Hagen, Weststraße: Drei Verletzte plus Körperverletzung

vuweststrasse1vuweststrasseHagen – Eine 23-jährige Frau bog an diesem Freitagmittag gegen 11.30 Uhr mit ihrem KIA von der Weststraße nach links in die Nöhstraße, um ihren Weg in Richtung Funckenhausen fortzusetzen. Dabei missachtete sie den Vorrang eines 62-jährigen Autofahrers, der, ebenfalls mit einem KIA, in Richtung Hagen unterwegs war. Die beiden Fahrzeuge kollidierten mit hoher Wucht, schleuderten durch den Kreuzungsbereich und die drei Insassen  (18, 22 und 23 Jahre) aus dem verursachenden KIA zogen sich leichte Verletzungen zu. Noch bevor ein Rettungswagen die Leichtverletzten aufnehmen konnte, kam ein Bekannter der 23-jährigen Verursacherin vorbei. Er
behauptete lautstark, der 62-Jährige habe die Schuld an dem Unfall und die Zeugen würden lügen. Dann ergriff der 27-Jährige seinen Kontrahenten am Kragen und versetzte ihm einen Schlag in den Nacken.  Hagen, Weststraße: Drei Verletzte plus Körperverletzung weiterlesen

Drei EM-Qualifikationsspiele in der ENERVIE Arena

TermineEventsEinzeilerHagen – Wenn  die deutschen Damen im Juni 2014 zur EM-Qualifikation antreten, ist Hagen ihr Hauptquartier. Alle drei Qualifikationsspiele gegen die Ukraine (11. Juni), Finnland (14. Juni) und Montenegro (18. Juni) finden in der Heimstätte von Phoenix Hagen, der ENERVIE Arena, statt. Drei EM-Qualifikationsspiele in der ENERVIE Arena weiterlesen

„Drei Jahre Fukushima: Atom-Risiko ist nicht gebannt“

Mahnwache zur Erinnerung an die seit März 2011 andauernde Reaktorkatastrophe in Japan am Montag in Hagen

TermineEventsEinzeilerHagen – Mit einer Mahnwache am Hagener Friedenszeichen (in der Hohenzollernstraße) wollen Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner am Dienstag, den 11.3. ab 18 Uhr an die seit drei Jahren andauernde Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima erinnern und gleichzeitig gegen den Weiterbetrieb von neun Atomkraftwerken in Deutschland demonstrieren. „Drei Jahre Fukushima: Atom-Risiko ist nicht gebannt“ weiterlesen

Polizei EN beteiligt sich wieder an internationaler Aktion zur Überprüfung der Anschnallpflicht

VerkehrEnnepe-Ruhr-Kreis – Unter  dem Namen TISPOL (Traffic Information System Police) haben sich 1999 insgesamt 25 europäische Länder zusammengeschlossen, um gemeinsam eine Steigerung der Verkehrssicherheit in den Mitgliedstaaten (u.a. Deutschland, Österreich, Schweiz und die Benelux Staaten) zu erreichen. Polizei EN beteiligt sich wieder an internationaler Aktion zur Überprüfung der Anschnallpflicht weiterlesen

100 neue PKW für die Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr

Diakonie Fuhrpark
Symbolische Autoschlüssel-Übergabe: Jörg Hallmanns und Petra Pientka überreichten 100 neue Autos an Regina Mehring und Marc Asbeck (von links) von den Ev. Pflegediensten Mark-Ruhr.

Iserlohn – Was für ein Anblick – 100 neue PKW haben die Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr am Donnerstag (6. März) symbolisch in Empfang genommen. Die weiß-blauen Autos der Diakonie werden im Laufe dieses Jahres für die insgesamt 18 Diakoniestationen im Märkischen Kreis, im Ennepe-Ruhr-Kreis sowie in den Städten Hagen und Schwerte zum Einsatz kommen. Regina Mehring und Marc Asbeck von den Ev. Pflegediensten nahmen den neuen Fuhrpark persönlich entgegen. „Wir freuen uns, dass wir jetzt einen durchweg modernen Fuhrpark haben“, sagt Geschäftsführerin Regina Mehring, „die Wagen sind nicht nur ein guter Werbeträger sondern in erster Linie ein modernes, komfortables und sicheres Dienstfahrzeug für unsere Mitarbeitenden.