Deutliche Qualitätssteigerung beim Schaufensterwettbewerb

Video(HL.) Hagen – An diesem Freitag ist er zuende gegangen, der 15. Hagener Schaufensterwettbewerb in Hagen. Einiges gab es offensichtlich schon im Vorfeld an Kritik und an Vorurteilen, denn nur 52 kreative Dekorationen gab es in diesem Jahr in der Hagener City, in Hagen-Wehringhausen und in Hagen-Boele zu bestaunen. Zum Vergleich: im vergangenen Jahr waren es noch über 80 Schaufenster. Alles ist aber eine Sache der Sichtweise. Denn Melanie Reglberger von Osthaus-Museum, die auch in diesem Jahr wieder die Entscheidungsgründe der Jury kommentierte, unterstrich gleich zu Anfang, dass die Jury in diesem Jahr eine deutliche Qualiätssteigerung bei den teilnehmenden Einzelhändlern feststellen konnte. Dies auch im Hinblick darauf, dass man auch ruhig einmal im Thema frech wurde, bei der Gestaltung. Mehr dazu im TV58.de-Video:

Die, die dabei waren in diesem Jahr, hätten gezeigt, dass gerade das Dabeisein eine tolle Erfahrung sei. Ein Motor für den Schaufensterwettbewerb im kommenden Jahr? Wir werden es sehen, denn es wird einiges an Gesprächen geben, zwischen HAGENagentur und den Einzelhändlern. Aber die Bereitschaft dazu hat die Hagener Gesellschaft für Wirtschaftsförderung schon deutlich signalisiert. Nun kommt auf die Umsetzung in Augenhöhe an.  „Wir fanden den diesjährigen Wettbewerb einfach super“, sagte Christiane Göttert von der HAGENagentur am Freitag beim Abschluss des Schaufensterwettbewerbs im Kaufhof-Restaurant „DINEA“. Offen bekannte Sie aber auch: „Es hätte einiges besser gehen können.“

Viele Möglichkeiten hinsichtlich der Gestaltung und der Ideenfindung bot das diesjährige Motto: „Märchenhaft in Hagen“. Die, die mitgemacht haben, haben kaum etwas ausgelassen, um aus dieser reichhaltigen Ideen-Schatzkiste zu schöpfen. Mehr noch, die haben viel Zeit und Geld investiert, um selbst der Jury (die nicht aus Hagen kam) die Augen zu öffnen. Hut ab!

Und hier noch die Gewinner:

Deutliche Qualitätssteigerung beim Schaufensterwettbewerb weiterlesen

Ein „Eckstück“ zum Weihnachtsmärchen

Hagen – Im Rahmen der Kooperation zwischen der Stadtbücherei und dem theaterhagen findet beim nächsten EckStück am Montag, 11. November, um 16.30 Uhr ein Kamishibai zum diesjährigen Theaterstück zur Weihnachtszeit („Der Froschkönig“) statt. Ein „Eckstück“ zum Weihnachtsmärchen weiterlesen

Konzert mit dem Trio Sereno in der Gnadenkirche

Hagen – Das Trio Sereno mit Oksana Popsuy (Violine), Mareike Lenz (Flöte) und Professor Ortwin Benninghoff (Orgel), präsentiert am Sonntag, 10. November, um 18 Uhr Musik aus Klassik und Moderne in der Gnadenkirche, Holthauser Str. 65. Der Eintritt ist frei. Eine Spende kommt ukrainischen Musikern zugute.

 

Gesangs-Workshop im AllerWeltHaus

Hagen – Schon immer war und ist das Singen für uns Menschen ein Verständigungsmittel, und als Steigerung des „normalen“ Sprechens für das Ausdrücken von großen Gefühlen gedacht. Bei naturverbundenen Völkern ist das noch oft zu beobachten. Gesangs-Workshop im AllerWeltHaus weiterlesen

Mit der Taschenlampe durchs Museum

schädel schloss (1)Hagen – Zu einer Führung der ganz besonderen Art lädt das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle am Freitag, 15. November, ein. Um 20 Uhr können dann Besucherinnen und Besucher die Ausstellung mit Taschenlampen erkunden und werden sie im wahrsten Sinne des Wortes in einem anderen Licht sehen. Mit der Taschenlampe durchs Museum weiterlesen

Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte

Roller und Schaufenster (2)Hagen – Auch wenn die Stadt Hagen erst gut 266 Jahre jung ist, so kann das Stadtmuseum Hagen, Eilper Straße 71-75, dennoch über 380 Millionen Jahre Geschichten aus der Region Hagen präsentieren. Am Dienstag, 12. November, beginnt um 15 Uhr die Zeitreise durch die Hagener Geschichte mit der Inbetriebnahme der Zeitmaschine. Mit dieser einzigartigen Apparatur geht es in mehreren Etappen 380 Millionen Jahre durch die Hagener Geschichte zurück. Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte weiterlesen

Treffen für Alleinerziehende im Familienzentrum Emst

Hagen – Ein Treffen für alleinerziehende Mütter und Väter findet am Montag, 18. November, von 15 bis 16.30 Uhr im Familienzentrum Emst, Cunostraße 106, statt. Während die Kinder betreut werden, können sich die Eltern in gemütlicher Runde austauschen. Eine Anmeldung ist unter Telefon 02331/53647 erforderlich.

 

DGB Hagen: „Ertrinken ist auch bei guter Wasserqualität schlecht“

HagenHagen – Vor der anstehenden Ratssitzung am 14.11. meldet sich der Deutsche Gewerkschaftsbund mahnend an die Ratsmitglieder. Ein weiteres Mal stehen Beschlüsse an, die die Perspektiven für die Stadt nachhaltig negativ beeinflussen können. DGB Hagen: „Ertrinken ist auch bei guter Wasserqualität schlecht“ weiterlesen

René Röspel: Merkels Seifenblase ist geplatzt

Die von CDU, CSU und FDP im Wahlkampf vorgetragenen Behauptungen von angeblich „sprudelnden Steuereinnahmen“ beim Bund, mit denen man vieles finanzieren und gleichzeitig Schulden abbauen könne, haben sich nach den aktuellen Ergebnissen des Steuerschätzungskreises „endgültig als plumpe Täuschung erwiesen“, meint der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel. René Röspel: Merkels Seifenblase ist geplatzt weiterlesen

Supermarkt überfallen

supermarktrheinischestrasseEin Supermarkt an der Rheinischen Straße in Dortmund ist am 06. November 2013, gegen 21:45 Uhr, durch einen bislang unbekannten Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe ausgeraubt worden. Der Mann flüchtete daraufhin. Nach ersten Zeugenaussagen bedrohte ein ca. 40-Jähriger zwei Angestellte eines Supermarktes mit einer Schusswaffe und erpresste damit die Herausgabe der Tageseinnahmen. Supermarkt überfallen weiterlesen

EU-Bürgerrechte – was habe ich davon?

13-11-06 Brüsselfahrt 044Hagen – „EU-Bürgerrechte – was habe ich davon?“ Dieses Thema wurde Anfang Oktober im Rahmen von zwei Veranstaltungen gemeinsam mit den Young European Professionals im Rathaus an der Volme bearbeitet.59 Jugendliche und junge Erwachsene setzten sich aktiv mit der Thematik auseinander und befassten sich kritisch mit den Bürgerrechten. Gestern (6. November) startete die Gruppe zu einer Abschlussfahrt nach Brüssel. EU-Bürgerrechte – was habe ich davon? weiterlesen

Dezernatsbesetzung in Hagen: GRÜNE plädieren für neue Ausschreibung

Stadt und RatRiechel: „Das Verfahren wurde kompromittiert“

Nach der Veröffentlichung der Bewerber, die die nichtöffentlich tagende Findungskommission in die engere Wahl gezogen hatte, plädieren die Hagener GRÜNEN dafür, das Besetzungsverfahren für das Sozial- und Umweltdezernat  neu aufzurollen. Dezernatsbesetzung in Hagen: GRÜNE plädieren für neue Ausschreibung weiterlesen

Karnevalisten feiern Sessionseröffnung

Hagen – Die fünfte Jahreszeit steht in den Startlöchern: am Montag, 11. November, laden Oberbürgermeister Jörg Dehm und das Festkomitee Hagener Karneval die heimischen Närrinnen und Narren zur traditionellen Sessionseröffnung ins Ratshaus an der Volme ein. Karnevalisten feiern Sessionseröffnung weiterlesen

Neuer Kunstrasenplatz am Brasberg wird offiziell eröffnet

Wetter(Ruhr) – Am Schönsten ist es doch zuhause: Am Sonntag, 10. November, wird der neue Kunstrasenplatz am Brasberg offiziell (wieder) – eröffnet. Neuer Kunstrasenplatz am Brasberg wird offiziell eröffnet weiterlesen

NGG kritisiert „Mini-Job-Unkultur“ der Gastro-Branche in Hagen

NGG_Kellner_HIGH450-Euro-Job wird zum „Normalarbeitsverhältnis“

„Wildwuchs“ bei Mini-Jobs beklagt: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat den Boom von 450-Euro-Jobs in der Gastronomie-Branche in Hagen kritisiert. In Hotels, Gaststätten und Restaurants habe sich eine regelrechte „Minijob-Unkultur“ breit gemacht. NGG kritisiert „Mini-Job-Unkultur“ der Gastro-Branche in Hagen weiterlesen

Noch Karten für Markus Heitz

Hagen – Der Autor Markus Heitz liest heute um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe aus seinem neuesten Werk „Totenblick“, einem Thriller der Extraklasse. Ein Serienmörder hat sich ein besonders Spielchen überlegt, um der Stadt Leipzig und den Ermittlern Angst einzujagen. Die Leser dürfen sich auf einen spannenden Thriller freuen. Die Zuhörer haben Gelegenheit dem Autor Fragen zu stellen, zu seiner Person und zu seinen Werken ob Fantasy, Horror oder Thriller. Einlass ist um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

 

VHS-Abend: Auf den Pfaden der Schlittenhunde in Finnland

2013-11-07 DFG Schlittenhunde © Ch. UnsöldHagen – Im Rahmen der Kooperation mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft lädt die Volkshochschule Hagen für Mittwoch, 20. November, von 19.30 bis 21.30 Uhr zu einem Vortrag mit Christine Unsöld in die Villa Post, Wehringhauser Straße 38, einSie wird mit Bilder und Geschichten von ihren Erlebnissen mit Schlittenhunden in Finnland berichten. VHS-Abend: Auf den Pfaden der Schlittenhunde in Finnland weiterlesen

AWO Eilpe begeht den Montag jeckisch

Hagen – In der Eilper Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) wird der kommende Montag jeckisch werden. Pünktlich zum Karnevalsauftakt am 11.11. bietet die AWO im Schultenhof (Selbecker Str. 16, 58091 Hagen) von 11:11 h bis 14:14 h frische Reibekuchen an. Am Nachmittag wird Dagmar Broich wieder die Bingokugeln rollen lassen. Ab 14:30 h für 2 Stunden sind dann auch im Schultenhof Jubel, Trubel und Heiterkeit beim Bingospass zur Sessionseröffnung.

 

Senioren- & Betreuungsberatung im Emster Kulturhof

Hagen – Für viele Senioren und ihre Familienangehörige nehmen mit dem Älterwerden auch die Fragen rund um die Themen Gesundheit, Erbe, Vollmachten und Betreuung zu. Senioren- & Betreuungsberatung im Emster Kulturhof weiterlesen

Frauen in der Lebensmitte

Hagen – Dr. Caroline Bohn wird am Donnerstag, 14. November, um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema „Frauen in der Lebensmitte – Wandel der Gefühle“ in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, halten. Im Mittelepunkt stehen neben der Rückschau insbesondere die Planung der Zukunft und die Entwicklung neuer Lebensziele. Information bei der VHS Hagen unter Telefon 02331-2073622.

 

ZONTA Club Hagen spendet 5.100 Euro an Beratungsstelle

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHagen –  Mit einem Scheck in Höhe von 5.100 Euro hat der ZONTA Club Hagen am Mittwochnachmittag (6. November) die Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel der Diakonie Mark-Ruhr besucht. Im Rahmen seines 25-jährigen Jubiläums im Juni hat der ZONTA Club in Kooperation mit dem Emil-Schumacher-Museum ein Benefizkonzert veranstaltet, dessen Erlös nun die Präsidentin Friederike Schauerte an Margarete Kummer von der Diakonie überreichte.  ZONTA Club Hagen spendet 5.100 Euro an Beratungsstelle weiterlesen