Orientierungsberatung für Existenzgründer am 13. Mai 2014

 

Hagen – Die Agentur für Arbeit Hagen bietet in Kooperation mit der SIHK am Dienstag, 13. Mai, von 14 bis 16 Uhr eine Orientierungsberatung für Existenzgründer in den Räumen der SIHK, Bahnhofstr. 18 in Hagen, an. Bei diesem kostenlosen Angebot gibt es Erstinformationen, die für den Schritt in die Selbstständigkeit bedeutsam sind. Themen sind Rahmenbedingungen, Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote. Die Orientierungsberatung ist kein Ersatz für die dann folgende notwendige Erst- und Aufbauberatung (Existenzgründerseminar). Weitere Auskünfte gibt es bei Bettina Michutta im Startercenter Märkische Region unter 02331-390 284 oder im Internet unter sihk.de/veranstaltungen, Suchwort „Existenzgründung“.

 

orchesterhagen: 9. Kammerkonzert – Wo Hindemith, Mozart?

DSC_0006theater

Hagen – Die Klarinette steht am kommenden Sonntag, 11. Mai 2014, im Mittelpunkt des 9. Kammerkonzertes  des orchesterhagen, das den Blick auf verschiedene Musikepochen richtet. Große Verdienste um die  Etablierung der Klarinette im Orchester machte sich Mozart, der den Klang des Instrumentes sehr liebte  und neben solistischen Passagen in seinen Opern auch viel Kammermusik für Klarinette schrieb. Auch der armenische Komponist Aram Chatschaturjan muss ein besonderes Verhältnis zur Klarinette gehabt haben, … orchesterhagen: 9. Kammerkonzert – Wo Hindemith, Mozart? weiterlesen

Plakate an Straßen: In Wahlkampfzeiten gelten andere Regeln

Gelsenkirchen (straßen.nrw)- Werbung an unseren Straßen ist nur sehr eingeschränkt möglich, in Wahlkampfzeiten sind die Regeln jedoch gelockert. So können an den Straßen außerhalb von Ortschaften, für die der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen zuständig ist, auch innerhalb eines 20-Meter-Streifens Plakate von Parteien aufgestellt werden. Das ist sonst nicht erlaubt. Diese Regelung beginnt drei Monate vor dem eigentlichen Wahltag. Gebühren müssen für das Aufstellen der Plakate nicht bezahlt werden, … Plakate an Straßen: In Wahlkampfzeiten gelten andere Regeln weiterlesen

Orthopädische Klinik Volmarstein bietet Fachvortrag und Informationen für Patienten mit schmerzenden Knieprothesen

 

1405 PD DR Carsten Gebert

Wetter(Ruhr) – Die schmerzende Knie-Prothese ist das Thema eines Informationsnachmittags in der Orthopädischen Klinik Volmarstein am Mittwoch den 14. Mai um 17.00 Uhr. „Am Anfang ging es noch …“ heißt der Titel des Vortrags von Chefarzt Privatdozent Dr. Carsten Gebert. „Auch nach erfolgreicher Implantation eines Kunstgelenkes kann es im Folgenden zu Problemen kommen“, weiß der Chefarzt der Tumororthopädie und Revisionschirurgie. „Manchmal treten Beschwerden relativ kurzfristig nach dem Einsatz der Knie- oder Hüftprothese auf, manchmal erst nach vielen Jahren. Immer aber bedeuten sie für den Patienten eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität.“ In seinem Vortrag erklärt der Experte mögliche Gründe für das Versagen von Endoprothesen und erläutert, welche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur kurzen individuellen ärztlichen Stellungnahme. Dafür bittet die Klinik um Anmeldung: Telefon: 0 23 35 – 639 40 20. Patientenforum: „Die schmerzende Knieprothese“, Mittwoch, 14. Mai, 17.00 Uhr, Orthopädische Klinik Volmarstein, Lothar-Gau-Straße 11, Wetter-Volmarstein. Eintritt und Parken kostenlos.

 

Polizeibericht am Donnerstag

PolizeiberichtEinzeiler

+++ Hagen:Mit Gullydeckel Scheibe eingeschlagen +++ Ennepetal:  Brandmeldealarm  +++ Dortmund:  Zeugen nach Sachbeschädigungen an einem Opel Vectra Caravan gesucht +++ Dortmund: Dunkler Audi drängt Autofahrer aus Dortmund auf der B 236 ab – Polizei sucht Zeugen +++  Hagen: Unbeteiligter schubst Randalierer um +++ Schwerte-Westhofen: mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und Airbags entwendet +++ Hagen: Einbruch in Sonnenstudio  +++ Hagen: Taschendiebe machten reiche Beute +++ Hagen: Mopeddieb in Altenhagen überrascht +++  Breckerfeld: Ölspur am Loh +++ Witten: Kradfahrer übersehen – Krankenhaus +++  Wetter: Einbruch in Garage +++ Herdecke: Sachbeschädigung an Pkw +++ Breckerfeld: Zwei Wohnungseinbrüche +++ Dortmund  –  Vier Wohnungseinbrüche in Dortmund-Holzen – informieren Sie sich weiter bei den Polizeiexperten über Einbruchschutz +++ Wetter: Reinigungsarbeiten sorgten für einen Feuerwehreinsatz +++  Ennepetal: Mehrere Einsätze für die Feuerwehr +++  Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Ab ins Grüne – mit dem neuen Berufswahlmagazin!

 

140430_cover_BWM0214Tiere versorgen, Pflanzen pflegen – bei der neuen Ausgabe des planet-beruf.de Berufswahlmagazins der Bundesagentur für Arbeit liegt alles im grünen Bereich. Im Fokus stehen Berufe rund um Landwirtschaft, Natur, Tiere und Umwelt. „Das Schöne ist, dass man den Lauf des Jahres sieht“, meint der angehende Gärtner Daniel. Auf ihren grünen Beruf stehen auch die anderen Azubis, die im neuen Berufswahlmagazin zu Wort kommen. Eine Auszubildende zur Landwirtin erklärt, weshalb sie sich für diesen eher männertypischen Beruf entschieden hat. Ein angehender Tierwirt und eine Auszubildende zur Tiermedizinischen Fachangestellten erläutern, warum bei ihren Tätigkeiten Tierliebe allein nicht ausreicht. Eine doppelseitige Grafik gibt zudem einen Überblick über die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Branche. Ab ins Grüne – mit dem neuen Berufswahlmagazin! weiterlesen

Flüchtlingen Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglichen

 Diakonie stellte Projekt „Aufbruch PortIn Plus“ bei Klangrede vor

Klangrede mit Aufbruch im Theater Hagen (1)Hagen – Das achte Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen stand am zurückliegenden Dienstag (6. Mai) unter der Devise des Aufbruchs: Herausforderungen zu suchen und Neues zu wagen sind zutiefst menschliche Bedürfnisse, die sich in der Musik der Komponisten Mendelssohn, Wagner und Brahms widerspiegeln. In ganz besonderer Weise hat sich dieses Motiv auch in der vorherigen „Klangrede“ wiedergespiegelt, zu der Hagens GMD Florian Ludwig am Sonntag (4. Mai) eingeladen hatten. Flüchtlingen Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglichen weiterlesen

„Die Reise zum Mond“: Oper für Kinder feiert am theaterhagen Premiere

mond0099
Foto: Klaus Lefebvre, Rechte: theaterhagen

„Die Reise zum Mond“ feiert am kommenden Sonntag, 11. Mai 2014, am theaterhagen Premiere. Damit kommt eine Oper für Kinder zur Aufführung, die vor tollen Ideen überschäumt und mit der schönen Musik von Jacques Offenbach auch den jüngsten Theaterbesuchern die Oper auf witzige und spannende Weise nahezubringen vermag. „Die Reise zum Mond“: Oper für Kinder feiert am theaterhagen Premiere weiterlesen

SPD unterstützt Sportfreunde nach Brandkatastrophe

Mark Krippner und Muamer Andelija zu Besuch bei Westfalia Hagen
Westfalia Hagen 1
Muamer Andelija, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Altenhagen, Moritz Padberg, 2. Vorsitzender der Sportfreunde Westfalia und der Sportausschuss-Vorsitzende Mark Krippner (v.l.) besichtigten das im Bau befindliche Vereinsheims.

Hagen – Vergangene Woche bekamen die Sportfreunde Westfalia Hagen Besuch vom Vorsitzenden des Sportausschusses, Mark Krippner, und dem Vorsitzenden der SPD Altenhagen, Muamer Andelija. Im Rahmen der Reihe „SPD-Fraktion vor Ort“ wollten sich die Politiker ein Bild von den Baumaßnahmen machen, die nach dem Brand vor knapp zwei Jahren nötig geworden sind. Empfangen wurden sie von Moritz Padberg, dem 2. Vorsitzenden von Westfalia Hagen, der sie über die Baustelle führte und alle Fragen beantwortete. „Wir freuen uns als Sportausschuss natürlich, dass die Renovierungsarbeiten schon relativ weit vorangeschritten sind. Trotzdem muss noch viel getan werden, denn der Brand hat alles vernichtet, was früher hier gestanden hat. Auch die vielen Abgänge bei den Mitgliedern haben den Verein natürlich sehr geschwächt. Wir werden alles dafür tun, dem Verein Westfalia Hagen zu helfen und ihn auch zu stärken, denn Hagen braucht solche Vereine, die nicht nur die Jugendlichen von der Straße holen, sondern auch Seniorensport anbieten und vor allem im Frauenfußball sehr erfolgreich sind“, bemerkt SPD-Fraktionschef Mark Krippner während des Ganges über die Baustelle. „Als Altenhagener war ich natürlich geschockt, als ich die Nachricht vom Brand bekommen habe. Ich bin damals sofort am nächsten Tag zum Vereinsheim gefahren, um mir vor Ort ein Bild zu machen. Ich habe nur Trümmer vorgefunden, was mich sehr traurig stimmte. Umso glücklicher bin ich heute wenn ich sehe, wie viel Elan und Engagement hier ins neue Vereinsheim gesteckt wird. Die Kosten belaufen sich laut Moritz Padberg auf mehrere hunderttausend Euro und ich bin positiv überrascht, dass der Verein diesen hohen Betrag stemmt. Allerdings braucht Westfalia Hagen weitere Hilfe. Wir von der SPD Altenhagen haben beschlossen, unsere Sitzungen in Zukunft auch hier vor Ort stattfinden zu lassen, um sowohl unsere Solidarität mit diesem Verein auszudrücken als ihm auch finanziell unter die Arme zu greifen“, erklärt Muamer Andelija. Moritz Padberg bedankte sich am Ende bei Krippner und Andelija für ihren Besuch und ließ verlauten, dass jede Unterstützung dem Verein sehr willkommen ist.

Weltenbrand – Hagen 1914 für Schulklassen Infoveranstaltung für Lehrer

 

Kinder

Hagen – Vom 20. Mai bis 10. August präsentiert das Osthaus Museum Hagen die Ausstellung „Weltenbrand – Hagen 1914“, die den Ersten Weltkrieg thematisiert. Dabei wird der Blick besonders auf die Stadt Hagen und die Wirkung des Krieges auf die Kunst und die Künstler gerichtet. Zeitgleich wird die Ausstellung „IN WESSEN NAMEN?“ gezeigt, die über kriegerische Auseinandersetzungen in der Welt reflektiert. Beide Ausstellungen werden durch ein interessantes museumspädagogisches Programm miteinander verbunden… Weltenbrand – Hagen 1914 für Schulklassen Infoveranstaltung für Lehrer weiterlesen

Vorlesespaß zum Thema „Reisen“ in der Stadtbücherei auf der Springe

 

 2014-04-11 09.23.00Hagen – Am Donnerstag, 15. Mai, findet wie immer um 16 Uhr der Vorlesespaß für Kindergartenkinder und Vorschulkinder in der Kinderbücherei auf der Springe statt. Dieses Mal ist der Vorlesespaß eine Veranstaltung innerhalb der Hagener Europawochen, und so spielt das Thema „Reisen“ auch eine große Rolle. Vorgelesen wird aus dem Buch von Lieve Baeten „Die kleine Hexe geht auf Reisen“: Lisbet, die kleine Hexe, hat Besuch von Trixi, dem Hexenkind. Und da man seinem Besuch bekanntlich was bieten muss, zaubert die kleine Hexe Lisbet kurzerhand einen fliegenden Teppich herbei, erklärt Trixi zur Hexenprinzessin und fliegt mit ihr in die Vollmondnacht hinaus. Schneller als alle Hexenbesen der Welt saust der Teppich mit den zwei Hexen über Berge und Täler, über Flüsse, Seen und Wälder. Wie Hexenkinder das so an sich haben, kriegt Trixi zwar irgendwann Hunger, und … Vorlesespaß zum Thema „Reisen“ in der Stadtbücherei auf der Springe weiterlesen

Wenn die Farben explodieren -„Junge Kunst in Eppenhausen- ein Graffitiprojekt“ mit Aufklärungscharakter

DSC_5979-2

Hagen – Andre schaut immer wieder in den Karton mit den vielen Farbdosen. Welche Farben soll er sich aussuchen? Hinter ihm bilden 14 Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren eine Schlange und warten geduldig, bis sie selbst an der Reihe sind. Alle nehmen an einem ersten Workshop-Wochenende des Graffiti-Projekts „Junge Kunst in Eppenhausen“ teil. Dankbar war der Veranstalter Stadtteilforum Eppenhausen e.V., dass die Kinder als besondere Kunstatmosphäre eine Fabrikhalle mit weißen unverputzten Mauern auf dem Elbersgelände aufgrund der schlechten Witterung als Ausweichquartier erleben durften… Wenn die Farben explodieren -„Junge Kunst in Eppenhausen- ein Graffitiprojekt“ mit Aufklärungscharakter weiterlesen

Beko BBL-Lizenz für Hagener Korbjäger

Phoenix

Phoenix Hagen hat die Lizenz für die Saison 2014/2015 in der Beko Basketball Bundesliga erhalten. Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen durch den Gutachter- und Lizenzligaausschuss teilte die BBL GmbH dem Klub dies am Donnerstagabend mit. Insgesamt 20 Anträge waren eingegangen. 13 Klubs erhielten die Lizenz ohne Auflagen, fünf wurden mit Auflagen versehen, darunter Phoenix Hagen.  Zwei Teams erhielten das Teilnahmerecht nur unter einer zu erfüllenden Bedingung.
„Wir sind sehr froh, die Lizenz auch im sechsten Jahr erhalten zu haben. Dies ist an einem kleinen Standort wie Hagen nicht selbstverständlich“, sagt Phoenix-Geschäftsführer Oliver Herkelmann. Der nach den Umbauten der Phoenix-Halle und der ENERVIE Arena begonnene dreijährige Sanierungsplan ist damit zu einem Drittel erfolgreich abgeschlossen. „Wir werden in Abstimmung mit dem Gutachterausschuss in den kommenden beiden Jahren die verbleibenden Verbindlichkeiten aus den Hallenprojekten abtragen“, so Herkelmann, der ergänzt: „Dieses Geld fehlt uns natürlich für die Weiterentwicklung. Ich denke aber, dass es uns trotz der schwierigen Umstände gelungen ist, ein spektakuläres Produkt zu entwickeln. Klar ist aber auch: Zum Erhalt und Ausbau müssen wir zusätzliche Einnahmen generieren, um die wachsenden Anforderungen der Beko BBL zu erfüllen und um mit den anderen Klubs Schritt halten zu können.“
Die Etats stiegen im letzten Jahr weiter: Mit einem voraussichtlichen Gesamtumsatz von über 88 Millionen Euro werden die 18 Erstligisten die Saison 2013/2014 abschließen. Im vergangenen Jahr lag der Gesamtumsatz noch bei 86,6 Millionen Euro. Das exakte Ergebnis zum Ende des Geschäftsjahres (30. Juni) wird im Herbst 2014 vorliegen. Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer zeigte sich erfreut über die positiven Kennziffern. Die Zahlen seien nicht nur vorzüglich, sondern ein Beleg dafür, dass man auf dem Weg, im Jahr 2020 die beste nationale Liga in Europa zu sein, ein weiteres Stück vorangekommen sei. Und weiter: „Kompliment an die Vereine, die mit sehr großem Engagement an der Verbesserung des Produktes arbeiten.“
Folgende Vereine erhalten die Lizenz ohne Auflage:
Brose Baskets, ALBA BERLIN, Telekom Baskets Bonn, New Yorker Phantoms Braunschweig, Eisbären Bremerhaven, FC Bayern München, Artland Dragons, MHP RIESEN Ludwigsburg, Mitteldeutscher BC, EWE Baskets Oldenburg, FRAPORT SKYLINERS, ratiopharm ulm und RASTA Vechta (ohne sportliche Qualifikation).
Folgende Vereine erhalten die Lizenz mit Auflage:
medi bayreuth, BG Göttingen (Meister ProA), Phoenix Hagen, WALTER Tigers Tübingen, s.Oliver Baskets (ohne sportliche Qualifikation).
Folgende Vereine haben eine Bedingung zu erfüllen:
Crailsheim Merlins (Vizemeister ProA), TBB Trier.

Im theaterhagen trifft Musical auf Rockmusik

 

Hannes Staffler

Hagen – Im Anschluss an die letzte Vorstellung von „Jesus Christ Superstar“ im theaterhagen legt Jesus alias Hannes Staffler am Freitag, 9. Mai 2014, seinen Heiligenschein ab und rockt samt Band das Nachtcafé.Nein, die zwei musikalischen Seelen in seiner Brust streiten sich nicht. Im Gegenteil: Der Rock- und Musicalsänger Hannes Staffler zieht eine Menge Inspiration aus den beiden Genres. Sowohl auf der Bühne als auch im Musikstudio. Das Hagener Theaterpublikum, dem der smarte Südtiroler als stimmgewaltiger Jesus aus der Produktion „Jesus Christ Superstar“ bestens bekannt ist, wird am kommenden Freitag, 9. Mai 2014, nun auch den Rockmusiker Staffler zu hören bekommen… Im theaterhagen trifft Musical auf Rockmusik weiterlesen

Europa vor Ort – Neues vom Elbersgelände

 

Hagen – Eine Führung am Freitag, 16. Mai, um 15.30 Uhr gewährt im Rahmen der Hagener Europawochen einen detaillierten Einblick in die Entwicklung des Elbersgeländes von einer Textilfabrik hin zur heutigen „Freizeit- und Kulturfabrik Elbershallen“. Unter fachkundiger Leitung von Michael Eckhoff, Christian Isenbeck und Bernd Roß werden die Teilnehmer eine Zeitreise durch mehrere Jahrzehnte antreten. Geplant sind ebenfalls kurze Stippvisiten in einzelne Gebäude auf dem Elbersgelände. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich bei einem Kaffee über weitere europäische Themen zu informieren und auszutauschen. Treffpunkt ist der kleine Parkplatz vor den Eingangstreppen zur Max-Reger-Musikschule (an der Schautafel, Dödterstraße 10). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Verbraucherrechte einmal anders

Hagen – Auf eine Veranstaltung mit besonderen Überraschungen dürfen sich die Teilnehmer des Kurses „Kochen so vielfältig und bunt wie Europa is(s)t“ am Donnerstag, 15. Mai, um 18 Uhr in der Küche der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, freuen. Unter fachlicher Anleitung werden wertvolle Tipps zur Herstellung von europäischen Gerichten sowie umfangreiche Informationen zu Verbraucherrechten durch die EU vermittelt. Nähere Informationen bei Dagmar Broich vom Europe Direct Büro unter Telefon 02331/207-2516. Die Anmeldung ist auch per E-Mail an dagmar.broich@stadt-hagen.de möglich und aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich. Der Kostenbeitrag einschließlich aller Lebensmittel, Getränke und kleiner Geschenke beträgt 29 €.

 

Jugendrat Haspe tagt

 

Hagen – Die nächste Sitzung des Jugendrates Haspe findet am Dienstag, 20. Mai, um 16.30 Uhr im Kinder- und Jugendpark Haspe, Talstraße 32 statt. Alle Kinder und Jugendlichen, die Interesse haben oder ihre Meinung sagen wollen, sind herzlich zur Sitzung eingeladen. Neben Anträgen und Anregungen stehen unter anderem die Budgetplanung für das laufende Jahr, Informationen zu Neuigkeiten aus der Bezirksvertretung und dem Jugendhilfeausschuss sowie zum Gesamtstädtischen Jugendrates auf dem Programm.

 

Weinreise auf die iberische Halbinsel

 

Hagen – Im Rahmen der Hagener Europawochen lädt das Europe Direct Büro zusammen mit „Jacques´ Wein-Depot“ am Mittwoch, 14. Mai, um 19.30 Uhr zu einer Weinreise auf die iberische Halbinsel ein. In der Filiale in der Körnerstraße 82 erwartet die Teilnehmer ein gemütlicher Abend, bei dem elf Weine probiert werden können. Dazu erfährt man Interessantes über die unterschiedlichen Weinanbaugebiete in Spanien und Portugal. Zudem besteht die Möglichkeit, Informationen über europäische Angelegenheiten von der Mitarbeiterin des Europe Direct Büros zu erhalten. Anmeldungen unter Telefon 02331/302777 oder per Mail an hagen@jacques.de. Der Kostenbeitrag einschließlich aller Weine, Wasser und einem kleinen Fingerfood-Imbiss beträgt 35 €.