Matinee mit Museumsschreiberin Marion Poschmann

Marion Poschmann, AutorinHagen – Marion Poschmann, Autorin und Preisträgerin des Ernst-Meister-Preises 2011, liest am Sonntag, 24. November, um 11 Uhr, in einer Matinee im Hagener Kunstquartier aus ihrem Museumsschreiber-Text. Das Karl Ernst Osthaus Museum, das Emil Schumacher Museum und der Fachdienst Kulturbüro der Stadt Hagen hatten im Rahmen des Projekts „Museumsschreiber in NRW“ die international renommierte Autorin dazu eingeladen, die Hagener Kunstmuseen eingehend zu besuchen und ihre Eindrücke literarisch festzuhalten. Diese erschienen beim Verlag XIM Virgines Düsseldorf und erfassen die Eindrücke der Autorin durch bebildeter Prosa und Poesie. Neben ihrem Museumsschreiber-Text stellt die Preisträgerin des Wilhelm-Raabe-Preises 2013 Auzüge aus ihrem für den Deutschen Buchpreis 2013 nominierten Roman „Die Sonnenposition“ vor. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung vom virtuosen Flamencogitarristen Bino Dola. Die Moderation übernimmt der Initiator des Projekts „Museumsschreiber in NRW“ und Leiter des Literarischen Büros NRW Michael Serrer. Das Projekt wurde durch die Unterstützung des Fördervereins Emil Schumacher Museum sowie der Förderung durch die Freunde des Osthaus Museums ermöglicht. Besucher haben die Gelegenheit, das Buch „Museumsschreiberin Marion Poschmann, Kunstquartier Hagen“ zu erwerben und von der Autorin signieren zu lassen. Der Museumseintritt beträgt 6 €. Nähere Informationen erhältlich unter Telefon 02331/207-4870.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s