Erotische Literatur – Denn alle Lust will Ewigkeit

buchhandlungHagen – Am Dienstag, dem 29.04.14 um 18:00 Uhr versammelt sich wieder der literarischer Treff „Les- und Denk-B.a.R“ an unserem gemütlichen Tisch in der Buchhandlung. 
Es lesen und diskutieren mit Ihnen Ingrid Schürmann und Dirk Bruchmann über das spannende Thema „Erotische Literatur – Denn alle Lust will Ewigkeit“. 
Die Veranstaltung dauert etwa eine Stunde, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Polizeibericht am Mittwoch

PolizeiberichtEinzeiler

+++ Ennepetal: Ölspur vom Busbahnhof bis Wuppermannshof +++ MK: 48 km/h zu schnell +++ Hagen: Einbruch in Bürgeramt +++  MK: Polizei sucht Handydieb +++ MK: … Viel Rauch um Nichts… +++ Hagen: Hoher Sachschaden durch Graffiti +++ Herdecke: Einbruch in Bausparkassenfiliale +++ Wetter: Einbruch in Lagerhallen +++ Ennepetal: Diebstahl auf Baumarktgelände +++ Dortmund:  Auto und Motorrad stoßen in Syburg zusammen – zwei Schwerverletzte +++ Witten: Einbruch beim Optiker – Brillengestelle im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet +++  Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

„Don Quichotte“: Premiere am theaterhagen

DonQ0397Hagen – Einer der berühmtesten Helden der Theatergeschichte betritt in „Don Quichotte“ die Bühne. Der Ritter von der traurigen Gestalt, lächerlich und liebenswert, ein Spinner und Phantast, der sich durch keine langweilige Konvention von seinem Weg abbringen lässt, steht im Mittelpunkt der Oper von Jules Massenet. Am 26. April 2014 feiert „Don Quichotte“ Premiere am theaterhagen. Der Komponist Jules Massenet griff zurück auf eine Dramatisierung des Quichotte-Stoffes, die seinerzeit sehr erfolgreich aufgeführt wurde, und die einen entscheidenden Kunstgriff anwandte, um aus dem großen Roman spannendes Theater zu machen… „Don Quichotte“: Premiere am theaterhagen weiterlesen

Stadtmarketing lädt zur Wanderung durch die Ruhraue

 

Foto-Haengebruecke

Wetter(Ruhr) – Der Verein Stadtmarketing Wetter bietet am Samstag, den 3. Mai wieder seine beliebte, geführte Wanderung durch die Ruhraue an. Unter der Leitung des Wanderführers Helmut Scholtz startet die Tour wie gewohnt um 14 Uhr vom Freibad-Parkplatz an der Gustav-Vorsteher-Straße. Das erste Ziel der rund drei- bis vierstündigen Wanderung ist die Fischsteige am Obergraben. Weiter geht es dann, über die zweite Ruhrbrücke, in die Ruhraue.

Stadtmarketing lädt zur Wanderung durch die Ruhraue weiterlesen

Vorlesespaß mit den Olchis

 

OlchisHagen– Am Donnerstag, 24. April, präsentiert eine ehrenamtliche Vorlesepatin um 16 Uhr in der Stadtbücherei ein „Geheimrezept“ gegen Ferienlangeweile: Auf der Lesetreppe wird die Bilderbuchgeschichte „Die Olchis fliegen in die Schule “ vorgelesen: Was Olchi-Opa in seiner Jugend konnte, können Olchi-Kinder von heute schon lange, Ratten-Schwanz-und-Kröten-Furz! Also satteln sie den Reisedrachen und ab geht die Post. Nicht nach Australien, wie damals bei Olchi-Opa, sondern nur in die Grundschule von Schlamperhofen. Aber was die Olchi- Kinder da mit den Menschen-Kindern erleben und die Menschen-Kinder mit den Olchi-Kindern, ist mindestens genauso aufregend wie Olchi-Opas Abenteuer mit den Kängurus. Die Geschichte dauert circa 30 Minuten, ist kostenlos und kann ohne Anmeldung wahrgenommen werden.

 

Alte Techniken selbst ausprobieren: Feuer machen wie in der Steinzeit

 

IMG05865FeuerbohrerHagen– Am Sonntag, 4. Mai, widmet sich das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle ab 15 Uhr dem Thema Feuer machen ohne Streichholz oder Feuerzeug. Dann werden mit einem Feuerstein Funken geschlagen, und der Feuerbohrer kommt zum Einsatz. Selbstverständlich können alle Kinder selbst einmal die Kunst des Feuermachens ausprobieren. Aber auch so manch ein Erwachsener wird sicherlich gerne versuchen, ein Feuer nach steinzeitlicher Methode zu entfachen. Bevor es jedoch ans Feuer machen geht, gibt es noch eine spannende Erlebnisführung, bei der das Leben in der Steinzeit den Schwerpunkt bildet. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Untersuchungen der Knochen haben ein Alter von etwa 10.700 Jahren und 5.600 Jahren ergeben. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Von den ersten Bauern der Jungsteinzeit geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern. Da sich das Museum in einem Wasserschloss befindet, dessen Ursprung in das Mittelalter zurückgeht, endet die Führung in dieser Epoche bei einer imposanten Ritterfigur. Einen kurzen Abstecher gibt es auch zu den Fossilien wie der Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch oder den Saurierknochen. Gerade für Familien mit Kindern bietet sich diese interessante Nachmittagsgestaltung an. Die Erlebnisführungen kostet für Erwachsene 3 Euro und für Kinder 1,50 Euro zuzüglich des Eintritts. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Bundespolizei nimmt gesuchten 44-jährigen Hobbyfloristen fest

Schwarzfahrt – Haftbefehl – Hanfsamen

Hagen – Ob es sich bei einem 44-jährigen Staatenlosen um einen Floristen oder einen Kleinunternehmer handelte, konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Abend nicht klären, als sie den Mann im Hagener Hauptbahnhof festnahmen. Bundespolizei nimmt gesuchten 44-jährigen Hobbyfloristen fest weiterlesen

Aktuell: Schwerer Verkehrsunfall in Hohenlimburg

Eilmeldung10:45 Uhr – Hagen-Hohenlimburg – In Hohenlimburg ist es im Bereich Iserlohner Straße / Esserstraße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Durch Straßensperrungen kommt es dort zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Maßnahmen können durch die Landung eines Rettungshubschraubers und durch die entsprechende Unfallaufnahme noch einige Zeit andauern. Bitte umfahren den Bereich weiträumig und meiden Sie sie die Örtlichkeit!

FFC Hagen blickt auf erfolgreiches Ostercamp

 

OstercampHagen – Die erfolgreiche Premiere war Werbung in eigener Sache und weckte die Lust auf eine Wiederholung im kommenden Jahr: Ein Dutzend Teilnehmer tummelten sich vier Tage lang beim erstmals durchgeführten Ostercamp des FFC Hagen in der Sporthalle Mittelstadt. Unter Federführung von David Zentarra wurden Anfänger mit kleinen Spielchen und einer gezielten Technikschulung an den Federfußballsport herangeführt, während die Fortgeschrittenen ihr Können unter fachmännischer Anleitung perfektionierten. FFC Hagen blickt auf erfolgreiches Ostercamp weiterlesen

Maifest der Kulturgemeinschaft Eppenhausen

Hagen – Die Kulturgemeinschaft Eppenhausen lädt alle Bürgerinnen und Bürger am 01. Mai, ab 10:30 Uhr herzlich zum großen Maifest auf dem Festgelände der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, ein… Maifest der Kulturgemeinschaft Eppenhausen weiterlesen