17. SKS-KELLERWALD-BIKEMARATHON 

 

5. Kellerwald - SiegerehrungHagen/Gilserberg – Die Winterpause ist vorbei und gut vorbereitet starteten am vergangenen Sonntag zwei Mitglieder des Zee Aylienz e.V – MTB Hagen in die neue Rennsaison im hessischen Gilserberg beim 17. SKS-Kellerwald-Bikemarathon

17. SKS-KELLERWALD-BIKEMARATHON  weiterlesen

Phoenix will SKYLINERS-Heimfluch ablegen

PhoenixZum vorletzten Heimspiel der regulären Saison empfängt Phoenix Hagen am Gründonnerstag die FRAPORT SKYLINERS. Der Tabellenzwölfte gibt seine Visitenkarte um 19.30 Uhr in der ENERVIE Arena ab. Im Saisonendspurt wollen sich die Feuervögel dann mit einem Erfolg die Chance offenhalten, bis zuletzt um die Qualifikation für die Beko BBL Playoffs zu kämpfen.Was haben die SKYLINERS und der FC Bayern Basketball gemeinsam? Es sind die beiden einzigen aktuellen Erstligisten, die Phoenix Hagen noch nicht in eigener Halle besiegen konnte. Am Donnerstag starten die Feuervögel den fünften Versuch, um die Punkte gegen die Hessen in Hagen zu behalten. Die SKYLINERS konnten in der Rückrunde schon so starke Gegner wie die Bayern und Ulm besiegen. Der Trend zeigte zuletzt aber nach unten. Die vergangenen fünf Partien verloren die Hessen allesamt, zwei davon allerdings mit nur einem Punkt Unterschied. Am Sonntag unterlagen Sie nach starker erster Hälfte noch mit 64:72 gegen Bayreuth. Trainer Gordon Herbert musste zuletzt das kleine Staatsexamen in Medizin ablegen. Sein wohl wichtigster Spieler fehlt Herbert bereits seit Ende Dezember: Top-Scorer Andy Rautins wird nach einer Knöchel-Operation in dieser Saison nicht mehr für Frankfurt auflaufen können. Dane Watts droht nach einer Nasen-OP ebenso das Saison-Aus. Immerhin kehrten Center Marius Nolte nach einem Kreuzbandriss, Jacob Burtschi nach einer Bandscheiben-OP und Quantez Robertson nach einem Wadenbeinbruch wieder zurück ins Team. Forward Kevin Bright hofft nach einem Bänderriss ebenso noch auf Einsätze in dieser Saison. Die Verletzungsmisere hat allerdings auch viel Positives hervorgebracht. Den Frankfurtern ist es in beeindruckender Manier gelungen, junge deutsche Akteure zu Leistungsträgern zu entwickeln. Aufbauspieler Konstantin Klein (22 Jahre, 8,2 Punkte), Forward Danilo Barthel (22 Jahre, 11,4 Punkte) und Center Johannes Voigtmann (21 Jahre, 8,2 Punkte) sind zu Startern geworden, die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Als in Braunschweig Konstatin Klein mit einer Rippenprellung passen musste, besetzte Max Merz (20 Jahre) die Aufbauposition – und erzielte 10 Punkte. Klein führt mit dem nachverpflichteten Jarred DuBois Regie. Der zuletzt stark verbesserte Ramon Galloway (9,6 Punkte) und Rückkehrer Quantez Robertson (8,9 Punkte) stehen als Shooting Guards bereit. Robertson ist – ebenso wie der Ex-Hagener Jacob Burtschi (7,2 Punkte) – auch als emotionaler Leader wichtig fürs Team. Mit Burtschi und Barthel stehen starke Forwards zur Verfügung. Unter den Körben spielen die für ihre Größe sehr beweglichen Center Johannes Voigtmann (2,08 m) und Aziz N´Diaye (2,13 m). Für Phoenix Hagen geht es gegen Frankfurt nicht zuletzt darum, die kleine Playoff-Chance lebendig zu halten. Das 75:67 in Vechta am letzten Samstag war die Grundlage dafür. „Realistisch betrachtet müssen wir aber vier der letzten fünf Spiele gewinnen, um eine Chance auf die Playoffs zu haben“, weiß Phoenix-Coach Ingo Freyer und ergänzt: „Ich freue mich unheimlich auf die Partie gegen Frankfurt! Auf beiden Seiten kommen viele junge Spieler zum Einsatz.“ Großen Respekt hat Freyer vor der Frankfurter Defense: „Alle Spieler verteidigen über 40 Minuten sehr intensiv und konzentriert. Mit Jacob Burtschi und Quantez Robertson haben sie zwei Leute, die das den jungen Spielern vorleben.“ Bei seinem eigenen Team versucht Freyer derweil mit kleinen Veränderungen die Aufmerksamkeit zu stärken – so wie zuletzt in Vechta, als Nikita Khartchenkov und Niklas Geske in die Startformation rückten: „Das ist mental nicht leicht in der Endphase einer Saison – für alle Teams. Aber ich glaube, wir haben unsere Spieler auf diesem Weg mitnehmen können.“

 

 

 

Ostermarsch 2014: Für eine zivile EU ! Nein zu einem neuen Kalten Krieg !

Hagen – Für die weltweite Abschaffung der Atomwaffen und für eine zivile EU geht vom 18. bis 21. April die Ostermarschbewegung auf die Straße. Traurige Aktualität bekommt die Forderung nach Frieden, Abrüstung und Entspannungspolitik durch die Entwicklung in der Ukraine. Mitglieder des Vereins HAGENER FRIEDENSZEICHEN werden am Ostermontag an der Marschetappe von Bochum nach Dortmund teilnehmen. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 10 Uhr der Hagener Hauptbahnhof. Wem die Strecke zu weit ist, der kann gegen 15.15 Uhr in Dortmund auf dem Friedensplatz am Rathaus dazu stoßen…

Ostermarsch 2014: Für eine zivile EU ! Nein zu einem neuen Kalten Krieg ! weiterlesen

Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen

David MarlowHagen – Am 18. April 2014 veranstaltet das philharmonische orchesterhagen wie in jedem Jahr anlässlich des Karfreitags eine Konzertmatinee mit Werken des Barock in der Kirche am
Widey. In diesem Jahr steht das Konzert ganz im Zeichen der Familie Bach. Den Auftakt macht Johann Sebastian Bachs Kantate „Warum betrübst du dich, meine  Seele?“, in der dem traurigen Anlass des Karfreitages mit viel Zuversicht begegnet wird. Ein besonderes Merkmal der vierstimmig besetzten Komposition ist die intensive Arbeit mit  Chorälen, die sie besonders prachtvoll und eindrücklich macht. Am Schluss der Matinee  steht eine weitere Kantate des prominentesten Vertreters der Bach-Familie: „Du Friedefürst, Herr Jesu Christ“.  Dazwischen erklingt ein Oboenkonzert des Komponisten Carl Philipp Emanuel Bach, dessen Geburtstag sich 2014 zum dreihundertsten Mal jährt. Den Solopart in dem empfindsamen und zugleich hochanspruchsvollen Werk übernimmt Andreas Mirschel, der Solo-Oboist des philharmonischen orchesterhagen. Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen weiterlesen

MK: Geld unberechtigt abgehoben

281145-preview-pressemitteilung-kreispolizeibehoerde-maerkischer-kreis-pol-mk-geld-unberechtigt-abgehobenMeinerzhagen  –   Am 05.11.2013 erschien eine 80-jährige Meinerzhagerin auf der dortigen Polizeiwache und erstattete eine Anzeige. Sie hatte zuvor ihre Kontoauszüge abgeholt und dabei festgestellt, dass jemand unbekanntes am 31.10.2013, gegen 11.10 Uhr, Geld von ihrem Konto abgehoben hatte. Die Geschädigte hatte an diesem Tag selbst Abhebungen, vor dieser Tatzeit, vorgenommen. Vermutlich wurde sie dabei beobachtet und anschließend die EC-Karte entwendet. Bei diesem unberechtigten Geldgeschäft in der Hauptstraße, Geldautomat der  Volksbank, wurden zwei Personen videografiert. Die Polizei fragt: „Wer kennt die Personen?“ Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Meinerzhagen.

Nur Fliegen ist realistischer

Star Wings baut europaweit einmaligen Simulator am Dortmund Airport

Dortmund – Die Chartergesellschaft Star Wings Dortmund errichtet am Dortmund Airport einen europaweit einmaligen Flugsimulator. Mit dem Spatenstich im Sommer wird die Grundlage für die Arbeiten am Simulatoren-Gebäude gelegt. Bereits im kommenden Jahr können dann Flugschüler und Piloten in nahezu realen Cockpit-Verhältnissen wertvolle Erfahrungen für den Flugverkehr sammeln. Dabei lernen sie, unter höchsten technischen Standards in Sachen Fliehkraft, Sound und Grafik, auch Gefahrensituationen kennen, die in echten Flugübungsstunden nicht erfahrbar sind.

Nur Fliegen ist realistischer DTM 15-04-2014
Eine Fotomontage vermittelt einen ersten Eindruck vom europaweit einmaligen Flugsimulator der Star Wings Dortmund GmbH. © Star Wings Dortmund

Der Simulator aus dem Hause MECHTRONIX-TRU, eine TEXTRON Company, wird eigens für Star Wings in Kanada produziert und soll bereits zum Jahresende auf dem Seeweg nach Deutschland transportiert werden. Nur Fliegen ist realistischer weiterlesen

Den teuersten Sprit gibt es in Saarbrücken

ADAC Auswertung: Am günstigsten tanken Autofahrer in Erfurt und Hamburg

In Saarbrücken müssen die Autofahrer für Benzin am tiefsten in die Tasche greifen. Das ergibt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in den 16 Landeshauptstädten sowie den weiteren vier größten deutschen Städten (Köln, Frankfurt am Main, Dortmund und Essen). Der durchschnittliche Preis für den Liter E 10 liegt in Saarbrücken bei 1,582 Euro. Diesel ist in Dortmund mit 1,431 Euro pro Liter am teuersten. Den teuersten Sprit gibt es in Saarbrücken weiterlesen

Erneuter Trickdiebstahl in Hagen

Hagen – Mit einem Trick haben zwei junge Frauen am Montagnachmittag einer Bankkundin am Geldautomaten bestohlen. Die Masche ist nicht neu, dennoch gelingt es Betrügern immer wieder, ihre Opfer für einige Sekunden abzulenken und zu bestehlen. Gegen 17.00 Uhr befand sich die 59-jährige Geschädigte in ihrer Bank an der Eilper Straße. Sie steckte die EC-Karte in den Automaten und hatte bereits die PIN eingegeben, als plötzlich zwei Mädchen von rechts und links an sie herantraten. Eine hielt ihr eine Zeitung oder einen Prospekt vor das Gesicht, die andere bediente so verdeckt die Eingabetastatur und tippte den Auszahlungsbetrag von 500 Euro ein. Der Vorgang spielte sich so schnell ab, dass die 59-Jährige nicht reagieren konnte und die Mädchen wenig später in Richtung Innenstadt verschwunden waren. Sie beschreibt die beiden als 15 bis 18 Jahre alt, beide hatten lange dunkle Haare, eine Offen, die andere zum Zopf gebunden. Nachersten Ermittlungen hatten sie schon eine Weile vor der Bank gestanden und ihre möglichen Opfer beobachtet. Die Polizei rät eindringlich, in ähnlichen Situationen den Vorgang am Automaten sofort abzubrechen und die EC-Karte einzustecken. Machen sie durch lautes Rufen auf sich aufmerksam, melden Sie den Vorfall in jedem Fall der Polizei.

Einbruch in Diakonie

Hagen – In der Zeit von Freitagnachmittag, 11.04.2014, bis Montagmorgen, 14.04.2014, drangen unbekannte Täter in das Bürohaus der Diakonie in der Bergstraße ein. Mit einem Stein warfen sie erst im rückwärtigen Bereich des Gebäudes eine Scheibe ein und gelangten so in das Haus. Hier wurden mehrere Türen gewaltsam geöffnet und die Räume durchsucht. Ob und was entwendet wurde kann zur Zeit noch nicht angegeben werden. Den Sachschaden alleine beziffert die Polizei auf 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt sie unter Telefon 986 2066 entgegen.

French Open statt Osterfest

Hagen – Statt Ostereier suchen Hagens Federfußballer am Osterwochenende in Frankreich den Erfolg bei den French Open in Amiens. Beim Kräftemessen der europäischen Topclubs will auch der FFC Hagen mit Stefan Blank, Florian Krick sowie den Brüdern Christopher und David Zentarra ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden. Neben den starken Ungarn kommt dabei große Konkurrenz auch aus dem eigenen Land…

French Open statt Osterfest weiterlesen

Familientragödie auf der A 45

Familie verunglückt – Vater stirbt am Unfallort

SchlagzeilenEinzeilerBei einem folgenschweren Verkehrsunfall erlitt ein 58-Jähriger am Montag Abend, um 20:34 Uhr auf der Autobahn 45, Fahrtrichtung Dortmund, in Höhe von Schalksmühle tödliche Verletzungen. Seine drei Mitfahrer wurden schwer verletzt. Ein 58-jähriger Rastätter befuhr mit seinem Pkw Ford die Autobahn 45 in Richtung Dortmund. Zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd kam er aus bislang unbekannten Gründenvon der Fahrbahn ab. Er geriet zunächst nach links auf den Grünstreifen und anschließend nach rechts vor die Schutzplanke. Dann überschlug sich der Pkw. Der Fahrer verstarb noch am Unfallort. Mit ihm im Fahrzeug waren seine 36-jährige Ehefrau sowie sein 10-jähriger Sohn und seine 8-jährige Tochter. Alle drei erlitten schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser eingewiesen.  Die Staatsanwaltschaft Hagen erhielt Kenntnis. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Während der Unfallaufnahme wurde die BAB 45 in Richtung Dortmund ab der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord gesperrt. Sie wurde gegen 00:30 Uhr wieder freigegeben.  Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 7.000 Euro geschätzt.