufbewahrt während des ca. halbstündigen Einkaufs. Als sie gegen
16.45 Uhr an der Kasse bezahlen wollte, war das Portemonnaie
verschwunden. Es muss ihr im Geschäft unbemerkt aus der Tasche
gezogen und entwendet worden sein.
Einen Tatverdacht konnten beide Geschädigte nicht aussprechen.
Zeugen, die Hinweise zu einem der beiden Fälle geben können, werden
gebeten, sich unter Tel. 986-2066 bei der Polizei zu melden. 

Hagen: Ladendieb wanderte hinter Gitter

Hagen – Nicht lange Freude hatten zwei Ladendiebe gestern,
14.05.2014, an ihrer Beute. Dank eines aufmerksamen Ladendetektives
erhielt das geschädigte Geschäft die Kamera zurück und zumindest ein
Täter konnte festgenommen werden. Gegen 13.15 Uhr waren in einem
Elektromarkt am Friedrich-Ebert-Platz dem Angestellten die beiden
jungen Männer aufgefallen, als sie eine Kamera der Marke Panasonic
aus den Auslagen nahmen, in eine mitgebrachte präparierte Plastiktüte
steckten und damit ohne zu bezahlen den Kassenbereich passierten.
Danach eilten sie in unterschiedliche Richtungen davon. Während der
ca. 15 bis 20-jährige, knapp 170 cm große Tatverdächtige mit braunem
Kurzhaarschnitt und hellgrünem Parka, grauer Stoffhose und
knöchelhohen schwarz-weißen Turnschuhen bekleidet, unerkannt
entkommen konnte, wurde der zweite Tatverdächtige angehalten und mit
der Beute ins Büro gebeten. Die entwendete Kamera bekam das Geschäft
zurück. Die präparierte Einkaufstüte wurde von der Polizei
sichergestellt und der aus Nürnberg angereiste 19-Jährige, der wegen
gleichgelagerter Delikte bereits einschlägig vorbestraft ist, wurde
festgenommen und heute dem Haftrichter vorgeführt. Anschließend ging
der junge Mann in Untersuchungshaft.

Gevelsberg: Sachbeschädigung auf Autohausgelände 

Gevelsberg –  In der Nacht zum 14.05.2014 schlagen unbekannten Tätern auf dem Gelände
eines Autohandels an der Hagener Straße eine Heckscheibe und drei
Motorhauben an vier abgestellten Pkw der Marken Audi, Opel und BMW
ein. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.200 Euro.

Schwerte: Einbruch in Fahrzeugvermietung – Täter schlugen Tür ein 

Schwerte – In der Nacht zu Donnerstag (15.05.2014) schlugen
zwei unbekannte Täter gegen 1.30 Uhr die Tür einer Fahrzeugvermietung
an der Schützenstraße ein. Zeugen hörten dieses und sahen zwei
männliche Personen vom Tatort weglaufen. Sie sollen Pakete
weggetragen haben, die zu einem dort ebenfalls betriebenen
Paketdienst gehören könnten. Die Täter werden wie folgt beschrieben:
beide etwa 180 bis 185 cm groß. Einer mit dunkler Hose und dunklem
Pullover, der andere mit weißem T-Shirt und schwarzem Kapuzenpullover
bekleidet. Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter der
Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Dortmund: 3,9 + 2,0 Promille – Gefangenenbefreiung – Hilfeleistung endete mit einem verletzten Bundespolizisten 

Dortmund – Während Bundespolizisten einer verletzten Person
Hilfe leisten wollten, behinderte gestern Abend (14. Mai) eine
alkoholisierte Frau die Arbeit der Beamten am Dortmunder
Hauptbahnhof. Weil die störende Frau, trotz mehrfacher
Aufforderungen, die Örtlichkeit nicht verlassen wollte, wurde sie in
Gewahrsam genommen. Das gefiel ihrem ebenfalls alkoholisierten
Begleiter offensichtlich gar nicht, der daraufhin die
Bundespolizisten angriff. Ein Beamter wurde am Oberschenkel verletzt
und musste seinen Dienst abbrechen.
Gegen 21:15 Uhr wollten Einsatzkräfte der Bundespolizei einer
verletzten Person helfen, die vor einem Schnellrestaurant gestürzt
war. Dies missfiel einer 42-jährigen Dortmunderin, die daraufhin die
Maßnahmen der Beamten dahingehend störte, indem sie sich immer wieder
zwischen die verletzte Person und die Bundespolizisten drängte. Auch
mehrfach ausgesprochene Platzverweise konnten sie nicht von ihren
Störungen abhalten. Daraufhin sollte sie zur nahgelegenen Wache
gebracht werden.
Ihr 39-jähriger, ebenfalls alkoholisierter, Begleiter zeigte sich
mit der Gewahrsamnahme seiner Bekannten nicht einverstanden und griff
die Bundespolizisten an. Durch einen weiteren Bundespolizisten konnte
der Angreifer überwältigt und zu Boden gebracht werden. Dabei wurde
der Beamte am Oberschenkel verletzt. Nach einem ambulanten
Krankenhausaufenthalt musste er seinen Dienst abbrechen. Bei der
Widerstandshandlung wurden zwei Diensthemden zerrissen und eine Hose
beschädigt.Die mit 2,0 Promille alkoholisierte 42-Jährige und ihr 39-jähriger
Bekannter, der mit 3,9 Promille nicht weniger alkoholisiert war,
wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen.
Gegen den, bereits aus zahlreichen Einsätzen am Dortmunder
Hauptbahnhof polizeibekannten 39-Jährigen, wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Sachbeschädigung,
Körperverletzung, Gefangenenbefreiung und Widerstand eingeleitet. Die
Ermittlungen dauern an. 

Wetter: Fahrzeugeinbruch scheitert

 Wetter –  In der Nacht zum 14.05.2014 versuchen unbekannte Täter auf der
Heinrich-Kamp-Straße die rechten Fahrzeugtüren an einem abgestellten
schwarzen Pkw BMW aufzuhebeln. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000
Euro.

Gevelsberg: Diebstahl an Lkw

Gevelsberg – Autoradio entwendet In der Zeit vom 13.05.2014,
00.00 Uhr, bis 14.05.2014, 05.55 Uhr, schlagen unbekannte Täter auf
der Hagener Straße die Seitenscheibe eines weißen Lkw Mercedes
Kastenwagen ein. Sie entwenden ein Autoradio.

Dortmund: Bottroper wegen gewerbsmäßigen Provisionsbetrugs in Untersuchungshaft 

Bottrop, Essen,  – Beamte der Bundespolizei nahmen gestern
Abend (14. Mai) im Essener Hauptbahnhof einen 23-jährigen Mann aus
Bottrop fest. Gegen ihn lag ein Untersuchungshaftbefehl des
bayrischen Amtsgerichts Nördlingen vor. 
Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. In den Jahren von
2011 bis 2013 wurden gegen ihn bereits in 19 Fällen polizeiliche
Ermittlungen in Bayern und NRW geführt. Bis zum gestrigen Tag konnte
sich der Gesuchte erfolgreich dem anhängigen Ermittlungsverfahren
entziehen. 
Nun ermitteln die Justizbehörden gegen den Mann wegen
gewerbsmäßiger Urkundenfälschung und Provisionsbetrug. Nachdem er
zunächst dem Gelsenkirchener Polizeigewahrsam überstellt wurde
erfolgt am heutigen Tage die Vorführung beim Haftrichter in Essen.

Dortmund: Schüler von Auto angefahren – Polizei sucht Zeugen

Ein Dortmunder Schüler wurde am 13.05.2014, gegen
08.00 Uhr, auf seinem Schulweg von einem Auto erfasst und leicht
verletzt. Die Dortmunder Polizei sucht nun nach der Fahrerin des Pkw.
Nach Angaben des 12-jährigen Jungen befand er sich auf dem Weg zur
Schule. Beide gingen auf dem rechten Gehweg des Beckstedtweges in
Richtung Am Rode. Plötzlich sah der Schüler aus einem Anliegerweg,
gegenüber der Hausnummern 11-13, ein silbernes Auto kommen und machte
seinen Freund darauf aufmerksam. Er selber wurde von dem Auto am Bein
erfasst und leicht verletzt.
Da er die Verletzungen erst später wahr nahm, berichtete er in der
Schule einer seiner Lehrerinnen von dem Unfall.
Gegenüber der Polizei sagte der Junge, dass es sich bei dem Auto
um einen silbernen – vermutlich VW – handeln würde. Am Lenkrad saß
eine ca. 20-30 jährige Frau mit braunen, schulterlangen Haaren, einem
fülligen Gesicht und einer Brille.
Die Dortmunder Polizei sucht nun die unbekannte Fahrerin. Zeugen
werden gebeten, Hinweise an die Polizeiwache in Huckarde unter der
Rufnummer 0231 – 132 2121 zu melden.

Dortmund:  Bilanzmeldung –  Verkehrskontrollen

Dortmund- Bei einem siebenstündigen Kontrolleinsatz am 14.05.2014, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr, in Dortmund – Mitte, überwachte die Dortmunder Polizei den Verkehr. Schwerpunkte setzten die Beamten insbesondere bei Geschwindigkeitsüberschreitungen und den Alkohol- oder Drogenmissbrauch von Fahrzeugführern. 
Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen überprüften die eingesetzten
Beamten 326 Fahrzeuge und 143 Personen. Hierbei wurden 2
Verwarngelder wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen erteilt. Andere
Verstöße ahndeten die Beamten mit insgesamt 14 Verwarngeldern und 8
Ordnungswidrigkeitenanzeigen. 
Auch an Strafanzeigen mangelte es nicht in der Kürze der Zeit:
Gleich in 8 Fällen kam es zur Erstattung von Anzeigen. Unter anderem
fuhren 2 Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis. In einem Fall wird nun
wegen Urkundenfälschung ermittelt. Hinzu kamen diverse Steuerverstöße
und Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz. 2 Blutproben
wurden wegen Drogenmissbrauchs entnommen. Ein Führerschein musste
sichergestellt und eine Sicherheitsleistung entrichtet werden. 
Zwischenzeitlich kam es zu einem Einsatz „Brand am Westenhellweg“
in der Dortmunder Innenstadt, den die Beamten durch entsprechende
Absperrmaßnahmen zeitweise unterstützten. 

Ennepetal: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Ennepetal

Ennepetal – Die Feuerwehr Ennepetal wurde am Mittwoch den
14.5.2014 zu unterschiedlichsten Einsätzen alarmiert. Auftakt war ein
umgestürzter Baum auf einem Wanderweg um 9:40 Uhr. Da von diesem Baum
keine Gefahr ausging und der Wanderweg auch weiter nutzbar war,
braucht die Feuerwehr nicht tätig werden. Zur selben Zeit waren 3
Einsatzkräfte mit der Beseitigung einer Kraftstoffspur in Ennepetal
Milspe beschäftigt. Dieser Einsatz dauerte insgesamt 3 Stunden. Um
16:03 Uhr rief uns eine Brandmeldeanlage in die Kirchstraße. Diese
war bei Wartungsarbeiten fälschlicherweise ausgelöst worden, daher
brauchten die 16 Einsatzkräfte der Hauptwache und des Löschzuges
Milspe Altenvoerde nicht tätig werden. Als nächstes sollte die
Feuerwehr einen Rettungswagen an der Hasper Talsperre unterstützen.
Der Einsatz konnte abgebrochen werden, da der Rettungswagen auf dem
Wanderweg bis zum Patienten fahren konnte. Die bislang letzte
Alarmierung war um 18:20 Uhr.Aus einem PKW am Margeritenweg lief Öl
aus. Die Ölspur wurde neutralisiert und der Fahrzeugnutzer
informiert. Der Einsatz endete um 19:01 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s