EM-Qualifikation: DBB-Herren in Hagen gegen Österreich

Die deutsche Herren-Nationalmannschaft trägt ihr EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich am Sonntag, 24. August 2014, in der Hagener ENERVIE Arena aus. Damit kommt es in Hagen zum insgesamt 27. offiziellen Herren-Länderspiel seit der ersten Partie am 16. September 1966 gegen Italien (86:102). Insgesamt ist die Bilanz in Hagen leicht negativ, elf Spiele wurden bisher gewonnen, 15 verloren.

„Gegen Österreich wollen wir den Hagener Zuschauern ein attraktives Spiel bieten. Zuletzt haben deutsche Nationalmannschaften Österreich immer klar beherrscht, das soll natürlich auch dieses Mal so sein. In Hagen fühlt sich die Mannschaft wohl, es herrscht einfach eine tolle Basketball-Atmosphäre“, lobt Bundestrainer Frank Menz den Standort Hagen vorab. „Wir kommen gerne wieder nach Hagen. Hier erwarten uns sehr gute Bedingungen und ein begeisterungsfähiges Publikum. Vielleicht können wir bereits in Hagen die EM-Qualifikation perfekt machen“, sagt DBB-Sportdirektor Peter Radegast. „Wir freuen uns, dass wir nach den drei EM-Qualifikationsspielen der Damen im Juni nun auch die männlichen Kollegen in Hagen begrüßen dürfen. Natürlich werden wir wieder alles dafür tun, dass die Partie ein echtes Basketballfest wird“, verspricht Oliver Herkelmann, Geschäftsführer von Phoenix Hagen.

Die DBB-Auswahl schied bei der EM 2013 in Slowenien bereits nach der Vorrunde aus. Ohne viele wichtige Spieler angetreten gelang es dem Team im ersten Spiel, gegen den späteren Europameister Frankreich für eine Sensation zu sorgen (80:74). Die drei folgenden Niederlagen gegen Belgien (73:77), die Ukraine (83:88) und Großbritannien (74:81) besiegelten allerdings das Schicksal der deutschen Mannschaft. Der abschließende 80:76-Erfolg gegen Israel hatte keine sportliche Bedeutung für die DBB-Auswahl mehr. Robin Benzing (FC Bayern Basketball, 17 Punkte im Schnitt), Heiko Schaffartzik (FC Bayern Basketball, 13,4) und Tibor Pleiß (Laboral Kutxa Vitoria/ESP, 11,6) hießen die erfolgreichsten Korbjäger des deutschen Teams, Pleiß holte die meisten Rebounds (11), Schaffartzik gab die meisten Assists (6,8).

Österreich startete im vergangenen Sommer in der ersten EM-Qualifikationsrunde und spielte in einer Gruppe mit der Schweiz, Dänemark und Luxemburg. Fünf Siege heimsten die Alpenländer ein, zum Gruppensieg reichte es aber dennoch nicht. Den holten sich die Schweizer mit der gleichen Bilanz, dem allerdings besseren direkten Vergleich (AUT – SUI 97:96, SUI – AUT 69:63). Beide Teams landeten gegen Dänemark und Luxemburg jeweils klare Siege. Mit Center Rasid Mahalbasic (20,5), Power Forward Davor Lamesic (13,5), Point Guard Thomas Schreiner (11,3), Small Forward Jason Detrick (10,8) und Shooting Guard Anton Maresch (10,5) punkteten gleich fünf Österreicher im Schnitt zweistellig. Die meisten Rebounds sicherte sich Mahalbasic (8,3), die meisten Assists verteilte Schneider (3,7).

Gegen den südlichen Nachbarn gab es in der Länderspielgeschichte bisher  24 offizielle Begegnungen. 14 Mal setzte sich Deutschland durch, zehn Mal gewannen die Österreicher. Die letzte Niederlage der Deutschen datiert allerdings vom 22. April 1977, als man in Bremerhaven mit 76:92 unterlag. Am 28. Juli 2012 traf man sich zuletzt, Deutschland siegte im österreichischen Oberwart mit 98:81. In Hagen gab es am 18. August 2012 einen 101:53-Erfolg ebenfalls in der EM-Qualifikation).

Ticketinfos

Karten für das Spiel kosten zwischen 8,50 Euro (Stehplatz Jugendliche) und 28 Euro (Sitzplatz Kategorie 1) und sind online unter www.phoenix-hagen.dewww.adticket.de, per E-Mail antickets@phoenix-hagen.de, telefonisch unter 02331-3060246 oder 0180 5040300 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Phoenix Hagen erhältlich.

 

Flauschige Osterüberraschung

DBH Hasen  2Hagen – Pünktlich zu Ostern hoppeln neue Bewohner ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus Mit dunklen Knopfaugen sitzt Anton, das beige-weiße Häschen, auf dem Schoß von Bewohnerin Ingeborg Lachenicht und lässt sich friedlich das weiche Fell kraulen. Die Seniorin spitzt vor Entzücken die Lippen über die Kontaktaufnahme mit dem neuen Mitbewohner, der gemeinsam mit seiner pechschwarzen Partnerin Agathe im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (DBH) Einzug gehalten hat. Die beiden Langohren tauschten vor zwei Wochen ihr Domizil im Tierheim Witten gegen einen gemütlichen Stall in der Nähe der Cafeteria des DBH. Flauschige Osterüberraschung weiterlesen

50er und 60er Jahre – im Ruhrgebiet

 

Wetter(Ruhr) – Eingebettet ins Ruhrgebiets-Milieu der turbulenten 50er und 60er Jahre schickt die Autorin Brigitte Griehl ihre Protagonistin Birgit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, in der sie noch einmal die Beziehung zu ihrer Mutter durchlebt. In bildhafter Sprache und dichter Atmosphäre veranschaulicht Brigitte Griehl die schmerzliche, aber auch ebenso schöne Mutter-Tochter-Beziehung. Sie zieht ihre Leser so in ihren Bann, dass sie sich mit Birgit identifizieren und meinen, nicht als Betrachter über dem Geschehen zu stehen, sondern es mit allen Sinnen mitzuerleben. Musikalisch wird sie begleitet von Cornelia Brommer, die mit ihrer Stimme und Gitarre Vokalisen und Lieder entstehen lässt, die einen jeden Besucher zurückversetzt in die Zeit des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswachstums.Während des Programms werden Erinnerungen im Publikum wach, die meist direkt nach den Wort- oder Liedbeiträgen aus den Köpfen heraus wollen und zu munteren Gesprächen führen.

Klümmchenbude, Zechenkolonie und Zinkbadewanne 

Brigitte Griehl liest aus ihrem Roman „Geh mit mir“
Cornelia Brommer singt und spielt Gitarre

Freitag, 9.5.2014 – 19 Uhr

Stadtbücherei Wetter

Eintritt frei, Spenden werden erbeten 

 

Stadtmarketing lädt zur Wanderung rund um Wetter

 

Wetter(Ruhr) – Die Wandersaison 2014 des Stadtmarketing Wetter e. V. ist eröffnet und startet dieses Jahr mit der „Grenzgängertour“ – dem Schnadegang rund um Wetter am Donnerstag, 24. April, um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Lidl-Parkplatz an der Bahnhofstraße in Alt-Wetter. Die Wanderung dauert rund drei bis vier Stunden. Diese Tour, entlang der Grenzen der Harkortstadt, ist in vier Teilabschnitte unterteilt und wird von Wanderführer Helmut Schuchardt durchgeführt. Die erste Wanderung am 24. April führt entlang der Stadtgrenzen von Witten und Herdecke. Die anschließenden drei Touren finden ebenfalls an einem Donnerstag statt und starten jeweils um 14 Uhr. Der Kostenbeitrag liegt für jede Tour bei jeweils 3 Euro pro Person. Die Teilnehmer sollten auf gutes Schuhwerk achten.Die nächsten Termine und Treffpunkte: … Stadtmarketing lädt zur Wanderung rund um Wetter weiterlesen

Grabsteinkontrolle

 

Wetter(Ruhr) – Der Stadtbetrieb überprüft am kommenden Donnerstag, 24. April, zwischen 8 und 12 Uhr, die Standsicherheit der Grabsteine im Park der Ruhe, städtischer Friedhof und Parkanlage, an der Gartenstraße 40 in Alt-Wetter. Die jährliche Überprüfung ist ein Bestandteil der Unfallverhütungsvorschrift der Gartenbau Berufsgenossenschaft und dient der Sicherheit aller Friedhofsbesucher. Für Rückfragen stehen Mitarbeiter des Stadtbetriebs gerne unter Tel. 02335-840600 zur Verfügung.

 

Noch Plätze frei im Künstlerworkshop für junge Teilnehmer

Hagen – Wie geht Druckgrafik, und was kann man damit alles anstellen? Für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren öffnet am Samstag, 19. April, von 11.30 bis 13.30 Uhr die Grafikwerkstatt des Jungen Museums Hagen. Der Künstler Nuri Irak leitet die Veranstaltung, bei der mit Hoch- und Materialdruck experimentiert wird. In den einzelnen Arbeitsschritten kann die Druckgrafik von der Idee bis zum fertigen Druckergebnis erlernt und nachvollzogen werden.
Der Workshop am Museumsplatz 1 in Hagen richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren. Maximal 12 Teilnehmer können dabei sein, die Teilnahmegebühr beträgt 5 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740 oder per E-mail unter:kunstfuehrungen@stadt-hagen.de. Am 26. und 27. April finden Druckworkshops für Erwachsene statt.

Hasper Künstler spenden 500 Euro an Luthers Waschsalon

 

20140416_Spende LWHagen – Dank der „Hasper Künstler“ kann sich Luthers Waschsalon über eine Spende in Höhe von 500 Euro freuen. Den symbolischen Spendenscheck haben Angelika Prevoo und Charlotte Ortwein am Mittwoch (16. April) an Einrichtungsleiterin Ilona Ladwig-Henning überreicht.Der Spendenbetrag ist Teil des Cafeteria-Erlöses, der im Rahmen der letzten Ausstellung des Vereins in der Hasper Gesamtschule zustande kam. Im Verein „Hasper Künstler“ haben sich Künstler verschiedenster Stilrichtungen zusammengeschlossen. „Fotografen, Maler, Floristen – unser Verein ist sehr breit aufgestellt. Was uns aber alle verbindet, ist die regelmäßige Unterstützung von sozialen Einrichtungen und von Menschen in schwierigen Lebenslagen. Hier bei Luthers Waschsalon wissen wir unsere Spende mehr als gut aufgehoben“, so Angelika Prevoo, die Geschäftsführerin der „Hasper Künstler“ ist.

 

8,3 % weniger tödlich Verunglückte auf Zweirädern im Jahr 2013

Wiesbaden  – 995 Zweiradfahrer oder -mitfahrer starben im Jahr 2013 bei Straßenverkehrsunfällen. Das waren 8,3 % weniger als im Jahr 2012. Die Zahl der Verletzten sank im gleichen Zeitraum um 5,1 % auf 112 967. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach
vorläufigen Zahlen weiter mitteilt, kamen die meisten der tödlich verunglückten Zweiradfahrer und -mitfahrer auf einem Motorrad ums Leben. Im Jahr 2013 waren es insgesamt 568 Personen, 3,1 % weniger als ein Jahr zuvor. Auf Fahrrädern verunglückten 354 Menschen tödlich (- 12,8 %), auf Mofas oder Kleinkrafträdern waren es 73 Menschen (- 21,5 %).  

8,3 % weniger tödlich Verunglückte auf Zweirädern im Jahr 2013 weiterlesen

Hagen: Kleine Ursache – große Wirkung

Hagen – Ein junger Autofahrer war am Dienstagmorgen in der Innenstadt zu schnell unterwegs und geriet prompt in eine Geschwindigkeitskontrolle. Er hatte die zulässige Höchstgeschwindigkeit nur geringfügig überschritten und sollte bei der Überprüfung eine Verwarnung von 15 Euro bezahlen, konnte allerdings keinen Führerschein vorzeigen. Den hatte er nach eigenen Angaben zu Hause vergessen. Die Abfrage im Computersystem der Polizei ergab allerdings, dass seine Fahrerlaubnis von einer Straßenverkehrsbehörde entzogen wurde und er keine Fahrzeuge mehr führen durfte.  So endete ein leichter Geschwindigkeitsverstoß mit einer Verkehrsvergehensanzeige, weitere Ermittlungen dauern an.

Kanalerneuerung Weststraße

 

Hagen – Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) erneuert ab Dienstag, 22. April, für etwa zwei Monate den Mischwasserkanal in der Weststraße zwischen der Straße Vossacker und der Einmündung zur Vorhaller Straße. Die vorhandenen Steinzeugrohre werden auf einer Länge von 270 Meter durch PE-Rohre ersetzt. Da der Kanal mittig in der Fahrbahn liegt, können die einzelnen Bauabschnitte nur im Zuge einer Vollsperrung von jeweils 30 Meter durchgeführt werden. Für die Ausfahrt in Richtung Vossacker wird eine provisorische Anbindung hergestellt.

 

Zuhause ist es doch am Schönsten: Neue Broschüre gibt Tipps zum Bauen und Sanieren

 

Hasenberg SellWetter(Ruhr) – Wie finde ich ein passendes Grundstück? Wie stelle ich einen Bauantrag? Was muss ich beim Baurecht beachten? Antworten auf diese Fragen gibt die neue städtische Broschüre „Bauen und Wohnen in Wetter (Ruhr).“ Die 40 Seiten starke Publikation richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die umbauen, anbauen oder neu bauen wollen. „Mit dieser Baubroschüre wollen wir allen Interessierten einen Leitfaden an die Hand geben, der Wissenswertes rund um das Bauen vermittelt“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. Zuhause ist es doch am Schönsten: Neue Broschüre gibt Tipps zum Bauen und Sanieren weiterlesen

 Märkischer Kreis/Iserlohn/Lüdenscheid: Motorradpolizisten in Gelb und Blau

281278-preview-pressemitteilung-kreispolizeibehoerde-maerkischer-kreis-pol-mk-neues-outfit-mk-motorradpolizisten-in-gelb-und-blau

MK – Die Motorradpolizisten aus dem Märkischen Kreis haben eine neue blaue Uniform bekommen. Die Motorradstreifen sind im Märkischen Kreis nicht mehr wegzudenken, und sie sind bei jeder Witterung unterwegs.
Deshalb haben sie eine hochwertige, funktionale und vor allem verkehrssichere Schutzkleidung bekommen. Experten aus der
Textilbranche haben gemeinsam mit Polizisten die neue Uniform entwickelt. Sie ist blau mit leuchtend gelben Schulterpartien und reflektierenden Streifen kombiniert. Die neuen Helme sind ebenfalls neon-gelb.  Märkischer Kreis/Iserlohn/Lüdenscheid: Motorradpolizisten in Gelb und Blau weiterlesen

Wanderausstellung „60 Jahre LWL – 60 Einblicke“ macht Station in Hagen

 

60lwlHagen – Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wird 60 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiert der LWL mit besonderen Veranstaltungen und Aktionen. Einer der Höhepunkte ist die Wanderausstellung „60 Jahre LWL – 60 Einblicke“, die vom 24. April bis 9. Mai in der Lobby des Rathauses an der Volme, 1. Etage, Rathausstraße 13, zu sehen sein wird.Die Ausstellung mit 60 Ausstellungseinheiten zeigt, wo der LWL heute steht. Außerdem beleuchten schlaglichtartige Rückblicke die Vergangenheit des Verbandes, ausgewählte Ausblicke sprechen von der Weiterentwicklung in der Zukunft. Bei den Bildern, Texten und Multimedia-Stationen stehen Menschen im Mittelpunkt: Diejenigen, für die der LWL sich engagiert und Menschen, die beim LWL arbeiten. Was ist der LWL und wie funktioniert er? Was ist das Besondere am LWL? Welche Vorgeschichte hat der LWL und was genau macht er heute? Diese Fragen will die Schau beantworten.Geöffnet ist die Ausstellung montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 28. April, um 11 Uhr durch Oberbürgermeister Jörg Dehm und LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch. Auch hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

 

Polizeibericht am Mittwoch

PolizeiberichtEinzeiler+++ Hagen: Geldbörse gestohlen +++ Hagen: Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin +++ Hagen: Trickbetrüger unterwegs +++  Dortmund:  Auffahrunfall auf der Zillestraße – Beifahrerin schwer verletzt +++ MK: Schwerpunktkontrollen der Lüdenscheider Polizei im Rahmen der
Aktion -TISPOL – „Operation Speed/ Geschwindigkeit“ am 15.04.2014 +++ Dortmund/Lünen:  Zwei Pkw in Brand gesetzt – Polizei bittet um Hinweise +++   Dortmund: Mehr Sicherheit beim Fußball – Allianz für ein friedliches Fußballerlebnis +++ Witten:  BVB-Fan wehrt sich gegen zwei Straßenräuber – Zeugen 
gesucht +++  Gevelsberg: Schwarzer Alfa Romeo beschädigt +++ Gevelsberg: Schwarzer Alfa Romeo beschädigt +++ Ennepetal: Container brennen +++  Ennepetal: Sachbeschädigung an Pkw +++ Schwelm: Pkw Fahrer zahlt Tankrechnung nicht +++  Schwelm: Sachbeschädigung an Schule +++ Ennepetal: Vermuteter Kellerbrand nach Kurzschluss +++ VfL Wolfsburg  +++ Ennepetal: Wohnungsbrand +++ Dortmund: Zwei Autos stoßen in Huckarde fast frontal zusammen – zwei Personen verletzt +++ Dortmund: Auto prallt gegen Mittelleitplanke und landet anschließend im Grünstreifen   +++ Ennepetal: Mehrere Einsätze für die Feuerwehr +++ MK: Einbrecher wurden durch Alarmanlage verjagd +++ Ennepetal: Cabrio-Fahrerin fährt gegen Hauswand +++  Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Dortmund: Strahlende Gesichter beim Tagespraktikum der Dortmunder Polizei

281250-preview-pressemitteilung-polizei-dortmund-pol-do-strahlende-gesichter-beim-tagespraktikum-der-dortmunder-polizeiDortmund –    „Komm mit auf Streife für einen Tag!“ – unter diesem Motto fand am 15.04.2014 zum neunten Mal ein Schnupperpraktikum bei der Polizei Dortmund statt. 13 Teilnehmer (zwei Männer und elf Frauen im Alter von 15 bis 24 Jahren aus Dortmund und Herdecke) durften einen Blick hinter die Kulissen der Polizei Dortmund werfen.   Nach einer Begrüßung im Führungsraum und einem kurzem Vortrag über die Organisation und Aufgaben der Polizei erfolgte eine Vorstellungder Leitstelle… Dortmund: Strahlende Gesichter beim Tagespraktikum der Dortmunder Polizei weiterlesen

Verbote in der Karwoche

 

 Hagen – Der Fachbereich Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen der Stadt hagen weist darauf hin, dass für den “stillen Feiertag” (Karfreitag) und für den Vorabend zu Karfreitag wieder besondere Vorschriften des Feiertagsgesetzes Nordrhein-Westfalen gelten. Sowohl für diejenigen, die am Gründonnerstag-Abend oder am Karfreitag etwas unternehmen wollen, als auch für potenzielle Veranstalter dürften die folgenden Hinweise daher von besonderem Interesse sein: Von Gründonnerstag, 17. April 2014, 18 Uhr bis Samstag, 19. April 2014, 6 Uhr ist jegliche öffentliche Tanzveranstaltung, sowie musikalische und sonstige unterhaltende Darbietungen jeder Art in Gaststätten und Diskotheken verboten…. Verbote in der Karwoche weiterlesen

Who the hell is Jesus“: Zum letzten Mal am Ostersamstag

jesus1488Hagen – Am 19. April 2014 ist das Theaterstück „Who the hell is Jesus“ zum letzten Mal zu sehen. Im Anschluss an die Vorstellung am Ostersamstag findet eine interreligiöse Andacht statt. Christian Haase, Seelsorger der Hildegardi Schule, wird die Anfacht leiten. Besucher können ihre Osterkerzen mitbringen – nach der Andacht wird ein Lichterfest veranstaltet, um auf  diese Weise das Projekt gemeinsam ausklingen zu lassen. Seit der Uraufführung am 5. April 2014 ist mit „Who the hell is Jesus“ ein Theaterprojekt des Kinder- und Jugendtheaters lutzhagen zu sehen, das seine Außergewöhnlichkeit nicht nur dem Aufführungsort verdankt, der Produktionshalle der Firma Bandstahl Schulte & Co. Who the hell is Jesus“: Zum letzten Mal am Ostersamstag weiterlesen