Stadtsportbund und Hagener DGB freuen sich über Unterstützung

am

HagenHagen – Auf die Schreiben des Stadtsportbundes und des DGB in Hagen haben sich DFB-Chef Niersbach, der Hagener Bundestagsabgeordnete René Röspel und die sportpolitische Sprecherin der SPD Dagmar Freitag zurückgemeldet. Dietmar Thieser und Jochen Marquardt hatten im Namen ihrer Organisationen Briefe an die regionalen Parteivertretungen in der Bundespolitik und an den DFB Präsidenten versandt und darum gebeten die unzumutbaren Arbeits- und Lebensbedingungen für die Arbeiter in Katar in Vorbereitung der Fußball-WM zum Anlass zu nehmen, deutlich Protest anzumelden. Wolfgang Niersbach (DFB) verweist in seiner Antwort darauf, dass der DFB gemeinsam mit dem europäischen Gewerkschaftsbund bereits aktiv sei. Die beiden SPD-Abgeordneten erklärten sich solidarisch und versprechen in ihren Schreiben alle mögliche Unterstützung. Befremdlich für den örtlichen DGB und Stadtsportbund ist es, dass es keinerlei Stellungnahme der CDU-Abgeordneten für Hagen Frau Giosouff gibt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s