Buchvorstellung: „Die zwei Leben des Emil S.“

SONY DSCHagen – Anhand von Dokumenten und Fotos stellt Rainer Stöcker das Schicksal seines Großvaters vor, eines Hasper Arbeiters und Soldaten, der in das Räderwerk des Ersten Weltkrieges und der Weltgeschichte geriet.Im Februar 1915 irrtümlich für tot erklärt, verbrachte dieser drei Jahre in sibirischer Gefangenschaft, bevor er sich auf eigene Faust in die Heimat durchschlug. Hier steckte man ihn erneut in die Uniform und schickte ihn an die französische Westfront, wo er an den blutigen Grabenkämpfen an der Somme teilnahm. Durch seine bitteren Erfahrungen wurde er zum Gegner der Monarchie, was noch Jahrzehnte später an einer Tätowierung am Unterarm abzulesen ist. Darauf stand: „Nieder mit Kaiser und Reich“.

Montag, 9.12.2013 -Kulturzentrum Pelmke, 19.00 Uhr, Eintritt frei- Veranstalter: Hagener Geschichtsverein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s