Kulturpreis für Bahnbrückenillumination

am

HagenHagen – Für ihr bundesweites Illuminationsprogramm für Bahnunterführungen ist die Hamburger Stiftung „Lebendige Stadt“ in Frankfurt/M. zum Bundessieger in der Kategorie „Kultur“ beim Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2013/14“ gekürt worden. Hagen hat mit der Illumination der Bahnunterführung in der Wehringhauser Straße erfolgreich an dem Illuminationsprogramm teilgenommen und eine Förderung in Höhe von rund 24.500 Euro von der Stiftung erhalten. Seit dem 4. Dezember 2012 wertet die Illumination den öffentlichen Raum auf und reduziert Stromverbrauch und -kosten.

Der Wettbewerb steht erstmals im Zeichen des Themas „Ideen finden Stadt“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte in sechs Kategorien, die Lösungen für die Herausforderungen der Städte und Regionen von morgen bereithalten.

Mit der Illumination von Bahnunterführungen trägt die Stiftung dazu bei, dunklen Raum durch eine künstlerisch gestaltete Beleuchtung dauerhaft erlebbar zu machen, das Sicherheitsempfinden der Passanten zu erhöhen und die meist mit der Unterführung verbundene städtebauliche Trennung zu überwinden. Dabei kommt energieeffiziente LED-Technik zum Einsatz, die gleichzeitig Umwelt und öffentliche Kassen schont.

Anzeige

WM lang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s