Polizeibericht am Freitag

  +++  Dortmund: Hilferufe schlagen Handtaschenräuber in die Flucht  +++Dortmund: Verkehrsunfallflucht in Asseln – Polizei bittet um Mithilfe +++ Dortmund: Verkehrsunfallflucht mit verletztem Rollerfahrer  +++ Dortmund: „Wir wollen Dich!“ Inforunde für Bewerber zum Polizeiberuf  +++ Hagen: Ladendieb flüchtete ohne Jacke   +++  Hagen: Parfumdiebe unterwegs  +++ Hagen: Hundehalterin gesucht  +++ Hagen: Blitzeinbruch in An- und Verkauf  +++ Hagen: Unfall bei Trunkenheitsfahrt  +++ Gevelsberg: Diebstahl an Pkw +++ 

  Dortmund: Hilferufe schlagen Handtaschenräuber in die Flucht    

Einer 75-jährigen Dortmunderin ist am 24. Oktober 2013, gegen 19:15 Uhr, auf dem Kocklinckeweg in Dortmund – Asseln fast die Handtasche entrissen worden. Ihre Hilferufe schlugen den Täter aber in die Flucht – ohne Beute.
Nach ersten Erkenntnissen war die ältere Dame nach ihrem Einkauf  gerade zu Fuß auf dem Heimweg. Ein junger Mann überholte diese und gab vor, sich die Schuhe neu zu schnüren. Als die Seniorin zu ihm aufschloss, zog der Unbekannte derart an ihrer Handtasche, dass sie fast zu Fall kam. Die Dortmunderin schrie laut um Hilfe. Durch die Schreie aufgeschreckt, ließ der Täter von der Tasche ab und flüchtete über eine Grünfläche in Richtung Norden.   Der Flüchtige soll circa 20 Jahre alt sein. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Wangenbart und war mit einer dunklen Kapuzenjacke (mit  Fellbesatz) bekleidet. Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe: Waren Sie Zeuge der Tat oder können Hinweise zum Täter geben? Melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231- 132- 7441.

Dortmund: Verkehrsunfallflucht in Asseln – Polizei bittet um Mithilfe

Ein Golf Cabriolet ist am Freitag, 18. Oktober 2013, zwischen 20:00 Uhr und 24:00 Uhr, auf der Straße Zum Burgkamp in Dortmund – Asseln durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden. Der Fahrer
flüchtete vom Unfallort, ohne die Polizei zu verständigen.   Eine 35-jährige Dortmunderin entdeckte am Samstagmorgen, den 19. Oktober 2013, an der kompletten linken Seite ihres Cabriolet frische
Unfallschäden. Ein Unfallverursacher war ihr nicht in Sicht – sie rief die Polizei.   Die Polizei fand am beschädigten Golf grünen Fremdlack. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass das unbekannte grüne Fahrzeug
an seiner Front und der rechten Seite beschädigt sein müsste.   Nach polizeilichen Schätzungen entstand am Golf ein Sachschaden von ca. 6000 Euro.  Die Polizei bittet um ihre Mithilfe: Waren Sie Zeuge des Unfalls oder haben in der Nacht vom 18.10.2013 auf den 19.10.2013 in der Nähe Unfallörtlichkeit ungewöhnliche Beobachtungen gemacht? Melden Sie sich bitte bei der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231- 132- 3721 Polizeiwache Asseln).

Dortmund: Verkehrsunfallflucht mit verletztem Rollerfahrer

Einem 44-jährigen Rollerfahrer ist am 23. Oktober 2013, gegen 22:00 Uhr, auf der Franziusstraße Ecke Franz-Schlüter-Straße durch einen Pkw offenbar die Vorfahrt genommen worden. Bei einer sofort
eingeleiteten Vollbremsung stürzte der Fahrer des Rollers zu Boden und verletzte sich leicht.
Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Dortmunder mit seinem Roller auf der Franziusstraße in Richtung Osten. Auf Höhe der Franz-Schlüter-Straße nahm ihm ein weißer Opel Astra nach ersten Ermittlungen die Vorfahrt und bog obendrein noch verbotswidrig nach links ab. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, machte der 44-Jährige
eine Vollbremsung, bei der er fiel und sich leicht verletzte.   Ein bislang unbekannter Zeuge nahm daraufhin mit seinem Fahrzeug die Verfolgung des Unfallverursachers auf, kehrte allerdings nicht mehr zum Unfallort zurück.
Die Polizei bittet um ihre Mithilfe: Sind Sie der Zeuge, der den weißen Opel Astra verfolgte? Auch weitere Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei Dortmund, unter der 0231- 132-2321 (Polizeiwache Nord).

  Dortmund: „Wir wollen Dich!“- Inforunde für Bewerber zum Polizeiberuf 

„Wir wollen Dich!- Komm mit auf Streife!“- unter diesem Motto veranstaltet die Polizei Dortmund am Mittwoch, den 30.10.2013, von 16 – 18 Uhr, im Präsidium an der Markgrafenstraße eine Inforunde für
potentielle Bewerber für den Polizeiberuf. Eine Anmeldung zur Inforunde ist nicht erforderlich.
In der rund zweistündigen Veranstaltung informiert das Team der Personalwerber umfassend über Bewerbungsvoraussetzungen, gibt Tipps zum Testverfahren und vermittelt Eindrücke über das spätere
Berufsbild. Im Anschluss bleibt auch immer genug Zeit für individuelle Fragen der Interessenten. Außerhalb der Inforunde ist das Team der Personalwerbung über die Hotline 0231/132-8888 zu erreichen.
Eine der wichtigsten Voraussetzungen, um sich bewerben zu können, ist der Besitz des Deutschen Sportabzeichens. Dies benötigt jeder Bewerber schon vor dem Abschicken der Bewerbung. Wer ein aktuelles
Sportabzeichen, das nicht älter ist als ein Jahr, zur nächsten Inforunde mitbringt, erhält ein kleines Geschenk.
Hinweis: Wir empfehlen Bewerbern, die sich jetzt gerade im laufenden Verfahren befinden, die Inforunde aufzusuchen, um sich über den Testablauf zu informieren.

Hagen: Ladendieb flüchtete ohne Jacke

Hagen (ots) – Eigentlich wollte der Ladendieb gestern, 24.10.2013, eine Jacke klauen und verlor dabei schließlich noch seine eigene. In der Mittagszeit gegen 12.30 Uhr hielt sich der ca. 35 Jahre alte Mann
in einem Bekleidungsgeschäft in der Elberfelder Straße auf und zog dort eine Lederjacke an. Eine Angestellte glaubte, dass der Kunde die Jacke anprobieren wollte. Wenig später sah sie ihn aber mit der Jacke
draußen vor dem Laden und in Richtung Bahnhof davon gehen. Daraufhin  nahm ein weiterer Mitarbeiter die Verfolgung auf, der den Dieb, der kein Deutsch sprach, auch einholte und mit zurück zum Geschäft
brachte. Als er dort die Geschäftstüren schloss und dem Tatverdächtigen auf Englisch sagte, dass er die Polizei  rufen werde, schubste der Dieb ihn mit Wucht zur Seite, riss die Türen auf und
ergriff erneut die Flucht. Im Weglaufen schaffte der Zeuge es jedoch noch, dem Flüchtenden durch festes Zugreifen nicht nur die Lederjacke, sondern zusätzlich noch seine eigene Jacke zu entreißen.
Dem Dieb gelang  anschließend bislang unerkannt die Flucht. Er hat ein südländisches Aussehen, eine stabile Statur, kurze schwarze Haare und ist ca. 170 cm groß. Gestern trug er Jeans und eine hell orange
farbene Oberbekleidung. Zeugen, die Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 986-2066 zu melden.

Hagen: Parfumdiebe unterwegs

Hagen (ots) – Offensichtlich bandenmäßig waren vier Parfumdiebe gestern, 24.10.2013, in der Fußgängerzone unterwegs. Gegen 15.45 Uhr betraten sie einen Drogeriemarkt in der Hohenzollernstraße und wurden
über eine Videokamera beim Diebstahl von zehn hochwertigen Parfums beobachtet, die sie in einer mitgeführten Tasche aus dem Laden transportierten. Ein Ladendetektiv verfolgte die Männer während er die Polizei verständigte bis ins Parkhaus in der Körnerstraße. Dort verlor er den Sichtkontakt zu den Tatverdächtigen. Zwei von ihnen verließen offensichtlich durch einen Hintereingang in Richtung Volkspark das Haus wieder und flüchteten zu Fuß weiter über die Bahnhofstraße. An der Ecke Grabenstraße konnten sie dort von einer
Streifenwagenbesatzung aufgehalten und festgenommen werden. Bei ihnen wurde noch ein Herrenduft und eine neuwertige Sonnenbrille aufgefunden. Drei weitere Parfums wurden im Gebüsch am Parkhaus
gefunden. Mit der restlichen Beute konnten offensichtlich die beiden weiteren Tatverdächtigen bislang unerkannt entkommen. Die beiden 22 und 37 Jahre alten, aus dem Kreis Soest und Bonn angereisten
Asylbewerber wurden vorläufig festgenommen. Sie sind in gleicher Beteiligung wegen gleichartiger Delikte bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. Hinweise zu den flüchtigen Tätern nimmt die Polizei unter Tel. 986-2066 entgegen.

Hagen: Hundehalterin gesucht

Hagen (ots) – Nachdem sich am Donnerstagabend im Funckepark zwei Hunde ankläfften, kam es im Nachhinein zu einer Körperverletzung.   Gegen 18.50 Uhr befand sich eine 25-jährige Frau mit ihrer einjährigen Tochter und ihrem kleinen Hund in der Anlage. Sie führte ihren Vierbeiner an der Leine, als es zu einer Begegnung mit einer
weiteren Spaziergängerin und ihrem nicht angeleinten Hund kam. Nachdem sich die Tiere erst angebellt hatten, sprang schließlich der freilaufende terrierartige Hund hoch und verletzte das kleine Mädchen an der Wange. Ohne ihre Personalien zu hinterlassen, entfernte sich nach kurzem Streitgespräch die etwa 45-jährige Frau mit ihrem Vierbeiner. Die Mutter des leichtverletzten Kleinkindes gab gegenüber der Polizei an, dass die Unbekannte ihre langen dunklen Haare zum Zopf gebunden hatte, einen Mantel trug und mit nicht weiter beschriebenen Akzent sprach.   Hinweise bitte an die 986 2066.

Hagen: Blitzeinbruch in An- und Verkauf

Hagen (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat ein  Unbekannter die Scheibe eines An- und Verkaufs am Märkischen Ring eingeschlagen und nach ersten Ermittlungen ein Mobiltelefon
entwendet. Der Inhaber des Geschäfts konnte den am Donnerstagmorgen gegen 08.00 Uhr hinzu gerufenen Polizisten weiterhin mitteilen, dass er die Videoüberwachung bereits durchgeschaut hatte. Dabei stellte er
fest, dass der Täter um 03.10 Uhr ein Loch in die Scheibe schlug, hineingriff und mit einem iPhone 5 flüchtete.
Weiterführende Hinweise bitte an die 986 2066.

Hagen: Unfall bei Trunkenheitsfahrt

Hagen (ots) – Einen erheblichen Sachschaden verursachte eine Autofahrerin in Haspe, als sie am Donnerstagabend von der Straße abkam und zwei schwere Blumenkübel rammte.
Gegen 20.00 Uhr wurde ein Anwohner der Höxterstraße durch einen lauten Knall aufgeschreckt und als er aus dem Fenster schaute, sah er, dass ein Pkw die Betonblumenkübel auf dem Gehweg vor seinem Haus
um einige Meter verschoben hatte. Als er nach draußen ging und die Unfallverursacherin darauf ansprach, meinte diese, dass ja nicht viel passiert sei. Sie gab ihm einen Zettel mit ihren Personalien und fuhr
weg.   Die von dem Zeugen alarmierten Polizeibeamten suchten wenig später
die Fahrerin an ihrer Wohnanschrift auf. Ihr erheblich im Frontbereich beschädigter Ford stand in der Einfahrt und die 64-Jährige hatte eine deutliche Alkoholfahne. Sie räumte den Vorfall
ein und musste nun mit zur Blutprobe. Die Polizisten legten eine Anzeige vor, der Gesamtschaden liegt bei etwa 4500 Euro.

Gevelsberg: Diebstahl an Pkw

Gevelsberg (ots) – Kennzeichen entwendet In der Zeit vom 23.10.2013, 13.00 Uhr bis 24.10.2013, 10.00 Uhr, werden von unbekannten Tätern auf dem Ostlandweg die Kennzeichen EN-HT17 von einem Pkw Opel abmontiert und entwendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s