Polizeibericht am Montag

Hagen : Unfallverursacherin war betrunken   +++ Hagen: Taxifahrer stand unter Drogeneinfluss  +++ Hagen: Hauswände mit Hakenkreuzen beschmiert +++  Gevelsberg:  Einbruch in Seniorenheim und Einkaufsmarkt +++  Gevelsberg:  Roter BMW beschädigt +++ Gevelsberg: Sachbeschädigung an Pkw  +++ Gevelsberg: Pkw überschlägt sich +++  Wetter – in zwei Einfamilienhäuser eingebrochen  +++ Herdecke: Unbekannte dringen in Gartenhaus ein +++ Hagen: PKW-Diebstahl  +++  Schwerte:  Verkehrsunfall mit Personenschaden – BMW wurde aus der Kurve getragen  +++ Witten: Zwei Einbruchstatorte – Schmuck, Bargeld und Laptop weg +++ Witten:  Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle +++  Ennepetal: Brandmeldealarm in Industriebetrieb +++ 

Hagen : Unfallverursacherin war betrunken

Hagen (ots) – Hagen-Mitte. Eine 55-jährige Hagenerin beschädigte am Sonntagabend beim Einparken in der Straße „Am Hauptbahnhof“ den Honda einer 30-jährigen Frau aus Wetter. Zwar war der Sachschaden mit
1.000 Euro nur gering, aber die Folgen für die 55-Jährige weitreichend. Die aufnehmenden Polizisten stellten bei der Frau eine deutliche Alkoholfahne fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille, so dass sie mit zur Blutprobe musste. Außerdem wurde ihr der Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 Hagen: Taxifahrer stand unter Drogeneinfluss 

Hagen (ots) – Altenhagen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde durch eine Polizeistreife ein 48-jähriger Taxifahrer in seinem Taxi auf der Boeler Straße überprüft. Die Beamten vermuteten bei dem
Mann einen Drogenverstoß und führten am Kontrollort einen Urintest durch. Obwohl der Taxifahrer alles abstritt, schlug der Test an. Anschließend gab der 48-Jährige den Konsum von Marihuana zu. Er
musste mit zur Blutprobe. Auf ihn kommt ein Ermittlungsverfahren zu. Sein Taxischein ist zudem gefährdet.

Hagen: Hauswände mit Hakenkreuzen beschmiert

Hagen (ots) –  Im Zeitraum Sonntag, 02.00 Uhr bis 10.45 Uhr, beschmierten unbekannte Täter ein Wohnhaus sowie mehrere Gebäudeteile in der Herrmannstraße mit Hakenkreuzen und anderen fremdenfeindlichen Schriftzügen. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Der Staatsschutz Hagen hat die Ermittlungen
aufgenommen. Täterhinweise werden an die 02331 – 986 2066 erbeten.

Gevelsberg:  Einbruch in Seniorenheim und Einkaufsmarkt

Gevelsberg (ots) –  In der Zeit vom 02.11.2013, 18.10 Uhr bis 03.11.2013, 14.30 Uhr, verschaffen sich
unbekannte Täter gewaltsam durch eine Schwingtür Zutritt in einSeniorenheim an der Hagener Straße. Im Thekenbereich durchsuchen sie einen Schrank und entwenden aus einer verschlossenen Kassette einen
Bargeldbetrag. Am 03.11.2013, zwischen 05.00 Uhr und 08.55 Uhr, schlagen unbekannte Täter mit einer Kopfstütze die Glasschiebetüren eines Einkaufsmarktes an der Hagener Straße ein. Im Kassenbereich
brechen sie ein Regal auf und entwenden eine nicht bekannte Anzahl an Tabakwaren.

 Gevelsberg:  Roter BMW beschädigt

Gevelsberg (ots) –  Am 03.11.2013, gegen 13.20 Uhr, prallt der Fahrer eines weißen Pkw Ford auf einem
Parkplatz an der Mittelstraße gegen die hintere Stoßstange eines abgestellten roten Pkw BMW. Anschließend setzt der Verursacher seine Fahrt fort, ohne den Schaden von etwa 500 Euro reguliert zu haben.
Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

 Gevelsberg: Sachbeschädigung an Pkw

Gevelsberg (ots) -In der Zeit vom 02.11.2013, 17.00 Uhr bis 03.11.2013, 13.25 Uhr, beschädigen unbekannte Täter auf der Bahnhofstraße einen abgestellten Pkw Skoda durch Zerkratzen des Lackes.

Gevelsberg: Pkw überschlägt sich

Gevelsberg (ots) –  Am 03.11.2013, gegen 13.30 Uhr, kommt eine 76-jährige Mühlheimerin mit einem Pkw
Renault auf der Hagener Straße in Höhe des Hauses Nr. 263 nach rechts ab. Das Fahrzeug prallt gegen einen abgestellten Pkw Nissan und schiebt ihn gegen einen davor stehenden Lkw Mercedes. Anschließend
überschlägt sich der Pkw Renault und kommt auf dem Dach liegend zum Stillstand. Ein aufmerksamer Passant vernimmt das Geräusch und zieht die leicht verletzte Renaultfahrerin aus ihrem verunfallten Fahrzeug.
Mit einem Rettungswagen wird die 76-jährige zur ambulanten Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Pkw Renault wird abgeschleppt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 11.500
Euro.

 Wetter – in zwei Einfamilienhäuser eingebrochen 

Wetter (ots) –  In der Zeit vom 31.10.2013, 18.00 Uhr bis 02.11.2013, 12.30 Uhr, verschaffen sich unbekannte
Täter durch Aufhebeln eines Fensters und zwei Terrassentüren Zutritt in zwei Einfamilienhäuser an der Lessingstraße und Karl-Siepmann-Straße. In den Wohnräumen durchwühlen die Täter mehrere Schränke und Behältnisse. Ob etwas entwendet wird, ist zurzeit nicht bekannt.

Herdecke: Unbekannte dringen in Gartenhaus ein

Herdecke (ots) –  In der Nacht zum 01.11.2013 dringen unbekannte Täter gewaltsam in eine Gartenhütte an
der Alte Straße / Neue Straße ein. Sie entwenden zwei Damenfahrräder.

Hagen: PKW-Diebstahl

Hagen (ots) – Hohenlimburg. Ein 39-jähriger Hagener musste am frühen Sonntagmorgen den Diebstahl seines grauen VW Jetta feststellen. Diesen hat er im Zeitraum zwischen 00.00 Uhr und 05.30 Uhr in der Haardtstraße abgestellt. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen HA-LQ 834 ist durch seine Tieferlegung und Breitreifen besonders
auffällig und hat einen Wert von rund 6.000 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter 02331 – 986 2066.

Schwerte:  Verkehrsunfall mit Personenschaden – BMW wurde aus der Kurve getragen

Schwerte (ots) – Am Sonntag (03.11.2013) befuhr gegen 13:30 Uhr ein 46 Jähriger aus Schwerte mit seinem BMW die Straße Bührenbruch in Richtung Steiberg. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über
das Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal gegen einen entgegen kommenden Toyota prallte. Bei diesem Unfall wurde der 63 jährige Toyota-Fahrer aus Schwerte leicht verletzt. Die 61 jährige Beifahrerin im Toyota wurde schwer verletzt und musste in ein rankenhaus gebracht werden, wo sie stationär verblieb. Beide
Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Witten: Zwei Einbruchstatorte – Schmuck, Bargeld und Laptop weg!

Witten (ots) – In den Nachmittagsstunden des gestrigen 3. November wurde an der Konrad-Adenauer-Straße in Witten ein Wohnungseinbruch entdeckt. Im Zeitraum zwischen dem 01.11., 14.30 Uhr, und dem 03.11.,
15.10 Uhr, hatten die Kriminellen ein Fenster aufgehebelt und waren in die Räumlichkeiten eingestiegen. Dort entwendeten die Einbrecher Bargeld und Schmuck. Ein weiterer Einbruchstatort, ebenfalls eine
Erdgeschosswohnung, lag an der Meesmannstraße im Stadtteil Herbede. Im Zeitraum zwischen dem 01.11., 16.00 Uhr, und dem 02.11., 09.15 Uhr, nahmen die Täter ein Laptop mit. Das Bochumer Fachkommissariat
für Wohnungsdelikte (KK 14) hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4143 um Hinweise von Zeugen.

 Ennepetal: Brandmeldealarm in Industriebetrieb

Schwelm (ots) – Am Sonntag, 03.11.2013, wurde die Feuerwehr um 16:02 Uhr zu einem Industriebetrieb in die Prinzenstraße alarmiert. Dort hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst.
Nach einer Erkundung konnte eine Rauchentwicklung in einem elektrischen Betriebsraum als Ursache für den Alarm ausgemacht werden. Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz mit CO2-Löscher und
Wärmebildkamera in den verrauchten Bereich vor, schaltete die elektrische Anlage ab und sorgte für eine Belüftung des Raumes. Als Ursache für die Rauchentwicklung konnte mit Hilfe der Wärmebildkamera
schnell ein defektes Bauteil in einem Schaltschrank ausgemacht werden, ein Brand war nicht mehr vorhanden. Nach der Kontrolle und Belüftung des Raumes wurde die Einsatzstelle an das anwesende Firmenpersonal übergeben.  Im Einsatz waren ehrenamtliche Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt,  die hauptamtliche Wachbesatzung und der Einsatzleiter vom Dienst. Insgesamt waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war um 17:20 Uhr beendet.

 Witten:  Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Witten (ots) – Am gestrigen 3. November kam es in Witten zu einem bewaffneten Raubüberfall auf die an der Hauptstraße 40a gelegene Spielhalle. Gegen 00:45 Uhr betrat ein maskierter Mann die Räumlichkeit und bedrohte die Angestellte mit einer silberfarbenen Schusswaffe. Anschließend nahm der Kriminelle das Geld aus der Kasse und flüchtete mit einer Person, der vor der Spielhalle vermutlich Schmiere gestanden hatte, in Richtung Ardeystraße. Der Haupttäter ist ca. 180 cm groß, hat eine athletische Figur und trug eine helle Jeanshose, dunkle Sportschuhe sowie einen schwarzen Pullover, dessen Kapuze er sich über den Kopf gezogen hatte. Der zweite Kriminelle, der einen schwarzen Rucksack dabei hatte, trug eine Jeanshose. Das

Bochumer Raubkommissariat KK 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und
bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4131 um Zeugenhinweise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s