HA: Pkw kracht in Linienbus

Hagen – Offensichtlich zu schnell war ein Heranwachsender, der am Donnerstagnachmittag mit seinem vollbesetzten Opel Calibra die abschüssige Wörthstraße in Richtung Metzerstraße befuhr. woerthIn einer lang gezogenen Kurve verlor er die Kontrolle über den Wagen und prallte frontal in einen entgegenkommenden Linienbus.

Trotz des wuchtigen Einschlags in den Bus blieben die drei
jugendlichen Mitfahrer (13, 14 und 17 Jahre alt) aus dem Opel sowie
der 18-jährige Fahranfänger unverletzt. Der Busfahrer (59) zog sich
leichte Verletzungen zu und ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich
in ein Krankenhaus.

Da sich die Unfallstelle in einem Wohngebiet und an einer Schule
befindet, ist die erlaubte Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt. Die
tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit des Opel lag anhand des
Spurenbildes und den Angaben der Zeugen deutlich darüber.

Der Sachschaden liegt bei etwa 10000 Euro, die Feuerwehr streute
ausgelaufene Betriebsstoffe ab und ein Abschlepper übernahm den nicht
mehr fahrbereiten Opel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s