A45: Frontalzusammenstoß nach Falschfahrt

Verkehr

Fünf Verletzte

Am 12.04.2014, 04:47 Uhr, kam es auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt der BAB 45 zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Falschfahrer im Bereich der Anschlussstelle Meinerzhagen frontal mit einem Sattelzug zusammenstieß. Dabei wurden zwei Personen schwer und drei weitere leicht verletzt.    Zur Unfallzeit befuhr ein 20 – jähriger Mann aus Meinerzhagen mit einem PKW Seat als Falschfahrer die Richtungsfahrbahn Frankfurt. Im Bereich der Anschlussstelle Meinerzhagen stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Sattelzug eines 57- jährigen aus Wietmarschen zusammen. Weiteren drei PKW gelang es nicht mehr rechtzeitig vor der Unfallstelle anzuhalten und kollidierten mit den bereits verunfallten Fahrzeugen. Der Seat-Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt und wurde nach notärztlicher Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Neben einem schwer verletzten 7-jährigen Kind wurden drei weitere Personen, darunter der Sattelzugfahrer,  leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf cirka 50.000 Euro geschätzt. Die Richtungsfahrbahn Frankfurt ist derzeit bis mindestens 12:00 Uhr gesperrt. Es kommt zu erheblichen Verkehrstörungen.  Da durch das erhöhte Verkehrsaufkommen auch die Ausweichstrecken betroffen sind, sollte der Bereich großräumig umfahren werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallentstehung und zur Unfallursache aufgenommen. Die Pressehoheit liegt bei der Staatsanwaltschaft Hagen.

SeniorenclubLesung des Seniorenclubs zum Karfreitag
Am 18. April 2014 macht sich der Seniorenclub des theaterhagen in einer Lesung zum Karfreitag Gedanken um die Vergänglichkeit des Lebens: „Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding“ ist der Titel der Veranstaltung. „Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding. Wenn man so hinlebt, ist sie rein gar nichts. Aber dann auf einmal, da spürt man nichts als sie…“ Hugo von Hofmannsthal dichtete diese anrührenden Worte für die Marschallin im „Rosenkavalier“, Richard Strauss komponierte dazu bewegende Musik. weiterlesen

MK: Wer kennt diesen Geldabheber ?

 280736-preview-pressemitteilung-kreispolizeibehoerde-maerkischer-kreis-pol-mk-wer-kennt-diesen-geldabheberIserlohn –  Am Samstag, 17.08.2013, gegen 11:30 Uhr, wurde einer 63-jährigen Iserlohnerin in einer Filiale der Firma Kaufland in Iserlohn die
Geldbörse entwendet. In dieser befanden sich u.a. diverse EC-Karten.
Ein bislang unbekannter Täter hob am gleichen Tag, gegen 12:00 Uhr
und 12:30 Uhr, von den Konten der Geschädigten mit den entwendeten
EC-Karten zweimal Bargeldbeträge ab. Der Täter wurde bei der Abhebung
mit der Überwachungskamera aufgenommen. Die Polizei in Iserlohn (
Tel.: 9199-0 o. 9199-6113) fragt nun: Wer kennt diesen Geldabheber ?

Gewinner der Aktion „Lola rennt durch Hagen“

Gewinner _ LOLA RENNT durch HagenHagen – Im Vorfeld der Premiere der Oper „Lola rennt“ hatte sich das theaterhagen etwas ganz besonderes ausgedacht: „Lola rennt durch Hagen“ hieß die Aktion, mit der Passanten dazu aufgerufen waren, Fotos von der rennenden Lola zu schießen und diese dem theaterhagen  zukommen zu lassen. Unter allen Teilnehmern verloste das theaterhagen Eintrittskarten für das Stück. Am 9. April kamen die Gewinner ins Theater, um noch am selben Abend ihren Preis einzulösen. Jeweils zwei Freikarten für „Lola rennt“ gewannen Nina Müller, Liborius Spanke und Matz Lork. Gewinner der Aktion „Lola rennt durch Hagen“ weiterlesen

 Herdecke: Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Fußgängerin & LKW

EN-KreisHerdecke  – Am Freitag kam es im Bereich der Herdecker Innenstadt gegen 17:20 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall an einem Fußgängerüberweg. Eine 63-jährige Fußgängerin aus Herdecke befand sich beim Überqueren eines Fußgängerüberweges im toten Winkel eines soeben anfahrenden LKW Sattelzuges eines 42-jährigen Herdeckers. Sie wurde durch den LKW erfasst und tödlich verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Unfallort für ca. 3 Stunden weiträumig abgesperrt.