Der Polizeibericht am Montag

Polizeibericht+++ Diebe entwenden Computer einer Spedition +++ Autofahrer lässt sich nicht belehren +++ Dreiste Diebe entwenden hochwertiges Navigationssystem +++ Einbrecher festgenommen +++ Frau von zwei Männern angegriffen – Polizei sucht einen bestimmten Zeugen sowie Hinweisgeber +++ Witten/Wohnungseinbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld +++  Der Polizeibericht am Montag weiterlesen

Airport übernimmt Auszubildende

Flughafen-Azubis beenden Ausbildung DTM 27-01-2014Flughafen-Azubis beenden Ausbildung

Dortmund – Am Dortmund Airport haben alle Auszubildenden des Jahrgangs 2014 ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Am Montag gratulierte Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager gemeinsam mit Holger Berg (Leiter Finanz- und Personalwesen), Bernd Ossenberg (Ausbildungsleiter und Jana Lewin (Ausbildungskoordinatorin) den frisch gebackenen Service-Kaufleuten im Luftverkehr, Pia Mertensotto, Sabrina Kortwittenborg, Saskia Weßel und Rükiye Topcu. 

Airport übernimmt Auszubildende weiterlesen

Versprochene Aufklärung: Externe Prüfer übernehmen Untersuchungen im ADAC

Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte untersucht Vorfälle rund um Autopreis-Verleihung 

Der ADAC e.V. hat Deloitte, eine der führenden Prüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland mit der Aufarbeitung und Untersuchung sämtlicher Verleihungen des ADAC Mobilitätspreises „Gelber Engel“ seit 2005 beauftragt. Versprochene Aufklärung: Externe Prüfer übernehmen Untersuchungen im ADAC weiterlesen

ADAC Stauprognose für den 31. Januar bis 2. Februar 2014

In Richtung Wintersportrouten sind Verkehrsprobleme einzuplanen

Verkehr 

Jetzt geht’s rund auf den Autobahnen in Richtung Wintersportgebiete, sei es in Richtung Alpen – und bei guten Schneeverhältnissen – in Richtung deutsche Mittelgebirge.

Engpässe gibt es aber nicht nur auf den Autobahnen in Richtung Pistenvergnügen. ADAC Stauprognose für den 31. Januar bis 2. Februar 2014 weiterlesen

Hagener Jusos kritisieren Hagener CDU

Hagen

CDU als „Salz in der Suppe“ verantwortet kritisierte Missstände selbst.
Die Hagener Jusos kritisieren das zuletzt öffentlich nachzulesende Selbstbild führender Lokalpolitiker der Hagener CDU. So preiste CDU-Fraktionschef Wolfgang Röspel seine Partei als „Salz in der politischen Suppe“. „In den Reihen der Christdemokraten leidet man offensichtlich zunehmend an Wahrnehmungs- und Geschmacksstörungen. Anstatt Eigenlob sollte dort Selbstkritik mehr als angebracht sein“, stellt die Juso-Vorsitzende Nesrin Öcal Klärungsbedarf bei der Union fest.  So mache die CDU in der Hagener Öffentlichkeit vor allem durch Skandale und staatsanwaltschaftliche Ermittlungen von sich Reden, allen voran CDU Oberbürgermeister Jörg Dehm. „Mit seiner Ankündigung sich nicht wieder zur Wahl zu stellen, hat Herr Dehm unserer Stadt seinen ersten nennenswerten Dienst erwiesen. Herr Dehm würde gut daran tun und Hagen damit einen zweiten und hoffentlich letzten Gefallen tun, wenn er angesichts des neuen Ermittlungsverfahrens seine Amtsgeschäfte ab sofort ruhen lässt.“ erneuert Öcal die Juso-Forderung nach einem vorzeitigen Dehm-Abschied. Sollte der Oberbürgermeister selbst nicht einsichtig ein, so sehen die Jusos „die Hagener CDU als die Herrn Dehm tragende Partei in der Pflicht ihn zum Einlenken zu bewegen, um weiteren Schaden von der Stadt Hagen fernzuhalten. Denn die Hagener CDU verantwortet die gescheiterte Personalie Jörg Dehm“ so die Juso-Vorsitzende. Dieser Verantwortung kommt die CDU nicht nach, indem sie ständig nur rückwärtsgewandt über angebliche Missstände und politischen Filz innerhalb der Verwaltung quengelt und meckert. „Richtig ist doch, dass die CDU in den vergangenen 15 Jahren ununterbrochen die stärkste politische Kraft im Hagener Stadtrat war und ist, sowie 10 Jahre davon sogar den Oberbürgermeister als Verwaltungschef stellte.“ stellt Öcal klar. Da hätte man in der CDU doch genug Zeit gehabt um selbst etwas an den ausgemachten Missständen zu ändern. Doch bei einer derart langen Verantwortungszeit wird es wohl eher so sein, dass „ein Großteil der in jüngster Zeit von der CDU kritisierten Zustände in unserer Stadt auch von den Christdemokraten selbst verursacht worden sind.“ schreibt die Juso-Vorsitzende der CDU ins Stammbuch. Für die Kommunalwahl am 25 Mai werben die Jusos daher für einen echten Politikwechsel im Hagener Rathaus.

Bundespolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung im Dortmunder Hauptbahnhof

Dortmund2 cm Platzwunde + zerstörte Glasvitrine

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am frühen Sonntagmorgen im Dortmunder Hauptbahnhof. Dabei erlitt ein 58-jähriger Dortmunder eine Platzwunde am Kopf, die Vitrine eines Backwarenshops wurde beschädigt.

kvbackshop

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Gegen 05:25 Uhr wurde die Bundespolizei über eine körperliche Auseinandersetzung im Hauptbahnhof informiert. Sofort begaben sich Einsatzkräfte zum Ereignisort und trafen auf einen verletzten 58-jährigen Dortmunder. Zeugenaussagen zufolge soll es im Bereich des Backshops (Firma Kamps), am Treppenabgang zur U-Bahn, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Dortmunder und einer weiteren männlichen Person gekommen sein. Im Verlauf dieser handfesten Auseinandersetzung sei der 58-Jährige mit dem Kopf voran, gegen eine Vitrine des Backshops gefallen sein, welche dadurch splitterte. Der Geschädigte selbst konnte sich an die Auseinandersetzung nicht erinnern. Eine ärztliche Versorgung vor Ort lehnte er ab. Die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem Tatverdächtigen verlief negativ. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung eingeleitet. Bundespolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung im Dortmunder Hauptbahnhof weiterlesen

Benno Bär in der Stadtbücherei

Benno BärHagen  – Unter dem Motto „Komm, wir erzählen Dir eine Geschichte“ erfahren Kinder ab vier Jahren heute, 27. Januar, um 16.30 Uhr beim Kamishibai auf der Lesetreppe in der Kinderbücherei der Stadtbücherei Hagen, Springe 1, welche Abenteuer „Benno Bär“ zu bestehen hat: Benno Bär freut sich auf sein warmes Zuhause. Nach einer langen Wanderung steht er vor seiner Haustür und wühlt in seiner Tasche, um den Haustürschlüssel zu finden. Doch vergebens. Benno Bär in der Stadtbücherei weiterlesen